Volles Haus im Dockland

Rund 100 Teilnehmer folgten der Einladung der NORDAKADEMIE in Kooperation mit B.A.U.M. e.V. zum Fish-&-Grips-Abend am 27. Februar. Die Sustainable Development Goals (SDGs) standen dabei im Fokus. Mit den 17 Sustainable Development Goals setzt die UN im Rahmen ihrer Agenda 2030 anspruchsvolle Ziele für eine sozial gerechte Umgestaltung der Weltwirtschaft, die zugleich ökologische Grenzen berücksichtigt. Kernfrage des Abends war, wie Unternehmen und die Stadt Hamburg zum Erreichen dieser 17 Nachhaltigkeitsziele beitragen können.

Zunächst zeigte Marcel Engel, Leiter des Deutsches Global Compact Netzwerks (DGCN), wie Unternehmen die SDGs sinnvoll für sich nutzen können. Anschließend erläuterte Laura Martín Gomez, CR-Managerin der Otto Group, wie sich die SDGs zielführend in die unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategie einbetten lassen. Schließlich stellte Hans Gabányi, Amtsleiter für Naturschutz, Grünplanung und Energie, vor, wie sich die Stadt Hamburg an der Umsetzung der Agenda 2030 beteiligt. Es folgte eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum über weitere Verbesserungsmöglichkeiten der Nachhaltigkeitsleistung in die Stadt Hamburg und in der Otto Group, aber auch mit Anregungen zum Beitrag eines jeden Einzelnen in seiner Konsumentenrolle für das Erreichen der SDGs.

Weitere Informationen gibt es im Archiv von BAUM eV.


Alle Nachrichten im Überblick