24.02.2021

Weiterentwicklung des Vorgehensmodell DASC-PM für Data-Science-Projekte

Praktiker und Wissenschaftler, die im Data-Science-Bereich tätig sind, werden aufgerufen in einer neuen virtuellen Arbeitsgruppe das DASC-PM in den kommenden Monaten weiter auszuarbeiten.

Im Zeitraum von April 2019 bis Februar 2020 wurde in einer offenen und virtuellen Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Theorie und Praxis ein Vorgehensmodell für Data-Science-Projekte erarbeitet, das Data Science Process Model (DASC-PM). In einer neuen virtuellen Arbeitsgruppe soll das DASC-PM in den kommenden Monaten weiter ausgearbeitet werden. 

Zielgruppe des Aufrufes sind Praktiker und Wissenschaftler, die im Data-Science-Bereich tätig sind. Durch die Zusammenarbeit in einer organisationsübergreifenden Arbeitsgruppe werden nicht nur heterogene Sichtweisen berücksichtigt, sondern auch verschiedene Erfahrungen gebündelt. Das Ergebnis soll Sie bei der Strukturierung und Durchführung Ihrer Data-Science-Projekte unterstützen. Die Erkenntnisse sollen zudem unter Nennung aller beteiligten Personen veröffentlich werden.

Ab Mitte März 2021 möchte das Kernteam in zeitunabhängiger Zusammenarbeit und organisiert über verschiedene unabhängige Meilensteine an der Weiterentwicklung des DASC-PM arbeiten. Diese Aufteilung ermöglicht es Ihnen, sich in einem Maß zu beteiligen, das Sie an Ihre Arbeitsbelastung und Ihre Interessenschwerpunkte anpassen können. Der diesjährige Fokus wird auf dem Thema Use-Case-Auswahl und Staffing von Data Science Projekten, der Erarbeitung von konkreten Use-Case-Beispielen für das DASC-PM und der Überprüfung des bestehenden Modells liegen.

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit in der virtuellen Arbeitsgruppe haben oder weitere Informationen benötigen, freut sich das DASC-PM-Kernteam von Ihnen zu hören.

E-Mail: dasc-pm@nordakademie.de

Weiterempfehlen