25.09.2020

Applaus, Applaus!

Sie haben viel erreicht. Die Absolventinnen und Absolventen, die im April 2018 ihr Studium in einem der neun Masterstudiengänge General Management, Financial Management and Accounting, Marketing and Sales Management, Logistik, MBA, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftspsychologie und Wirtschaftsrecht aufgenommen hatten, feierten ihren Abschluss am Freitag, den 25. September 2020, im Dockland der NORDAKADEMIE Graduate School. Coronabedingt hatte die NORDAKADEMIE die Graduierungsfeier vom Juni in den September verschoben.

Ein berufsbegleitendes Studium ist eine besondere Herausforderung

Hochschulpräsidentin Univ.-Prof. Dr. Kerstin Fink sowie alle Studiengangsleitenden zollten den Graduierten ihren Respekt: „Ein berufsbegleitendes Studium ist eine besondere Herausforderung, die Sie mit Willen und Einsatzstärke sowie großartigen Ergebnissen gemeistert haben“, hieß es in den Ansprachen.

Traumnote 1,0 in der Masterthesis und Jahrgangsbeste

Für die Traumnote 1,0 in der Masterthesis wurde eine besondere Auszeichnung verliehen. Diese erhiel-ten: Sarah Bruhn, Stefan Schäfers und Sascha Denis Theede aus dem Studiengang Wirt-schaftsinformatik, Max Vogel aus dem Studiengang Logistik und Supply Chain Management, Janina Heck, Lena Janßen und Kristina Sieling aus dem Studiengang Financial Management and Accounting, Jule Dierks und Vanessa Rehder aus dem Studiengang Marketing and Sales Management und Claudia Niemeyer aus dem Studiengang Wirtschaftsrecht.Theresa Torka, die ihren Master im Studiengang Wirtschaftspsychologie gemacht hat, konnte sich doppelt freuen: Sie schaffte nicht nur in ihrer Masterthesis eine 1,0, sondern ist durch ihre hervorragende Gesamtleistung die Jahrgangsbeste aller Studiengänge.

In Kontakt bleiben

Auch wenn die Zeit des Masterstudiums arbeitsreich war, waren sich die Absolventen doch einig, dass auch das Networking nicht zu kurz kam und viele wertvolle Beziehungen geknüpft werden konnten. „Es war eine wunderbare Feier“, hieß es zum Schluss beim traditionellen Hütewerfen. Zwar konnten die Angehörigen nicht dabei sein, da nur so die Abstandsregeln im Open Space eingehalten werden konnten, aber alle freuten sich, dass man den Abschluss des Studiums gemeinschaftlich erleben konnte. Der Tag der Graduierungsfeier muss kein Abschied sein, sondern birgt vielmehr die Chance, als Alumnus oder Alumna der NORDAKADEMIE in Kontakt zu bleiben. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle vom gesamten NORDAKADEMIE-Team.

In Talar und Hut gekleidet warfen die Absolventinnen und Absolventen der Tradition entsprechend ihre Hüte in die Luft – natürlich mit Abstand.

Theresa Torka, Studiengang Wirtschaftspsychologie, wurde als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

Weiterempfehlen