Sustainability at NORDAKADEMIE

Since NORDAKADEMIE was founded, environmental protection has been a high priority at the university. On this page you can find out everything about approaches and objectives on the subject of sustainability.

Nachhaltigkeit an der NORDAKADEMIE

Nachhaltigkeit vereint ökologische Tragfähigkeit, ökonomische Leistungsfähigkeit und soziale Verantwortung zu einer grundlegenden Perspektive. Deren Leitidee ist die anhaltende und weltweite Gewährleistung individueller Chancen zur Verwirklichung von Lebensqualität sowie die Bewahrung der natürlichen Umwelt. Nachhaltigkeit ist erreicht, wenn die Wirtschaftsaktivitäten und der Konsum den vorhandenen Kapitalstock an Naturgütern, sozialem Zusammenhalt und geschaffenen Werten nicht aufzehren, sondern mindestens erhalten.

Nachhaltigkeit wird an der NORDAKADEMIE in folgenden Handlungsfeldern gelebt und weiterentwickelt.


Nachhaltigkeitsberichterstattung


Das Nachhaltigkeitsteam ist auf die Umsetzung diverser Nachhaltigkeitsprojekte fokussiert. Weiterhin kommunizieren wir zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen über diverse Kanäle, z.B. im Campusforum Hochschulmagazin.

Die letzten Nachhaltigkeitsberichte sind hier zu finden:

Bei Fragen, Ideen oder Vorschlägen erreichen Sie uns unter nachhaltigkeit@nordakademie.de.


Zertifizierungen und Partnerschaften zum Thema Nachhaltigkeit

Die NORDAKADEMIE ist Mitglied im Hochschulverbund HochN zur Förderung nachhaltiger Entwicklung an Hochschulen in Deutschland. Wir beteiligen uns am regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Für weitere Informationen hier klicken

An der NORDAKADEMIE werden verschiedene Fairtrade-Produkte angeboten und ausschließlich Fairtrade-Kaffee ausgeschenkt. Des Weiteren beziehen wir Kaffee von einer kleinen lokalen Kaffeerösterei aus Elmshorn. Weiterhin finden regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Fairtrade statt. Wir bewerben uns um eine Rezertifizierung als Fairtrade-Universität.

Die NORDAKADEMIE hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet und erklärt so, dass sie für ein wertschätzendes und vorurteilfreies Arbeits- und Studierumfeld eintritt, das Talente aufgrund ihrer Leistung schätzt – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung oder/und Identität.
Weitere Informationen zur Gleichstellung.


Der Nachhaltigkeitscampus der NORDAKADEMIE

Die NORDAKADEMIE leistet in vielen Bereichen einen Beitrag zum Klima-, Ressourcen- und Umweltschutz.


Unsere Gebäude
  • Unsere Neubauten erfüllen Niedrigenergiestandards – trotzdem ist es wichtig, wo möglich Strom und Wärmeenergie einzusparen. Dafür gibt es gute Gründe: Kostensenkung und Minderung der CO2-Emissionen!
  • Wir erzeugen unseren Strom über Photovoltaikanlagen, u.a. auf dem Dach und der Fassade des Hauptgebäudes, und mit einem Blockheizkraftwerk. Das Brauchwasser für die Mensa heizen wir mit Solarkollektoren. Darüber hinaus beziehen wir Ökostrom.
  • Dachflächen, die nicht zur Stromerzeugung genutzt werden, sind begrünt und bieten so zusätzlichen Lebensraum.
Der naturnahe Campus
  • Unser Feuchtbiotop ist 990m² groß und mit seinen Wildblumen und Wildkräutern ein Lebensraum für Wasservögel, Insekten und insbesondere für Bienen. Außerdem sind auf unserem Campus über 40 unterschiedliche Baum- und Straucharten zu finden. Bei Neupflanzungen wird darauf geachtet, möglichst einheimische Pflanzen zu wählen, die bei Insekten und Vögeln gut ankommen.
Die Mensa

An der NORDAKADEMIE werden verschiedene Fairtrade-Produkte angeboten und ausschließlich Fairtrade-Kaffee ausgeschenkt. Des Weiteren beziehen wir Kaffee von einer kleinen lokalen Kaffeerösterei aus Elmshorn. Weiterhin finden regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Fairtrade statt. Wir bewerben uns um eine Rezertifizierung als Fairtrade-Universität.

Und sonst so
  • Wir bieten Wasserspender im Erdgeschoss der Gebäude A, C und D für gefiltertes Wasser zum Selberabfüllen – mit oder ohne Kohlensäure. Das vermeidet Verpackungsmüll und Getränke-Transporte. BPA-freie Flaschen für den Dauergebrauch können in der Mensa erworben werden.
  • Abfallvermeidung spart nicht nur Ressourcen, sondern verringert auch CO2-Emissionen. Schauen Sie, wo und wie Sie Abfall vermeiden können.
  • Abfalltrennung wird auf dem Campus großgeschrieben: Behälter für Papier (blau/Korb), Restmüll (grau) und Verpackungen aus Kunststoff und Metall (gelb) – die erkennen Sie sofort.
  • Leere Batterien können Sie bei der Information abgeben. Altglas und Biomüll kommen in die vorgesehenen Container auf dem Parkplatz neben dem E-Gebäude.
  • Auf den Toiletten finden Sie Stoffhandtücher statt Papier – das spart wertvollen Rohstoff.
  • Wenn möglich, Fahrrad und ÖPNV nutzen und/oder Fahrgemeinschaften bilden. So können CO2-Emissionen wirksam reduziert werden. Die NORDAKADEMIE unterstützt das HVV ProfiTicket für Mitarbeitende!

Bei Fragen, Ideen oder Vorschlägen erreichen Sie uns unter nachhaltigkeit@nordakademie.de.


Nachhaltigkeit in der Lehre


Lehrende der NORDAKADEMIE integrieren Nachhaltigkeitsthemen bereits an vielen Stellen in der Lehre integriert. In den Bachelor-Studiengängen finden sich diese Themen in verschiedenen Modulen:

  • Anforderungen an das Nachhaltigkeitsmanagement (Modul Einführung in die Betriebswirtschaftslehre)
  • Nichtfinanzielle Performance (Modul Controlling)
  • Betrieblicher Umweltschutz und Arbeitsschutz (Modul Produktions- und Qualitätsmanagement)
  • Technikethik und Technikgestaltung (Modul wissenschaftliches Arbeiten: Informatik und Gesellschaft)

Darüber hinaus können Studierende Nachhaltigkeitsthemen in Wahlpflichtfächern, Abschlussarbeiten, Transferberichten, Hausarbeiten und Projekten bearbeiten. Wir arbeiten weiter aktiv an der Integration von Nachhaltigkeitsthemen in der Lehre, z.B. zum Klimaschutz, zum Lieferkettengesetz und zum EU Green Deal.

6 Masterprojekte (2020)
mit Nachhaltigkeitsbezug

Studierende haben sich im Rahmen ihres Masterprojekts beispielsweise mit dem aktuellen Carbon Footprint der Hochschule ermittelt und Empfehlungen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen entwickelt.

   

77 Transferberichte mit Nachhaltigkeitsbezug
(im Zeitraum 6/2019-12/2020)

Nachhaltigkeitsthemen sind oft Kernthema in den Transferberichten der Bachelorstudierenden. Qualifikationsziel der Transferberichte ist die Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und neue Ergebnisse der Wissenschaften im Fachbereich auf Aufgabenstellungen in der Praxis. Beispielsweise analysierten Studierende die CSR-Ratings von Kooperationsbetrieben, bewerteten CSR als Teil der Unternehmensstrategie und Erfolgsfaktor, oder evaluierten Verpackungsmaterialien im Hinblick auf unterschiedliche Nachhaltigkeitskriterien.

Prof. Dr. Holger Petersen ist Professor für Nachhaltigkeitsmanagement und Beauftragter für Nachhaltigkeit an der NORDAKADEMIE. Er integriert Nachhaltigkeitsthemen an verschiedenen Stellen in der Hochschule, beispielsweise im Modul Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und betreut Abschlussarbeiten und Projekte. Weiterhin bietet er Seminar und Wahlpflichtfächer regelmäßig in den Bachelorstudiengängen an. Im Wahlpflichtfach Nachhaltigkeitsmanagement behandelt er u.a. die Themen:


Nachhaltigkeit in Forschung und Transfer


Die NORDAKADEMIE-Stiftung unterstützt und finanziert diverse Projekte, die Nachhaltigkeitsthemen adressieren. Für weitere Details zu Projektzielen, Teams, Ergebnissen und Veröffentlichungen:

Weiterhin veröffentlichen Hochschulangehörige Publikationen mit Nachhaltigkeitsbezug. Diese können Sie hier mit dem Suchbegriff Nachhaltigkeit finden.


Mitarbeitende und Nachhaltigkeit


Im Nachhaltigkeitsteam der Hochschule sind momentan 12 Personen aus diversen Bereichen der Hochschule vertreten: Lehrende, Mitarbeitende in der Verwaltung und Studierende.

Mitarbeitende der NORDAKADEMIE und die Hochschulleitung setzen sich an vielen Stellen für Nachhaltigkeitsthemen ein. So ermöglicht die Hochschule das HVV-Profi-Ticket für den ÖPNV mit einem Zuschuss. Durch die Nutzung der Trinkwasserspender können Mitarbeitende Einweg-Plastikflaschen vermeiden.

Auf Initiative des Nachhaltigkeitsteams und der Personalabteilung haben die Mitarbeitenden der NORDAKADEMIE 2019 entschieden, dass statt Geburtstagsblumen ein Baum im Trinkwasserwald gepflanzt wird.

100 Bäume im Trinkwasserwald neu gepflanzt (2020)

Aufgrund der Corona-Situation hat keine Baumpflanzaktionen stattgefunden, weswegen wir uns mit Klimapatenschaft darauf verständigt haben, das Geld zu spenden, so dass dennoch Bäume gepflanzt werden konnten. Mit unserer Spende wurden 100 Bäume gepflanzt und damit 20.000 Liter Grundwasser Jahr für Jahr im Forst Groß Offenseth-Aspern generiert.


Studierende und Nachhaltigkeit


„Auch in der Studierendenschaft wird die Nachhaltigkeit im Allgemeinen als ein wichtiges Thema wahrgenommen und dabei besonders die Aktivitäten der NORDAKADEMIE wertgeschätzt. Im Studierenden-Parlament (StuPa) der Hochschule gibt es daher auch das Amt für "Nachhaltigkeit & Forschung", in dem aktuell Julian Burkhardt tätig ist. Durch dieses Amt werden die Perspektive und Anregungen der Studierenden im Nachhaltigkeitsteam der NORDAKADEMIE vertreten.

Zudem steht den Studierenden somit ein zentraler Ansprechpartner für Ideen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Nachhaltigkeit zur Verfügung. Es soll darüber hinaus sichergestellt werden, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit in Entscheidungen des StuPas stets berücksichtigt wird. Auch wenn die Aktivitäten während der Pandemie-bedingten Schließung des Campus eingeschränkt wurden, konnten in dieser Zeit wertvolle Anregungen der Studierenden zur Nachhaltigkeit auf dem Campus gesammelt und neue Ideen im StuPa entwickelt werden.

Es sind somit zukünftig wieder mehr studentische Aktivitäten zur Nachhaltigkeit auf dem Campus geplant. Die Organisation wird in enger Zusammenarbeit mit dem Nachhaltigkeitsteam erfolgen.

Das StuPa freut sich sehr über innovative und kreative Anregungen zur Nachhaltigkeit und steht auch für Fragen bereit. Ihr könnt den Kontakt direkt zu Julian (julian.burkhardt@nordakademie.de)  oder über stupa@nordakademie.de aufnehmen


Nachhaltigkeit in den Kooperationsunternehmen


Die Herausforderung: Nachhaltigkeitsthemen sind oft schwierig in Unternehmen umzusetzen, besonders, wenn aktuelle Krisen eine längerfristige Perspektive in den Hintergrund drängen. Hindernisse sind aber auch ohne Krise vielfältig: Oft sind es begrenzte finanzielle und zeitliche Ressourcen, fehlendes Fachpersonal in diesem Bereich. Manche Lösungen eignen sich nur für Großunternehmen. Kleine und mittlere Unternehmen suchen deshalb nach pragmatischen Lösungen, greifbaren Einstiegsprojekten und einem Zugang zur scheinbar üppigen, aber oft unübersichtlichen Förderlandschaft. 

 

#problemlöser

 

 

 

 

 

Mit finanzieller Hilfe der NORDAKADEMIE-Stiftung und unterstützt von der Hochschulleitung startet, läuft ein zweijähriges Projekt zum Thema Maßnahmen zur Umsetzung von Nachhaltigkeit bis Oktober 2022.

Projektziel ist es zum einen, Vernetzungs- und Weiterbildungsangebote für Partnerunternehmen und Studierende zu entwickeln, und zum anderen, das Nachhaltigkeitsmanagement an der Hochschule selbst zu stärken.

Die Projektverantwortlichen sind Prof. Dr. Holger Petersen, Prof. Dr. Michael Lühn, Anne-Katrin Nuzum und Florian Andrews.