Forschungsschwerpunkte

Die NORDAKADEMIE und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten zu verschiedenen Forschungsschwerpunkten, in denen sie mit Unternehmen und anderen Hochschulen kooperieren und in die zum Teil Studierende eingebunden sind.

Übersicht aktueller Forschungsschwerpunkte mit zugehörigen Forschungsprojekten


E-Learning als interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt zieht sich durch die unterschiedlichen Fachbereiche der NORDAKADEMIE. 2016 hat sich deshalb an der Hochschule eine Forschungsgruppe gegründet. Diese betrachtet gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus allen Fachbereichen der NORDAKADEMIE verschiedene Felder näher, wie z.B. E-Learning als Methodik zur didaktischen Aufarbeitung von Lerninhalten, die empirische Analyse und Evaluation dieser sowie die Orientierung im fachlichen Diskurs. Hauptziel der Forschungsgruppe ist dabei der Erfahrungs- und Ergebnisaustausch der einzelnen Forschungsfelder und der Nutzung der daraus hervorgehenden Synergie-Effekte.

Weitere Informationen

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen ist einer der maßgeblichen aktuellen Trends und führt zu erheblichen Effizienzgewinnen in wirtschaftlichen Abläufen und auch zur disruptiven Ablösung bisheriger Geschäftsmodelle aufgrund neuer Möglichkeiten. Der Forschungsbereich „Digitalisierung der Corporate Governance“ beschäftigt sich damit, wie die Digitalisierung auf die Corporate Governance wirkt oder wirken kann.

Weitere Informationen

Die Kernaufgaben der Unternehmens-IT liegen in der optimalen Unterstützung der Geschäftsprozesse mit der dafür geeigneten IT-Infrastruktur und passenden IT-Applikationen. Zunehmend rückt die Entwicklung und Umsetzung IT-basierter Innovationen und Geschäftsmodelle in den Fokus.

Weitere Informationen

Die Gestaltung von Informationstechnologie hat heutzutage einen Reifegrad erreicht, bei dem nicht nur die pragmatische Produktqualität, sondern auch das Benutzungserlebnis und die Gesamtwirkung über den Markterfolg entscheiden. Seit geraumer Zeit wird der Begriff der „Usability“ (Gebrauchstauglichkeit) noch um den Begriff der „User Experience“ (UX) erweitert. Während bei Usability die Lernbarkeit und Bedienbarkeit im Vordergrund steht, wird mit User Experience die gesamte Erfahrung eines Benutzers mit einem Produkt beschrieben.

Weitere Informationen

Institute an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Das Institut für Computer Aided Psychometric Text Analysis, kurz CAPTA, wurde 2017 von David Scheffer und Stefan Behringer gegründet.

Mehr zu Zielsetzungen und Forschungsvorhaben am CAPTA Institut

Dem fachübergreifenden Charakter des Themas Compliance wird das ICM durch interdisziplinäre und anwendungsorientierte Forschung gerecht. Dabei stehen die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen im Vordergrund.

Weitere Informationen zum Institut für Compliance im Mittelstand

Das Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht ist das zentrale Institut für rechtswissenschaftliche Forschung an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft. Es bildet zudem im Bereich der Lehre eine Brücke zwischen der klassischen juristischen Ausbildung und Studiengängen mit wirtschaftlicher Ausrichtung.

Weitere Informationen zum Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht