Vertiefungsrichtungen

Im Studiengang Betriebswirtschaftslehre können Sie sich entscheiden, ob Sie eine generalistische, breit aufgestellte Ausbildung wünschen oder ob Sie sich durch die Wahl einer Vertiefungsrichtung spezialisieren.

In den folgenden Schwerpunkten ist eine Vertiefung durch das Belegen von drei Wahlpflichtmodulen möglich:

Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen beginnen?

Sie können Unternehmen bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit unterstützen und beraten die Geschäftsführung bei der finanziellen Zukunftsplanung.

Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Finanz- und Rechnungswesen angeboten:

  • Controlling
  • Unternehmensbesteuerung
  • Unternehmensbewertung
  • Unternehmensplanspiel TOPSIM
  • Business Planning & Management Reporting
  • Introduction to International Accounting and Reporting
  • Recht von Start-up Business und Venture Capital

Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

Berufliche Perspektiven:

Absolventen, die Finanz- und Rechnungswesen als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

  • Controlling
  • Externe Rechnungslegung und Berichterstattung
  • Treasury Management
  • Steuerberatung
  • Wirtschaftsprüfung
  • Unternehmensberatung

Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Handelsmanagement beginnen?

In Handelsunternehmen sind spezielle Kenntnisse in den Bereichen Marketing, E-Commerce und Logistik erforderlich. Sier werden optimal auf die Erfordernisse in Handelsunternehmen vorbereitet.

Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Handelsmanagement angeboten:

  • Handelsmarketing
  • Handelslogistik
  • E-Commerce
  • Handelskooperationen und Franchising

    Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

    Berufliche Perspektiven

    Absolventen, die Handelsmanagement als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

    • Einzelhandel
    • Großhandel
    • Versandhandel
    • Internethandel
    • Handelsnahe Produktions- und Logistikunternehmen

      Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Human Resource Management beginnen?

      Sie können Unternehmen in personalwirtschaftlichen Fragen unterstützen, z.B.:

      • Wie plant man Personal?
      • Wie gelangt man an qualifiziertes Personal?
      • Wie verwaltet man dieses Personal?

      Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Human Resource Management angeboten:

      • Arbeitsrecht
      • Eignungsdiagnostik
      • Führungspersönlichkeiten der Wirtschaft im Spiegel der Managementsoziologie
      • Wirtschaftspsychologie
      • Wirtschaftspsychologie der Arbeitgebermarkenführung
      • Organizational Behavior - Unternehmensführung und Verhalten in Organisationen
      • Intercultural Management Asia

      Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

      Berufliche Perspektiven:

      Absolventen, die Human Resource Management als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

      • Personalmanagement
      • Personaldienstleistung
      • Positionen mit Personalverantwortung
      • Unternehmensberatung

      Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt International Management beginnen?

      Die Vertiefungsrichtung International Management bereitet Sie auf Aufgaben im Global Business vor. Dazu zählen vielfältige Einsatzgebiete im internationalen Projektmanagement, International Marketing, Financial Management und viele weitere Bereiche in weltweit agierenden Unternehmen.

      Was beinhaltet die Vertiefungsrichtung International Management?

      Dem internationalen Aspekt wird neben einem auf weltweite Geschäftsbeziehungen bezogenen Wahlpflichtfächerkatalog durch eine intensive Fremdsprachenausbildung in Englisch, aber auch Französisch oder Spanisch Rechnung getragen. Zusätzlich ist es möglich, im Zuge des Studium Generale weitere Fremdsprachen wie Chinesisch, Japanisch und Russisch zu belegen.

      Viele Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt. Teilweise werden hierfür ausländische Gastprofessoren eingesetzt. Neben verschiedenen Wahlpflichtmodulen haben Sie außerdem die Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Pflichtmodule in englischer Sprache zu belegen. Zur Zeit sind folgende Pflichtmodule in englischer Sprache geplant:

      • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
      • Grundlagen des Marketing
      • Strategic and International Management
      • Investition und Finanzierung

      Im 5. Semester absolvieren Sie ein obligatorisches Auslandssemester, z.B. an einer der über 30 internationalen Partnerhochschulen.

      Folgende Wahlpflichtmodule gehören zur Vertiefungsrichtung International Management:

      • Intercultural Management and Communication
      • International Sales and Marketing
      • International Accounting and Reporting
      • International Finance
      • International Logistics
      • International Human Resource Management

      Sollten Sie zusätzlich zu dem Besuch der Wahlpflichtmodule aus der Vertiefungsrichtung "International Management" auch Ihre Transferleistungen Theorie/Praxis und Ihre Bachelorthesis in englischer Sprache verfassen, können Sie somit bis zu 139 Credits (66%) in einer Fremdsprache absolvieren.

      Die Vertiefungsrichtung "International Management" sowie alle fremdsprachigen Module werden separat auf dem Diploma Supplement aufgeführt, so dass Sie nach Ihrem Studium an der NORDAKADEMIE über einen internationalen Abschluss verfügen.

      Was sind die beruflichen Perspektiven und Tätigkeitsbereiche?

      Absolventen, die International Management als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

      • Internationales Projektmanagement (International Project Manager)
      • Internationales Marketing (International Sales Manager, International Marketing Manager, Key Account Manager International)
      • Internationales Rechnungswesen/Controlling (International Accountant)
      • International Financial Management
      • Global Supply Chain Management
      • Internationales Personalmanagement (Human Resource Management International)

       

      Bitte beachten Sie, dass ein Auslandssemester nicht bei jedem Kooperationsunternehmen möglich ist. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig bei Ihrem Ausbildungsbetrieb, ob ein obligatorischer Aufenthalt im Ausland möglich ist.

      Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Logistik / Operations-Management beginnen?

      Sie können Lösungen für logistische Herausforderungen jeglicher Art finden. Sie sorgen durch strukturierte Planung und Durchführung für einen reibungslosen Ablauf der Geschäfte eines Unternehmens.

      Infolge der globalen Arbeitsteilung, der zunehmenden Individualisierung der Kundenwünsche und des Trends zum e-Commerce nimmt die Bedeutung der Logistik stark zu. Operational Excellence wird zum strategischen Erfolgsfaktor, was Unternehmen wie Amazon, Aldi, Wal-Mart, Zara, Toyota oder Dell eindrucksvoll belegen. Logistik verfolgt das Ziel, den Material- und Informationsfluss über alle Stufen der Wertschöpfung hinweg kundenorientiert und kostenoptimiert zu gestalten.

      Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Logistik / Operations-Management angeboten:

      • Supply Chain Management
      • Business Process Management
      • Innovationsmanagement
      • Projektmanagement

      Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

      Berufliche Perspektiven

      Absolventen, die Logistik / Operations-Management als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

      • e-Commerce und Versandhandel
      • Supply Chain Management
      • Unternehmensberatung im Bereich Operations Management
      • Logistik und Lean Teams in Industrieunternehmen
      • Spediteuren und Logistik-Dienstleistern

      Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Marketing beginnen?

      Sie können methodisch und strategisch an Unternehmensentscheidungen herangehen und wissen, wie man dabei die Bedürfnisse von Markt und Konsumenten berücksichtigt und Unternehmensziele effektiv erreicht.

      Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Marketing angeboten:

      • Marketing Research
      • Marketing - Projekt
      • Internationales Vertriebsmanagement
      • Strategisches Marketing
      • Marktpsychologie und Online-Marketing
      • Systematische Markenentwicklung im B2B
      • Neuromarketing und Statistik

      Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

      Berufliche Perspektiven

      Absolventen, die Marketing als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

      • Produktmanagement (Product Management, Category Management)
      • Marktforschung (Market(ing) Research)
      • (Online) Marketing Management
      • Medienmanagement (Media Management)
      • Kommunikationsmanagement (Communication Management)
      • Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations)
      • Vertriebsmanagement (Sales Management)
      • Veranstaltungsmanagement (Eventmanagement)
      • Key Account Management

      Warum soll ich ein Studium der BWL mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie beginnen?

      Die Wirtschaftspsychologie überträgt wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychologie auf Fragestellungen in der Wirtschaft. Entscheidungen (auch die irrationalen) und das Verhalten von Menschen, die in der Wirtschaft agieren, stehen hier im Vordergrund.

      Die nachstehenden Module werden derzeit in der Vertiefungsrichtung Wirtschaftspsychologie angeboten:

        • Wirtschaftspsychologie
        • Wirtschaftspsychologie der Arbeitgeber-Markenführung
        • Organizational Behavior - Unternehmensführung und Verhalten in Organisationen
        • Eignungsdiagnostik
        • Marktpsychologie und Online-Marketing
        • Marketing Research
        • Neuromarketing und Statistik

        Während Ihres Studiums belegen Sie insgesamt vier Wahlpflichtmodule. Eine Vertiefung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) ist möglich, wenn Sie mindestens drei Wahlpflichtmodule aus den oben genannten Modulen wählen, davon mindestens eines, das der Statistik zugeordnet wird. Außerdem sollte Ihre Bachelorarbeit ein Thema des gewählten Schwerpunktes behandeln.

        Berufliche Perspektiven

        Absolventen, die Wirtschaftspsychologie als Vertiefungsrichtung für ihr BWL-Studium gewählt haben, können z. B. in folgenden Bereichen tätig sein:

        • Personalmanagement
        • Marketingmanagement
        • Unternehmensberatung
        • Markt- und Meinungsforschung

        Im fünften Semester können Sie an einer unserer weltweiten Partnerhochschulen ein Auslandssemester absolvieren.

        Wählen Sie für Ihre individuelle Schwerpunktbildung aus über 200 Seminaren.

        Bereiten Sie sich auf das Global Business durch unsere erstklassige Fremdsprachenausbildung vor!