Erfahrungsberichte

Bereits die Hälfte aller Studierenden in den Bachelorstudiengängen an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft nutzen die Chance und sammeln wertvolle internationale Erfahrungen. Die Studienpläne der NORDAKADEMIE sind so ausgelegt, dass sich im 5. Semester ein Auslandssemester problemlos integrieren lässt.


Studieren auf der Grünen Insel

Für mich war schnell klar, wo ich mein Auslandssemester verbringen möchte. Nach Dublin sollte es gehen. Ich war vorher noch nie in Irland gewesen, aber man hört ja immer wieder wie toll das Land und die Leute sein sollen. Und all das kann ich nur bestätigen.

Ich habe am Griffith College, einer Partnerhochschule der NORDAKADEMIE, studiert. Daher lief das ganze Anmeldungsverfahren super einfach ab. Vor Ort belegte ich Kurse in der Fakultät "Business Studies" und hatte die freie Auswahl, welche davon ich belegen wollte. Die Vorlesungen, Hausarbeiten und Klausuren waren nicht immer einfach, aber eines haben sie auf alle Fälle erreicht - das Englisch wurde besser und besser. Da genau dies einer der Gründe gewesen ist, Dublin zu wählen, war das ein großer persönlicher Erfolg für mich. Dazu haben auch die Iren beigetragen, die sehr hilfsbereite Menschen sind und einem das Einleben leicht machen.

Natürlich wollte ich auch viel von Irland, der grünen Insel, sehen. Mit diversen Bustouren ging es in jeden Winkel des Landes, und ich habe mich definitiv in die Insel und ihre Vielfältigkeit verliebt. Es wird nicht mein letzter Besuch in Dublin gewesen sein und wer diese Stadt noch nicht kennengelernt hat, sollte es auf alle Fälle tun!

Pia Schümann
Betriebswirtschaftslehre, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Griffith College, Dublin, Irland


Drei Monate im Golden State - Kalifornien

Ein Auslandssemester in einem Land mit vielfältigsten multikulturellen Einflüssen - und das nicht nur auf dem Campus - mit unheimlich beeindruckenden Naturparks, die es zu erkunden gibt, eine schroffe, kilometerlange Küstenlandschaft mit ihren Städtemetropolen zu erleben, auch das hält ein Aufenthalt an der University of California Riverside vor. Primär sollte es natürlich um den akademischen Teil des Auslandssemesters gehen.

Die UC Riverside bietet 20.000 Studenten vielfältige Studiengänge auf dem Maincampus an. Internationale Studenten und berufstätige Amerikaner hingegen sind jedoch am Extension Center immatrikuliert, können jedoch auch Kurs(e) am Maincampus besuchen. Die langjährige Partnerschaft und das große Interesse von NORDAKADEMIE-Studenten bezeugen: Alle Studenten kommen mit liebgewonnenen Erlebnissen und Erfahrungen, neuen Freunden und mit etwas Fleiß auch guten Noten nach Hause. Die Notenanrechnung ist dank großem Kursplan und angesprochener Erfahrung kein großes Problem.

Riverside befindet sich im südlichen US-Bundesstaat Kalifornien und liegt ungefähr 60 km vom Pazifik und 80 km von Los Angeles entfernt. Für reisefreudige Studenten bietet sich eine optimale Lage für Ausflüge Richtung Norden (San Francisco, circa 6 Stunden), Osten (Las Vegas, circa 4 Stunden), Süden (San Diego oder Mexico, circa 2 Stunden) oder Westen (Los Angeles, circa 1 Stunde).

Für partyfreudige Studenten ist das Einmieten in internationale Wohnungen oder Wohnheime empfehlenswert, sie werden nicht enttäuscht - ganz im Gegenteil: Willkommen im Land der Partys mit den roten Bechern und Hauspartys.

Wer sich jedoch mehr in die amerikanische (Alltags-)Kultur eingliedern möchte, dem bieten Gastfamilien den perfekten Rahmen dafür. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass das Leben in der Gastfamilie eine tolle Erfahrung ist.

Zusammengefasst bietet das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" so viel, dass für jedermann das Richtige dabei sein wird und man mit einer ganz einmaligen Lebenserfahrung nach Hause fliegt.

Felix Schaeffer
Wirtschaftsinformatik; WMD Vertrieb GmbH
UC Riverside, Kalifornien, USA


Winter in Finnland -
der Besuch beim
Weihnachtsmann in
Lappland mit Rentier-
und Husky-Schlittenfahrt

Studieren im Land des Weihnachtsmannes

Ein Auslandssemester im Westen Finnlands? Na klar!

Ich habe mein fünftes Semester an der SeAMK (Seinäjoki University of Applied Science) in Seinäjoki, Finnland verbracht und bin glücklich und dankbar über jede Erfahrung, die ich dort machen durfte. Ich habe dort einige wirtschaftswissenschaftliche Kurse belegt wie z. B. International Marketing, Business in China, International Negotiations und Cross-Cultural Business. Die Lerninhalte wurden durch Vorlesungen vermittelt und durch viele Gruppenarbeiten vertieft. Dadurch hat man mit vielen verschiedenen Nationen zusammengearbeitet und deren Kultur kennenlernen können (sowohl europäisch als auch afrikanisch und asiatisch). Ich habe dort viele tolle Personen getroffen und Freunde gefunden, mit denen ich gereist bin (Finnland liegt dafür optimal). Highlights waren die Polarlichter, eine Tour nach Sankt Petersburg, der Besuch beim Weihnachtsmann in Lappland mit Rentier- und Husky-Schlittenfahrt und natürlich ein Wochenende in einem Häuschen am See - irgendwo im nirgendwo mit Sauna und anschließendem Eisbaden!

Aber auch in der Praxis darf ich bald wertvolle Erfahrungen sammeln: es geht für 3 Monate nach Malaysia/Singapur, wo ich den Standort vor Ort unterstützen und deren Kultur kennenlernen darf.

Vanessa Opel
Wirtschaftsingenieurwesen; Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA
Seinäjoki University of Applied Science, Finnland


Mein Auslandssemester in St. Nazaire (Frankreich)

Im fünften Semester meines Studiums war ich für vier Monate in St. Nazaire an der französischen Westküste. Am dortigen IUT habe ich in den Departments "Techniques de Commercialisation" und "Gestion, Logistique et Transport" unter anderem Vorlesungen in Marketing, Logistik und International Trade belegt. Außerdem habe ich im Improvisationstheater (natürlich auf Französisch ?) und in einer der Hochschulbands mitgewirkt. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht! Besonders gut hat es mir gefallen, einen anderen Alltag kennenzulernen und zu erfahren, dass es nicht nur auf die "deutsche" Art funktioniert, sondern eben auch auf die "französische". Durch mein Auslandssemester habe ich nicht nur die Studieninhalte gelernt, sondern kann mich nun auch einfach und fließend auf Französisch unterhalten. Frankreich und meine französischen Freunde sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe, dass ich sie bald wieder besuchen kann. Meine Tipps: Geht auf jeden Fall ins Ausland, weil es wahrscheinlich nie mehr so einfach sein wird! Probiert dort neue Sachen aus und reist viel!

Viola Lehrke
Wirtschaftsingenieurwesen; HPA - Hamburg Port Authority
IUT St. Nazaire, Frankreich


Studieren dort, wo andere Urlaub machen...

 ... ist dank der Kooperation zwischen der NORDAKADEMIE und der Hawaii Pacific University (HPU) auf Oahu, Hawaii möglich. Mein Name ist Christopher Behre und mein viermonatiger Auslandsaufenthalt im Rahmen des fünften Semesters an der NORDAKADEMIE zog mich in die Sonne. An der HPU belegte ich wirtschaftswissenschaftliche Kurse wie International Trade and Finance und International Business Management und durfte ein für mich neues Hochschulsystem kennenlernen. Die private Hochschule setzt auf intensive Lernbedingungen und verkörpert den typisch amerikanischen "Spirit", was die Identifikation der Studierenden mit der Hochschule angeht. Neben der Zeit auf dem Campus hatte ich Zeit, die beeindruckende Natur des Archipels kennen und lieben zu lernen. Gerade die Vielzahl unterschiedlicher Nationalitäten der Studierenden und der Kontakt zu Einheimischen haben meinen Aufenthalt geprägt. Beeindruckend ist auch der Lebensstil der Hawaiianer, der gerade in den Gegenden abseits der Touristenmetropole Honolulu unverkennbar ist.

Christopher Behre
Betriebswirtschaftslehre; E.ON Hanse AG
Honolulu, Hawaii


International Business - Aufenthalt in Abu Dhabi

Das NORDAKADEMIE-Studium bot mir vielfältige Möglichkeiten, die internationale Geschäftswelt kennenzulernen, mein Businessenglisch zu verbessern, interkulturelle Kompetenzen auszubauen und viele interessante Menschen kennenzulernen. Neben einem Auslandssemester im südspanischen Almería hat mir mein Kooperationsunternehmen Aufenthalte in Dubai, den USA und den Niederlanden ermöglicht. Die während der Projektarbeiten gewonnenen Erfahrungen haben mich nicht nur persönlich entwickelt, sondern die Ausbildung an den deutschen Standorten in verschiedener Hinsicht einzigartig bereichert. Sei es durch gemeinsame Abendessen mit einflussreichen Kollegen, dem Erlebnis der weltweit zweitgrößten Medizintechnikmesse "Arab Health" oder einem schon heute breiten Netzwerk in Schlüsselregionen der globalen Wirtschaft.

Tobias Kreek
Wirtschaftsingenieurwesen; Philips GmbH UB Healthcare
Aufenthalt in Abu Dhabi


Als Pionier in China

Da wir der erste Jahrgang waren, der an das Chinesisch-Deutsches Hochschulkolleg Tongji, Shanghai (CDHK) gegangen ist, war das Bewerbungsverfahren relativ zeitaufwendig. Ich schätze, dass das Bewerbungsverfahren für zukünftige Jahrgänge wesentlich einfacher und klarer werden wird, da das CDHK nun eine Kooperationsuniversität ist. Die Wahl der Veranstaltungen erfolgt schon vorab. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, Kurse an der International School und am SEM zu belegen. In einer Stadt mit mehr als 20 Millionen Einwohnern kann man viel erleben: Die Clubs habe sieben Tage die Woche geöffnet. Shanghai hat diverse Fußball- und Basketballteams und das Reisen ist in China definitiv lohnenswert und erschwinglich. Eine spannende Erfahrung ist auch dass Essen: Ich habe viel Streetfood gegessen, was ich absolut empfehlen kann!

Niklas Otto
Betriebswirtschaftslehre; Still GmbH
Chinesisch-Deutsches Hochschulkolleg Tongji, Shanghai, China


Studieren unter Sonne und Palmen

Bali - die Insel der Götter und Dämonen - für viele ein Traumreiseziel, welches auch für ein unvergessliches Auslandssemester bestens geeignet ist. Vier Monate erlebte ich den Studentenalltag auf der Insel in Südostasien. Die gleiche Erde, aber eine andere Welt. Nach dem Auslandssemester hat sich ein Kommilitone mit mir um eine Kooperation mit der Udayana Universität, Bali stark gemacht. Der Vorteil sind nun günstige Studiengebühren, im Voraus geplante Exkursionen und Ausflüge, Visa-Unterstützung aus dem Gastuni-Office sowie Unterstützung bei der Wohnungssuche!

Steffen Rosebrock
Betriebswirtschaftslehre; PDS GmbH
Udayana University Bali, Indonesien


Naturerlebnisse im Studium

Mein Auslandssemester hat mich nach Schweden geführt. Gerne denke ich an das Studenten- und Unileben in Schweden zurück. Bei so vielen netten Leuten ist man hier definitiv nie allein! Absolute Highlights waren der Kuss eines Elchs, Kanutouren in der unberührten Natur und Eisbaden und Saunieren unter den Polarlichtern. Aber auch in der Praxis konnte ich wertvolle Auslandserfahrungen sammeln: Von der Firma aus ging ich zwei Monate nach Liverpool, einer Stadt, bekannt für ihre beiden Fußballclubs sowie der Band "The Beatles". Eine definitive Herausforderung war das dortige gesprochene Englisch. Aber wie sagt man? Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben ?

Mirja Rotzoll
Wirtschaftsingenieurwesen; Prinovis Ltd. & Co. KG
University of Linköping, Schweden


Studieren zwischen Tango, Fußball und Assado

Hi! Ich bin Merle und studiere Wirtschaftsingenieurwesen in Kooperation mit Schülke. Ich habe mein Auslandssemester in Buenos Aires, Argentinien verbracht. Studieren zwischen Fußball, Tango und Steaks in einer der pulsierendsten Städte Südamerikas und Reisen zu Orten, von denen man nicht einmal wusste, dass es so schöne Orte gibt. Am schönsten sind allerdings die gemeinsamen Erinnerungen an eine der besten Zeiten unseres Lebens mit neuen internationalen Freunden.

Merle Haldenwang
Wirtschaftsingenieurwesen; Schülke & Mayr GmbH
Buenos Aires, Argentinien


Highlight Südamerika

"Für mich war das Auslandssemester das absolute Highlight des Studiums. Die Bedingungen an der Partneruni (Universidad de Desarrollo Santiago, Chile) waren ideal und die im Ausland gemachten Erfahrungen sind unvergesslich wie zum Beispiel die Fahrt in die Salar de Uyuni, Bolivien."

Hauke Rienhoff
Betriebswirtschaftslehre, Biesterfeld AG

Video aus Spanien

Ein Austauschsemester in Spanien bringt vielseitige Erfahrungen wie z. B. einen Werbespot unserer Partneruni in Ávila (Spanien) mit der Studentin Cyra Junius (W12), die vor kurzem dort ihr 5. Semester verbrachte.

Den Spot gibt es auf YouTube.

Ein Studium in Paris, ein Semester in Budapest oder Erfahrungen in den USA sammeln? Hier gibt es Informationen zum Auslandsstudium.

Sie planen ein Auslandsstudium in Europa? Hier finden Sie alles rund um die Fördermöglichkeiten durch Erasmus+ und die Bewerbungsmodalitäten für das EU-geförderte Programm.

Auf der Suche nach weiteren Tipps fürs Studium im Ausland oder interessiert an individueller Beratung und Empfehlungen? Hier hilft auch das Auslandsreferat der Studierenden weiter.

Foto Header: Felix Schaeffer