NORDAKADEMIE bekommt neues Vorstandsteam

Jörg Meier (rechts) und Christoph Fülscher (links) 2018

Elmshorn, 1. April 2018 - Die Führung der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft stellt sich neu auf: Zum April 2018 ist Prof. Dr. Georg Plate nach über 25 Jahren aus den Spitzengremien der NORDAKADEMIE ausgeschieden. Der 68-jährige fungierte erst als Gründungsrektor, seit 1996 als Vorstandvorsitzender der NORDAKADEMIE und wird künftig die neugegründete NORDAKADEMIE-Stiftung führen. Jörg Meier (61), seit Gründung Kanzler der Hochschule und bisher gemeinsam mit Prof. Dr. Plate Vorstand der gemeinnützigen AG, welche die Hochschule trägt, bleibt der NORDAKADEMIE erhalten und wurde vom Aufsichtsrat zum Sprecher des Vorstands bestellt. Neues Vorstandsmitglied wird der Vizekanzler und IT-Leiter der NORDAKADEMIE Christoph Fülscher (49). Präsident der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft bleibt Prof. Dr. habil. Stefan Behringer (49).

 

Wie sieht die Zukunft der NORDAKADEMIE aus?

Das neue NORDAKADEMIE-Vorstandsmitglied Christoph Fülscher hat klare Vorstellungen von der Zukunft der Hochschule der Wirtschaft: „Sowohl unsere Hochschule als auch unsere Kooperationsunternehmen müssen sich immer stärker mit den Folgen des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels auseinandersetzen. Das Thema digitale Geschäftsmodelle spielt im betrieblichen Alltag, aber auch in den Studieninhalten eine immer ausgeprägtere Rolle. Als Partner unserer Betriebe und Studenten werden wir uns klar, modern und attraktiv mit Lehrinhalten und wissenschaftlichen Beiträgen zu diesen Themen positionieren. Das wird auf einer soliden Basis der angebotenen Studiengänge und mit Operational Excellence in der Umsetzung geschehen. Ich bin davon überzeugt, dass die NORDAKADEMIE sich als „Die Hochschule der Wirtschaft“ über die Grenzen von Hamburg und Schleswig-Holstein hinaus nachhaltig einen Namen machen kann. Das weitere Wachstum ist programmiert.

 

Hintergrund zur Vita des neuen Vorstandsmitglieds

 

Der Wirtschaftsingenieur Christoph Fülscher begann seine berufliche Karriere nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium an der NORDAKADEMIE 1999 bei der Hermes Logistik Gruppe, einem Tochterunternehmen der Otto Group. Dort verantwortete er als Abteilungsleiter die IT-Anwendungsplanung. Ab 2007 wechselte Fülscher zur weltweit führenden Hörgeräte-Kette Amplifon, wo er in Hamburg als Mitglied der Geschäftsleitung für die Bereiche Personal und IT in Deutschland tätig war und u. a. die Neugründung einer unternehmensinternen Akademie für die Weiterbildung der rund 600 Filialmitarbeiter vorantrieb. Nach mehreren Jahren als CIO im Traditionsunternehmen Ludwig Görtz und Management- sowie Strategieberater in der Unternehmensberatung Solvie folgte er 2016 dem Ruf der NORDAKADEMIE: Fülscher ist dort als Leiter IT und Dozent für Personalmanagement, IT-Management sowie Digital Business tätig und wurde im Januar 2018 zum Vizekanzler berufen.


Alle Nachrichten im Überblick