Qualifikationsziele

Qualifikationsziele im Studiengang

Aufgrund ihrer breit angelegten Qualifikation sind Wirtschaftsingenieure gesuchte Fach- und Führungskräfte.

Ihre technische Ausbildung verbindet Aspekte des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und Elektronik sowie der Informationstechnik zu dem, was man heute Mechatronik nennt. Ihre kaufmännische Ausbildung versetzt Sie in die Lage, die Wirtschaftlichkeit und Rechtssicherheit technischer Lösungen sicherzustellen.

Folgende, im Qualifikationsrahmen Wirtschaftsingenieurwesen festgelegte Qualifikations- und Kompetenzziele sollen im Verlauf des Studiums erreicht werden.

  • Die Absolventinnen und Absolventen können wirtschaftliche, politische, soziale und rechtliche Rahmenbedingungen der Wirtschaft verstehen und beurteilen (Beurteilungskompetenz im gesellschaftlichen Umfeld).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können rationale und ethisch begründete Entscheidungen treffen sowie kritisch denken, um innovative und effektive Lösungen für bereichsübergreifende, qualitative und quantitative Probleme zu finden (Kompetenz zum kritischen Denken).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können sich logisch und überzeugend in mündlicher und schriftlicher Form artikulieren sowie über Inhalte und Probleme der jeweiligen Disziplin mit Fachkolleginnen und -kollegen auch fremdsprachlich und interkulturell Kommunizieren (Kommunikationskompetenz)
  • Die Absolventinnen und Absolventen können effektiv mit anderen Menschen in unterschiedlichen Situationen und internationalem Umfeld fachübergreifend konstruktiv zusammenarbeiten (Kompetenz zu Kooperation und Teamwork).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können komplexe Aufgabenstellungen im technischen und wirtschaftlichen Kontext erkennen und fachübergreifend, ganzheitlich und methodisch lösen (Problemlösungs‐ und Handlungskompetenz).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können einschlägige wissenschaftliche Methoden und neue Ergebnisse der Ingenieur‐ und Wirtschaftswissenschaften unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer, technischer und gesellschaftlicher Erfordernisse auf Aufgabenstellungen in der Praxis anwenden (Transferkompetenz).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können sowohl einzeln als auch als Mitglied internationaler Gruppen arbeiten, Projekte effektiv organisieren und durchführen sowie in eine entsprechende Führungsverantwortung hineinwachsen (interkulturelle Kompetenz).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können sich durch einen ausreichenden Praxisbezug des Studiums unmittelbar in das berufliche Umfeld integrieren und mit Partnern auf unterschiedlichen Ebenen zusammenarbeiten (soziale Kompetenz).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können moderne Informationstechnologien effektiv nutzen (IT‐ Kompetenz).
  • Die Absolventinnen und Absolventen können selbstständig lernen und sich selbstständig weiterbilden (Kompetenz zum selbstständigen lebenslangen Lernen).

Fragen zum Studiengang?

Christine Dölling
Studierendenservice
Telefon: 04121 4090-0
E-Mail

Prof. Dr.-Ing. Volker Ahrens
Studiengangsleitung
Telefon: 04121 4090-471
E-Mail

Martin Hieronymus
Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
Telefon: 04121 4090-571
E-Mail

Weitere duale Bachelorstudiengänge an der NORDAKADEMIE

Die Betriebswirtschaftslehre als Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften eröffnet Ihnen vielfältige Einsatzfelder und Karrierechancen in allen Unternehmensbereichen.

 

 

 

Wirtschaftsinformatiker nutzen die Möglichkeit der modernen Informations- und Kommunikationstechnologie für die Lösung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen.

Im Studiengang Angewandte Informatik stehen die Softwareentwicklung und die Gestaltung von IT-Systemen im Mittelpunkt.