Französisch

Französisch

Französisch ist in den Bachelorstudiengängen Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen als Alternative zu Spanisch Pflichtfach. 

Darüber hinaus besteht für Bachelorstudierende die Möglichkeit, Französisch als Seminar zu belegen (z. B. für Bachelorstudenten, die Spanisch als zweite Pflichtsprache gewählt haben, bzw. die nur eine Fremdsprache als Pflichtfach haben, nämlich Englisch (Informatikstudierende). 

Für den Bachelorbereich können Sie sich hier über Qualifikationsziele, Inhalte des Sprachstudiums, den Ablauf und die Zulassungsvoraussetzungen informieren.

Der Französischunterricht an der NORDAKADEMIE soll die Studierenden in die Lage versetzen, sich im allgemeinen Geschäftsleben zu verständigen und schriftliche Dokumente anzufertigen

  • Praktische Entwicklung der Fähigkeit zur internationalen Tätigkeit 
  • Soziale Kompetenz für das Arbeiten in interdisziplinären Teams und die Fähigkeit zur internationalen Tätigkeit 
  • Praktische Entwicklung der Fähigkeit zur internationalen Tätigkeit durch die intensive Sprachausbildung und ein Auslandssemester

Es besteht die Möglichkeit der Vorbereitung auf die Prüfungen der Handelskammer Paris (Diplôme de Français professionnel DFP affaires (B2,C1), welches sichere Kenntnisse in Wirtschafts- und Handelsfranzösisch umfasst. Die Zertifikate der Handelskammer bescheinigen auf die berufliche Praxis ausgerichtete Französischkenntnisse. Dabei wird die schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in spezifischen Berufsbereichen wie Industrie und Handel, Tourismus, Recht, Medizin, Wissenschaft und Technik bewertet. 

Der Schwerpunkt des Fachgebietes ist das berufsorientierte Französisch. Die Studierenden sollen in der Lage sein, die französische Sprache von Anfang an in wirtschaftsrelevanten Situationen zu verwenden.


Für das Niveau A2 (ab dem Jahrgang 2019):

Die Studierenden bekommen zum ersten Mal, die Möglichkeit - neben dem unten beschriebenen Niveau auch Französisch als Anfänger zu belegen. Während der drei Unterrichtsstunden pro Woche wird Alltags- aber auch Wirtschafts-französisch gelehrt. Es werden grundlegende Sprachkenntnisse des Französischen vermittelt, die den Studenten die Teilnahme am operativen Geschäftsalltag internationaler Unternehmen im Französisch sprechenden Ausland ermöglichen. Der Leistungsnachweis erfolgt in Form einer Portfolioprüfung. Das zum Ende des 4. Semesters erreichte Niveau entspricht der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.


Für das Niveau B1 (3 Jahre Schulfranzösisch sind Voraussetzung)

Neben der Einführung, Vertiefung und Übung des Fachvokabulars, sind Redewendungen und die Wiederholung der Grammatik Teil des Sprachprogramms. Im weiteren Verlauf des Sprachstudiums stehen die Vertiefung und Präsentation eines Schwerpunkts wie z.B. communication téléphonique, réunion, négociation oder Präsentation auf dem Programm. Der Leistungsnachweis erfolgt in Form einer Portfolioprüfung. Das Niveau des Moduls entspricht der Stufe B1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Das Sprachprogramm umfasst neben Anfänger-, Grammatik- und Konversationsseminaren auch Online-Kurse für die Zeit der Praxisphase. Diese beinhalten neben schriftlichen Aufgaben auch Rollenspiele zwischen Studierenden und Dozenten.

Die Pflichtkurse finden in der Regel in Form von 3-stündigen wöchentlichen Veranstaltungen statt. An der NORDAKADEMIE genießen Sie kleine Gruppen (in der Regel maximal 15 Teilnehmer), e-learning auf der Plattform Moodle. 

Das Sprachprogramm umfasst neben Anfänger-, Grammatik- und Konversationsseminaren auch Online-Kurse für die Zeit der Praxisphase. Diese beinhalten neben schriftlichen Aufgaben auch Rollenspiele zwischen Studierenden und Dozenten.

Der Unterricht findet mit muttersprachlichen Dozenten und Dozentinnen aus Frankreich statt. 

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt, da die Studierenden die Möglichkeit haben, in zwei verschiedenen Niveaus unterrichtet und geprüft zu werden. Auf  Basis eines Einstufungstests werden homogene Unterrichtsgruppen entsprechend den individuellen Sprachkenntnissen gebildet.

Fachgebietsleiterin

Marlène Wienke
Professors/Lecturers
Telephone: 04121 4090-493
Email