Chinesisch, Japanisch und Russisch

Mit diesen Seminarangeboten trägt die NORDAKADEMIE der Bedeutung der wichtigen Märkte Chinas, Russlands und Japans Rechnung. In allen Sprachseminaren wird neben der Sprache vor allem auf die Vermittlung kultureller Werte und beruflicher Gepflogenheiten Wert gelegt.

Chinesisch wird als Wahlsprache je nach Nachfrage der Studierenden in das Fremdsprachenangebot der NORDAKADEMIE integriert. Die Kursleitung wird von einer gebürtigen Chinesin aus Beijing, China übernommen. Der Unterricht wird in Pin Yin (d. h. die chinesischen Schriftzeichen werden in die lateinische Schrift transkribiert) geführt. So kann man das scheinbar „unmöglich zu lernende“ Chinesisch wie jede andere Sprache lernen. Außerdem wird auch über die chinesische Kultur gesprochen. Ziel des Kurses ist es, ungefähr 600 chinesische Wörter und Wendungen kennenzulernen, die eine Verständigung in Alltagssituationen ermöglichen.

Japanisch können die Studierenden der NORDAKADEMIE seit 2002 als Wahlfach belegen. Der Kurs läuft zweimal pro Woche. Vermittelt werden die Grundlagen der Sprache. Die Dozentin ist gebürtige Japanerin und hat an der Universität Pädagogik mit dem Schwerpunkt Japanisch studiert. In ihrem Japanisch-Kurs wird die japanische Silbenschrift Hiragana erlernt. Daneben werden kulturelle Besonderheiten wie beispielsweise die japanische Begrüßung sowie eine Kurzvorstellung im japanischen geschäftlichen Alltag trainiert. Im Anschluss werden die Themen Zahlen und Zeit behandelt. Auch ein kurzer Ausflug in die Kalligraphie ist geplant, wodurch die Studierenden die Möglichkeit haben, einige Kanji zu lernen.

Russisch wird als Wahlsprache je nach Nachfrage der Studierenden in das Fremdsprachenangebot der NORDAKADEMIE integriert. Die Kursleitung wird durch eine gebürtige Russin durchgeführt. Der Kursinhalt richtet sich nach dem Sprachniveau der Teilnehmer. Russisch findet wöchentlich statt, wobei die Kurszeit in Absprache des Dozenten mit den Teilnehmern festgelegt wird.

Termine und Details für das Sprachangebot in Chinesisch, Japanisch und Russisch finden Sie über das  Aktuelle Seminarprogramm