Zukunft Informatik

Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik an der NORDAKDEMIE studieren

Kontakt Angewandte Informatik

Prof. Dr. Joachim Sauer
Programme Director
Telephone: 04121 4090-441
Email

Kontakt Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Hinrich Schröder
Programme Director
Telephone: 04121 4090-442
Email

Kontakt Studierendenservice

Doreen Conrad
Student service
Telephone: 04121-4090-182
Email

Partnerunternehmen

Freie Studienplätze für Informatikstudiengänge

Allgemeine Informationen duale Informatikstudiengänge

 

Studienorganisation Angewandte Informatik

Studienorganisation Wirtschaftsinformatik

Allgemeines Bewerbungsverfahren

Online Auswahltest

FAQ

Warum Informatik studieren? Gute Gründe für ein Informatikstudium

Ohne Informatik läuft in der Wirtschaft heute nichts mehr. Die Unternehmen brauchen Mitarbeiter, die sich im Dschungel von Bits und Bytes sicher bewegen, die Spaß an der Software-Entwicklung, an der Organisation von IT-Projekten oder einfach am Programmieren haben. Gute Informatiker sind sowohl auf dem Arbeitsmarkt insgesamt als auch bei unseren unseren Kooperationsunternehmen sehr gefragt: Die Zukunft gehört der Informatik!

Die NORDAKADEMIE bietet zwei grundständige, duale Informatikstudiengänge an:

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) und Angewandte Informatik (B.Sc.)

Wirtschaftsinformatik...
passt zu dir, wenn du Spaß daran hast, betriebswirtschaftliche Probleme mithilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zu lösen. Du musst dafür die betrieblichen Abläufe verstehen und kreative Lösungen für die unterschiedlichen Unternehmensanforderungen finden. Dabei kommunizierst du viel mit Anwendern auf der einen Seite und IT-Experten auf der anderen Seite. Du arbeitest mit vorhandenen IT-Systemen, wirst neue Software einführen oder selbst entwickeln sowie Prozesse und Strukturen im Unternehmen verändern. Dabei sind besonders deine Flexibilität sowie Fingerspitzengefühl im Dialog mit den unterschiedlichen Fachabteilungen gefragt.

Angewandte Informatik...
passt zu dir, wenn du Lust darauf hast, richtig tief in ein Problem einzutauchen, alle Details und Aspekte zu bedenken, und wenn du ein strukturierter Typ bist. Du bist computeraffin und beschäftigst dich gern mit Informatikthemen. In Mathematik bist du gut und vielleicht hast du schon erste Programmierkenntnisse - wobei du alles, was das Programmieren betrifft, im Studium lernst. Du arbeitest gern im Team und entwickelst Lösungen gemeinsam mit anderen.

Was werde ich nach dem Informatik Studium?

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.):

Wenn du das duale Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik erfolgreich geschafft und den Bachelor of Science in der Tasche hast, wirst du vermutlich in deiner Firma weiter arbeiten. Folgende Bereiche kommen dafür z.B. in Frage:

E-Business, Anwendungsentwicklung, Data Analytics, IT-Organisation, IT-Beratung, Controlling, Prozessmanagement, Projektmanagement, IT-Vertrieb

Es kommt darauf an, aus welcher Branche deine Firma kommt und welche Richtung du im Studium eingeschlagen hast. Und das wiederum hängt mit deinen persönlichen Neigungen und Interessen zusammen.

Natürlich ist auch ein berufsbegleitendes Masterstudium, z.B. an der NORDAKADEMIE Graduate School, denkbar.

Für Angewandte Informatik (B.Sc.) gilt das Gleiche, auch nach Abschluss dieses dualen Bachelorstudiums stehen dir viele Wege offen.

Du kannst je nach Firmenbranche und Studienschwerpunkt z.B. in diesen Bereichen arbeiten:
Softwarearchitektur, Web-Entwicklung, Datenbankentwicklung, Projektleitung, Online-Handel (E-Commerce), Software-Entwicklung für mobile Anwendungen, CAD-Systeme, Content-Management-Systeme, Warenfluss- und Logistiksysteme, Steuerungs- und Kontrollsysteme für Fertigungsanlagen.

Informatik studieren: Was erwartet mich im Studium?

Wenn du dich für Wirtschaftsinformatik entscheidest, wirst du im Studium lernen, betriebliche Geschäftsprozesse in computergestützte Lösungen zu übersetzen. Dazu musst du die wirtschaftlichen Abläufe kennenlernen und Informatik-Know-how aufbauen. Deshalb lernst du neben technischen Grundlagen der Informatik, Programmierung, Entwicklung und Datenbanksystemen auch klassische Themen der Betriebswirtschaftslehre kennen. Dabei kommen Module wie z.B. Allgemeine BWL und VWL, Marketing, Controlling und Logistik auf dich zu. Und damit du Kundengespräche und Präsentationen auch auf Englisch halten kannst, ist Englisch ein Pflichtfach.

Im Studiengang Angewandte Informatik erwartet dich Folgendes:
Da du später mit allen Phasen der Software-Entwicklung befasst sein wirst, erwirbst du im Studium breite und fundierte Informatikkenntnisse und -fertigkeiten. Von der Konzeption über die Entwicklung und Einführung bis hin zur Qualitätssicherung komplexer Softwaresysteme. Was dabei nie in Vergessenheit gerät: Menschen müssen später mit den Ergebnissen deiner Projekte leben und arbeiten. Deshalb spielt die ständige Verbesserung von Benutzerführung und -freundlichkeit (Usability) im Studium eine große Rolle. Im campuseigenen Usability-Labor wird Software in realistischen Szenarien und Projekten getestet. Auch das große Thema "Informatik und Gesellschaft" sowie BWL- und VWL-Grundlagen kommen nicht zu kurz. Auch hier ist Englisch ein Pflichtfach.