27.03.2020

Programmier-Spaß in Zeiten von Corona

Die Schule findet nicht wie gewohnt statt, ein Jeder bleibt zuhause, kann in den Ferien nicht verreisen, und einigen Kindern fällt sicher auch die Decke auf den Kopf! Wie wäre es mit Programmieren? Anlässlich des „Girls‘ Days“, der gestern hätte stattfinden sollen, haben wir einige Online-Angeboten herausgesucht, mit denen Schülerinnen und Schüler ganz einfach und spielerisch in die Programmierung einsteigen können.

Die Schule findet nicht wie gewohnt statt, ein Jeder bleibt zuhause, kann in den Ferien nicht verreisen, und einigen Kindern fällt sicher auch die Decke auf den Kopf! Wie wäre es mit Programmieren? Anlässlich des „Girls‘ Days“, der gestern hätte stattfinden sollen, haben wir einige Online-Angebote herausgesucht, mit denen Schülerinnen und Schüler ganz einfach und spielerisch in die Programmierung einsteigen können. Alles was benötigt wird, ist ein Notebook oder Tablet mit einem aktuellen Browser und Internetzugang.

 

Hour-of-Code

 

Das erste Angebot ist die Hour-of-Code (https://hourofcode.com/de/learn). Hier stehen mehrere Dutzend einfache, spaßige und schön animierte Einführungstutorials zur Verfügung, über die man spielerisch die Grundprinzipien des Programmierens (des „Codens“) lernen kann. Geeignet sind die Tutorials für Schülerinnen und Schüler von der zweiten bis zur zehnten Klasse. Vier Beispiele aus dem vielfältigen Angebot:

 

Schreibe dein Computerprogramm

 

(https://studio.code.org/hoc/1)

Lerne mit Drag-und-Drop die Grundlagen der Programmierung. Steuere die Figuren aus Angry Birds, Plants versus Zombies und Ice Age.

 

Programmieren mit Anna und Elsa

 

(https://studio.code.org/s/frozen/stage/1/puzzle/1)

Verwende Code, um mit Anna und Elsa gemeinsam die Magie und Schönheit von Eis zu entdecken. Du erzeugst Schneeflocken und Muster, während du Schlittschuh fährst und ein Winterparadies erschaffst, das du dann mit deinen Freunden teilen kannst.

 

Star Wars:

Erschaffe ein Galaxie mit Code

 

(https://studio.code.org/s/starwarsblocks/stage/1/puzzle/1)

Lerne Androiden zu programmieren und erstelle dein eigenes Star Wars-Spiel in einer weit entfernten Galaxie.

 

Blockly Games

 

(https://blockly.games/)

In diesem umfangreichen Tutorial, mit dem du viele Stunden Spaß haben wirst, lernst du einen Roboter durch ein Labyrinth laufen zu lassen, steuerst Vögel und Schildkröten, erzeugst kleine Animationen, machst Musik und lernst, ein eigenes Computerspiel zu entwickeln.

 

Scratch-Webseite

 

Das zweite Online-Angebot ist die Scratch-Webseite (https://scratch.mit.edu/ideas). Scratch ist eine speziell für Kinder entwickelte Programmiersprache, bei der farbige Blöcke zu Programmen zusammengesetzt werden. Wenn man einige Hour-of-Code-Tutorials bearbeitet hat, ist einem Scratch (oder eine ähnliche Programmiersprache) bereits begegnet. Während man bei der Hour-of-Code aber durch vorbereitete Aufgabenstellungen geleitet wird, kann man auf der Scratch-Webseite seiner Phantasie freien Lauf lassen und alles programmieren, was einem in den Sinn kommt: Spiele, Animationen, Musik usw.  Auf der Webseite finden sich zahlreiche kleine Tutorials um sich mit Scratch vertraut zu machen. Außerdem gibt es viele kleine Beispielprojekte, durch die man sich zu eigenen Projekten inspirieren lassen kann.

 

Wir hoffen, dass alle viel Spaß mit den genannten Online-Angeboten haben und dabei die Freude an der Programmierung entdecken. Dies wäre eine schöne „Nebenwirkung“ der verordneten „Zwangspause“.

 

Viele Grüße und: Bleiben Sie gesund!

 

Ihr NORDAKADEMIE-Girls‘-Day-Team

Weiterempfehlen