Studium Generale: Seminare

Um der Zielsetzung einer umfassenden und interdisziplinären Ausbildung gerecht zu werden, ist die Teilnahme an Seminarveranstaltungen aus dem umfangreichen Angebot der NORDAKADEMIE verpflichtender Bestandteil des Curriculum.

Die über 100 wählbaren Seminarveranstaltungen ergänzen dabei die Pflicht- bzw. Prüfungsfächer um Veranstaltungen zu Persönlichkeitsentwicklung, aktuellen Managementthemen und fachbezogenen Spezialthemen. Sie erstrecken sich über den gesamten Studienverlauf und sind inhaltlich von den fachlichen Modulen unabhängig.

Für die Seminaran- und abmeldung sowie die Teilnahmeverpflichtung an Seminaren schauen Sie bitte in das "Merkblatt Seminare", welches Sie im Intranet CIS finden.

Die Kenntnis wissenschaftlicher Arbeitsweisen und Methoden sowie deren effiziente und effektive Nutzung stellt angesichts der zunehmenden Durchdringung wissenschaftlicher Prozesse in immer breitere Bereiche der Hochschul- und auch Unternehmenspraxis eine wichtige Kompetenz dar. Um fundiert wissenschaftlich arbeiten zu können, gibt es daher eine im ersten Semester angebotene Seminarveranstaltung "Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden", die von allen Studierenden belegt werden muss.

Hier finden Sie den aktuellen Raumplan als pdf Datei.

Kontakt

Andrea Muhl
Studierendenservice
Telefon: 04121 4090-512
E-Mail

Zurück zur Seminarübersicht

Seminar Networking Excellence

Erfolgreich Netzwerken und Kooperieren -

Von: Freitag, 11.01.2019

Bis: Samstag, 12.01.2019

Bemerkung:

Fr. 16.30-20.30 Uhr, Sa. 9-18 Uhr

Seminar findet nicht statt!

Themenbereich: Schlüsselqualifikation

Prüfungsform: Mündliche Prüfung

Kreditpunkte: 0.5

Workload: 15

Dozent : Michael Bregulla

Inhalt:

Netzwerke, Kooperationen und das generelle Pflegen von Beziehungen im Markt haben in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen, nicht nur im Vertriebsbereich, sondern inzwischen in praktisch allen weiteren betrieblichen Aufgabenstellungen. Menschen und Unternehmen müssen heute im Dialog mit Ihrer Umwelt zu stehen, um einen optimalen Zugang zu Wissen und Produkten zu haben.

Das bis weit in die 90er Jahre eher transaktionsbasierte externe Handeln (Kaufen – Verkaufen) brachte klassische Lieferanten-Kundenverhältnisse bei gleichzeitiger Abschottung des Unternehmens für fast jeden weiteren Wissenstransfer außerhalb dieser Verhältnisse mit sich. Es maß dem Aufbau eines Beziehungsgeflechts und der Entwicklung von langfristig ausgelegten Mehrwertkooperationen auf persönlicher und Unternehmensebene höchstens sekundäre Bedeutung bei.

In Unternehmen jeglicher Größenordnung wird, nicht zuletzt duch die technologische und kulturelle Revolution des Social Networkings, nun immer mehr der Nutzen von offiziellen und informellen, aber gewollten, Partnerschaften zum gegenseitigen Mehrwert erkannt, die angebahnt, gelebt und gepflegt werden müssen.

Hierbei spielen ein breites, von Vertrauen und Offenheit geprägtes Umfeld und möglichst viele gelebte Beziehungen zum gegenseitigen Nutzen als stabilisierende Faktoren (wieder) eine größer werdende Rolle. Dieses erfordert ein Umdenken und –lernen beim Einzelnen – eine Fähigkeit zum Netzwerken!

Zielgruppe:
Aus Sicht der handelnden Personen bedeuten die geschilderten neuen Bedingungen, sich mit den Anforderungen des „Netzwerkens“ auseinanderzusetzen, um hieraus für das Unternehmen und nicht zuletzt für sich selbst Nutzen zu ziehen.

Wer Netzwerken kann, ist vom ersten Berufstag an im Vorteil - als Vertriebler, Einkäufer, Marketer, Personaler, aber in vielen Bereichen auch als Techniker, IT-ler oder Controller!

Das Seminar richtet sich an Studierende der NORDAKADEMIE, die sich für den Netzwerkansatz interessieren und sich mit dem beschriebenen Paradigmenwechsel selbstreflektierend auseinandersetzen wollen.

Zusätzlich kann Studierenden, die sich auf eine marktexponierte Rolle im zukünftigen Berufsleben vorbereiten, eine Reihe von Tipps und Tricks vermittelt werden, sich selbst und das Unternehmen im heutigen Umfeld verbessert zu „vermarkten“.
  • Vorbereitung durch zugesandte Lektüre vor dem Seminar
  • Diverse Handouts mit Tipps und Tricks während des Seminars
  • Bereitstellung sämtlicher Präsentationen in digitaler Form nach dem Seminar
  • Buchtipps

Ziel:

Ziel ist, den Teilnehmern einen Einblick in moderne Netzwerkphilosophie zu bieten. Es werden anwendbare Tipps und Tricks vermittelt, um ein Netzwerk mit stabilen Beziehungen bis hin zu funktionierenden Kooperationen aufzubauen und sich hierbei erfolgreich selbst zu präsentieren.

Die vermittelten Werkzeuge sollen ebenfalls unterstützen, in der Selbstvermarktung innerhalb und außerhalb des Ausbildungsunternehmens erfolgreich zu sein.

Nicht unwesentlich soll das Seminar die Teilnehmer auch dabei helfen, selbsterkennend festzustellen, ob sie an einer exponierten, dann häufig vertrieblichen Aufgabe, interessiert und zu dieser geeignet sind.

Vortragsreihen

Über das Seminarprogramm hinaus gibt es eine Reihe an anderen Veranstaltungen, die Sie besuchen können.

Der Fachbereich Informatik lädt regelmäßig zur Vortragsreihe Informatikforum ein.

Neben den Wissenstransfer in die Lehre ist auch der Austausch auf wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene für die NORDAKADEMIE entscheidend.