54. Forum Politik und Wirtschaft online

Online-Vortrag und Diskussion: Post-Lehman - Bedarf der Einsatz des exzessiv neoliberalen Marktprinzips einer grundsätzlichen Neubewertung, oder? Referent: Dr. Roland Lappin, Finanzvorstand der HHLA

18. August 2021

17:00 Uhr

Online

Das Forum „Politik und Wirtschaft“ ist eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, geplant und moderiert durch Senator a. D. Reinhard Ueberhorst. Die Veranstaltung ist offen für alle Hochschulangehörigen, für Alumni und interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region. Sie gehört zu dem Seminar „Politik und Wirtschaft – Basiswissen und -kompetenzen für Querdenker“ im Studium generale-Programm der NORDAKADEMIE. 

Für die 54. Veranstaltung konnte der Gastgeber Dr. Roland Lappin, Finanzvorstand der HHLA, als Referenten gewinnen. Weitere Informationen werden im Juli u.a. auf der Website der NAK veröffentlicht.  

Die Veranstaltung ist selbstverständlich kostenfrei und findet online statt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Die Einwahldaten erhalten Sie mit einer Bestätigungsmail nach Ihrer Anmeldung.


Der Vortrag


Der Vortrag adressiert das Marktprinzip als unterschiedlich interpretierte Idee und eine Reihe von Erfahrungen im 21. Jahrhundert, die uns herausfordern, wenn wir sie in ihren Auswirkungen auf das Gemeinwohl und andere uns wichtige Werte betrachten. Zu den angesprochenen Erfahrungen gehören

  • Verbriefungen von Subprime-Risiken, Private Wealth Management: Cum-Ex, Cum-Cum
  • Automotive: Diesel-Gate
  • Trend zu steuerlich privilegierten digitalen, faktisch globalen Monopolen
  • Zentralbanken: "Quantitative Easing" (QE), finanzielle Repression vs. Asset Inflation.

Der Vortrag stellt die Frage, ob es mit diesen Phänomenen um singuläre Dysfunktionalitäten oder um mehr geht. Dafür werden Auswirkungen u.a. auf die res publica, die Vermögenverteilung und das Prinzip der Verantwortung reflektiert.

Der Gedankengang führt zu der Frage: Wie geht es weiter? Mit drei Szenarien wird aufgezeigt, in welcher Verzweigungssituation wir im noch jungen 21. Jahrhundert stehen:

  • Option I: Laissez faire, der Markt wird es richten!
  • Option II: Plädoyer für eine wirtschaftlich nachhaltige Ordnungspolitik
  • Option III: Demokratisch zu legitimierende Kompromisslinien

Im Anschluss an den Vortrag erfolgt eine Diskussion.

 


Der Referent


Dr. Roland Lappin (60), Dipl.-Ing. oec (U/TU Hamburg), Dr. rer. pol. (U Erlangen-Nürnberg), seit 2003 Finanzvorstand (CFO) der HHLA, Vorangegangene berufliche Tätigkeiten in der Chemischen Industrie (Degussa) und Familienunternehmen (Schickedanz-Holding sowie SGS, Genf)

Dr. Roland Lappin

Anmeldeformular bitte ausfüllen: