03.11.2022

Luftfahrt-Nachwuchspreis: Die Sieger 2022 stehen fest

Tom Schmidt erhielt sowohl den dritten Platz in der Kategorie „Bachelor“ als auch „Grünes Fliegen“. Die NORDAKADEMIE gratuliert zu diesem hervorragenden Erfolg.

Tom Schmidt beim Hamburg Aviation Nachwuchspreis (©Fotos: Daniel Reinhardt)

Tom Schmidt von der Nordakademie beschäftigt sich in seiner Arbeit in Kooperation mit
der Airbus Operations GmbH mit den Energieverbrauchern an Flughäfen, die zukünftig
durch Wasserstoff versorgt werden könnten. Die Arbeit umfasst eine umfangreiche
Analyse unterschiedlicher Flughäfen, in Bezug auf den Bedarf an Infrastruktur unter
Verwendung von Wasserstoff als Energieträger in der Luftfahrt bis 2050. Hierfür erhielt
Herr Schmidt sowohl den dritten Platz in der Kategorie „Bachelor“ als auch „Grünes
Fliegen“.

Über Hamburg Aviation

Mit mehr als 40.000 hochqualifizierten Fachkräften ist Hamburg Aviation einer der größten
Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie weltweit. Neben den beiden Branchenriesen Airbus
und Lufthansa Technik sowie dem Hamburg Airport tragen mehr als 300 Zulieferer sowie
vielfältige technologisch-wissenschaftliche Institutionen zum Know-how bei. Um ihren
Standort zu fördern, haben sich Unternehmen, Hochschulen, Verbände, Wirtschaftsbehörde
und weitere Partner zum Cluster Hamburg Aviation zusammengeschlossen. Gemeinsam
verfolgen sie ein Ziel: mit vernetzter Forschung und Entwicklung hochwertige Produkte und
Dienstleistungen für die Luftfahrt der Zukunft auf den Markt bringen, die gut für Pas sagiere
sind und Maßstäbe in Sachen Ressourcenschutz setzen. Hamburg Aviation konzentriert sich
auf fünf Produktwelten: Entwicklung und Bau von Flugzeugen und Flugzeugsystemen,
Entwicklung und Bau von Kabinen und ihren Systemen, Optimierung der Aviation Se rvices,
Effizienzsteigerung der Lufttransportsysteme sowie luftfahrtbezogene Informations- und
Kommunikationstechnologien. 2008 wurde Hamburgs Luftfahrtcluster vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Spitzencluster gekürt. Seit 2014 ist
Hamburg Aviation von der ECEI-Initiative der Europäischen Kommission mit dem GOLD Label
als eines der am besten gemanagten Cluster Europas ausgezeichnet. 2016 kürte die Initiative
„Land der Ideen“ das Netzwerk Hamburg Aviation zu den „100 Ausgezeichneten Orten“ in Deutschland.

Pressekontakt:
Hamburg Aviation e.V.
Angus Baigent
Tel: +49 40 2270 1988
angus.baigent@hamburg-aviation.com
www.hamburg-aiation.com

Kontakt Projektleitung Hamburg Aviation Nachwuchspreis:
Jette Koch
Tel: +49 40 2270 19 472
jette.koch@hamburg-aviation.com

Weiterempfehlen