Was bedeutet dual studieren?

Studienmodell

Ein duales Studium verbindet ein wissenschaftliches Studium mit Praxisphasen in einem Unternehmen.  Dabei sind die Lerninhalte aufeinander abgestimmt.

  • Theorie (2 x 10 Wochen/Jahr) und Praxis (2 x 13 Wochen/Jahr) wechseln sich blockweise ab.
  • Die Studiendauer beträgt 7 Semester (3,5 Jahre).
  • Der Studienabschluss Bachelor of Science ist mit 210 ECTS verbunden.

Vorteile

    Praxisnähe

    Während des Studiums erwerben die Studierenden mehrere Jahre Praxiserfahrung, welche das Verständnis für die theoretischen Lerninhalte erhöht. Leistungen während der Praxisphase

    Überdurchschnittliche Berufschancen

    Durch die frühzeitige Bindung an das Ausbildungsunternehmen haben Absolventen des dualen Studiums sehr gute berufliche Perspektiven. Die meisten verbleiben nach dem Studium in ihrem Ausbildungsbetrieb. Auch diejenigen, die nicht übernommen werden können, besitzen aufgrund ihrer Praxiserfahrung überdurchschnittlich gute Bewerbungschancen bei anderen Unternehmen.

      Finanzielle Unabhängigkeit

      Die Unternehmen zahlen in der Regel die Studiengebühren. Zudem erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung - auch während des Studiums an der NORDAKADEMIE.

      Erfahren Sie hier mehr über das Bewerbungsverfahren.

      Hier finden Sie die tagesaktuelle Übersicht aller freien Ausbildungsplätze.

      Wir haben für Sie die häufigsten Fragen zu den dualen Bachelorstudiengängen zusammengestellt.