E-Learning

E-Learning als interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt zieht sich durch die unterschiedlichen Fachbereiche der NORDAKADEMIE. 2016 hat sich deshalb an der Hochschule eine Forschungsgruppe gegründet. Diese betrachtet gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus allen Fachbereichen der NORDAKADEMIE verschiedene Felder näher, wie z.B. E-Learning als Methodik zur didaktischen Aufarbeitung von Lerninhalten, die empirische Analyse und Evaluation dieser sowie die Orientierung im fachlichen Diskurs. Hauptziel der Forschungsgruppe ist dabei der Erfahrungs- und Ergebnisaustausch der einzelnen Forschungsfelder und der Nutzung der daraus hervorgehenden Synergie-Effekte. 

Konkrete Themenschwerpunkte, die sich an der NORDAKADEMIE bereits seit längerem fest etabliert haben sind:

Prof. Dr. Cristina Trujillo und Faria Essenwanger beschäftigen sich seit einigen Jahren mit dem Einsatz von Moodle und Adobe Connect in den Spanischsprachkursen der Bachelorstudiengängen und entwickeln ihre Überlegungen dazu ständig weiter. Als Mitglied in der Dach Connect Gruppe gibt Cristina Trujillo ihre Erkenntnisse zum Einsatz von E-Learning-Methoden im Sprachunterricht weiter. In Kooperation mit unterschiedlichen Hochschulen (u.a. mit der Fernuniversität Hagen) wurde hierzu bereits ein Wiki entwickelt. Aktuell bietet die Arbeitsgruppe Interessierten eine online Vortragsreihe an.

Aktuelle Publikationen:

Trujillo, C. (2016): Video-/Webkonferenzen im Sprachunterricht. In: NORDBLICK - Sonderedition Fallbeispielsammlung E-Learning, Heft 2, S. 60-64.

Trujillo, C.; Essenwanger, F. (2015):  El aprendizaje mixto (Blended Learning) o cómo potenciar el aprendizaje colaborativo entre mis alumnos más allá de las clases presenciales. Beitrag zur Tagung „Encuentro de Profesores de Español en Escandinavia“ (Stockholm, 12. bis 13. Juni 2015)

Trujillo, C.; Essenwanger, F. (2015): Un ejemplo de aprendizaje mixto (Blended Learning) en el Departamento de Español en la Nordakademie. In: Georg Plate (Hrsg.): Forschung für die Wirtschaft 2014, Culliver Verlag, Göttingen 2015, S. 337-348.

Mit den neuen Masterstudiengängen hat sich die Hochschule verstärkt mit dem Thema E-Learning in berufsbegleitenden Studiengängen auseinandergesetzt und zu einem Schwerpunkt gemacht. Besonders wichtige Erkenntnisse, die bei der Evaluierung und Betrachtung des Blended Learning Szenarios herausgekommen sind, ist die Wichtigkeit alle anwendenden Personen beim Technologieaneignungsprozess zu unterstützen sowie eine ständige Begleitung der Studierenden in Selbstlernphasen durch die Dozierende zu gewährleisten. In einem nächsten Schritt soll erörtert werden, welchen Einfluss besonders letzte Erkenntnis auf die Veränderung des Studierverhaltens in den bereits geänderten Modulen nach sich gezogen hat.


Aktuelle Publikationen:

Hachenberg, S.; Hermann, E. (2016): Digitale Lehrformen an der NORDAKADEMIE, Konzept und Umsetzung am Beispiel der berufsbegleitenden Masterstudiengänge - Poster. In: HRK Nexus (Hrsg): Digitale Lehrformen für ein studierendenzentriertes und kompetenzorientiertes Studium Tagung am 16. und 17.06.2016. Online abrufbar.

Hachenberg, S.; Hermann, E. (2016): Studierende im Dornröschenschlaf - Poster. In: TH Wildau (Hrsg.): Tagungsbroschüre ERFOLGSFAKTOR(EN IM) SELBSTSTUDIUM Diskursive Fachtagung am 18.02.2016, S. 14. Online abrufbar.

Joosten, E.; Finck, M. (2015): Gestaltung von Technologieaneignungsprozessen als Erfolgsfaktor für die Umsetzung von Blended-Learning-Konzepten. In: Georg Plate (Hrsg.): Forschung für die Wirtschaft 2014, Culliver Verlag, Göttingen 2015, S. 309-323.

Finck, M.; Joosten, E. (2014): Erweckung aus dem Dornröschenschlaf – wie lassen sich Studenten und Dozenten in der Selbstlernphase aktivieren? In: Stephan Trahasch et al. (Hrsg.): Proceedings of DeLFI Workshops 2014 – co-located with 12th e-Learning Conference of the German Computer Society (DeLFI 2014), CEUR Volume 1227, 2014, S. 28-35. Online abrufbar.

Prof. Dr. Frank Zimmermann und Uwe Neuhaus haben sich mit dem Thema Einsatz von Massive Open Online Courses in der Lehre auseinandergesetzt.  Es wurden aktivierende Techniken erarbeitet, die als Ergänzung zu Lehrvideos dienen sollen, um eine Festigung der Lehrinhalte auf einer möglichst hohen Ebene der Bloomschen Taxonomie zu erreichen. 

Aktuelle Publikationen:

Neuhaus, U.; Zimmermann, F.: Integration eines Massive Open Online Course in ein Wahlpflichtfach, in: NORDBLICK - Sonderedition Fallbeispielsammlung E-Learning, 2/2016, S. 44-48.

Neuhaus, U.; Zimmermann, F.: Ein Massive Open Online Course als E-Learning-Komponente im Inverted Classroom Modell, in: NORDBLICK, 1/2016, S. 80-90.

Silke Homann-Vorderbrück ist zertifizierte Planspieltrainierin für Planspiele von TOPSIM. An der NORDAKADEMIE führt Sie Planspiele in verschiedenen Modulen durch und berät Kolleginnen und Kollegen bei der Integration der Methode in Planspiel in Veranstaltungen. Als zertifizierte Planspieltrainerin entwickelt sie Konzepte, wie cloudbasierte Planspiele in E-Learning-Module integriert werden können.

Aktuelle Publikationen:

Homann-Vorderbrück, S.; Hachenberg, S.: Einsatz der Methode Planspiel innerhalb des Blended-Learning-Konzeptes der NORDAKADEMIE, in: NORDBLICK, 4/2017, S. 68 - 77.

In einer Sonderausgabe der hochschuleigenen Forschungszeitschrift, NORDBLICK, wurden unterschiedliche Erfahrungen verschiedener Lehrenden mit den E-Learning-Tools der NORDAKADEMIE festgehalten.

Faria Essenwanger
Research assistant
Telephone: 04121 4090-491
Email

Prof. Dr. Matthias Finck
Professors/Lecturers
Telephone: 04121 4090-445
Email

Martin Hieronymus
Research assistant
Telephone: 04121 4090-571
Email

Eline Joosten
Research assistant
Telephone: 04121 4090-599
Email

Prof. Dr. Frank Zimmermann
Professors/Lecturers
Telephone: 04121 4090-447
Email

Silke Homann-Vorderbrück
Research assistant
Telephone: 04121 4090-542
Email

Simon Hachenberg
Research assistant
Telephone: 04121 4090-598
Email

Elena Hermann
Research assistant
Telephone: 04121 4090-541
Email

Uwe Neuhaus
Research assistant
Telephone: 04121 4090-543
Email

Prof. Dr. Cristina Trujillo
Professors/Lecturers
Telephone: 04121 4090-491
Email

Die Adobe Connect DACH Nutzergruppe bietet Interessierten jeweils dienstags im zweiwöchentlichen Rhythmus für eine halbe Stunde Einblicke in verschiedene Nutzungsszenarien.

Mit der Einrichtung eines Labors Anfang 2015 wurde das Thema User Experience zu einem kontinuierlichen Forschungsschwerpunkt des Fachbereichs Informatik unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Finck aufgebaut.

Die Arbeitspapiere-Reihe der NORDAKADEMIE präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse aus der NORDAKADEMIE, die bereits in einem frühen Stadium vor der Publikation einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.