MODULBEZEICHNUNG KÜRZEL MODULGRUPPE BEREICH DATUM
Allgemeine BWL WBMG11 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 13.03.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen. Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen ist eine wesentliche Voraussetzung für sehr viele Fach- und Führungstätigkeiten in Unternehmen und Organisationen im Allgemeinen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Managementorientierte Einführung in die Grundlagen der modernen Betriebswirtschaftslehre **Anwendung in Fallstudien und Übungen **Kritische Auseinandersetzung mit den wesentlichen Methoden

Lerninhalte

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind in vielen Bereichen des Wirtschaftslebens elementare Voraussetzung für die Beurteilung von ökonomischen Zusammenhängen. Die Gestaltung und Steuerung betrieblicher Abläufe steht neben der Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungen im Zentrum des Lehrstoffes. In dem Modul lernen Sie die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre sowie den Einsatz und die Grenzen wichtiger Methoden kennen. Sie können die richtigen Methoden für bestimmte Entscheidungssituationen auswählen, sie anwenden und die Schwierigkeiten in ihrer Anwendung beurteilen. **Grundbegriffe **Absatz **Produktion **Beschaffung **Finanzen **Management

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Praxisbeispiele und Fallstudien vertiefen die gelernten Inhalte und zeigen die praktische Anwendung von Methoden.

Dozent

Prof. Dr. habil. Stefan Behringer

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 09.09.2019

( Prüfungstermin: 18.11.2019 )

08.04.2019 - 13.03.2020

( Prüfungstermin: 25.05.2020 )

Personalentwicklung und Coaching WBMG30 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 21.06.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die Interesse haben, Einzelpersonen und Teams so auszurichten, dass Change in Organisationen gestärkt wird.

Vorkenntnisse

Teilnehmer sollten über Vorkenntnisse im Bereich Personalwesen, HRM o.ä. auf Bachelor- Niveau verfügen oder eine Ausbildung und Erfahrung in diesem Bereich nachweisen können.

Vorteile

Absolventen kennen *relevante Studien, Befunde und Modelle aus der Psychologie, die individuelle und organisationale Veränderungen beschreiben *unterschiedliche Situationen und Kontexte, die differenzierte Change-Strategien erfordern Absolventen können *persönliche Stärken und Schwächen, die mit persönlichen Entwicklung zusammenhängen erkennen *persönlichkeitseigenschaften von Mitarbeiter bewerten und beurteilen um Teams zusammenzustellen

Lerninhalte

*Sozialpsychologische Modelle und Befunde zum Change-Management *Organisationspsychologische Strukturen, Potenziale, Konflikte, Kommunikation *Persönliche und organisationale Grundlagen der Entwicklung (Teamaufstellung)

Prüfungsform

Hausarbeit (200 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

*Dialogorientierte Vorlesung *Vertiefung der Inhalte durch Gruppenübungen/Kurzreferate *Fallbasierte Gruppenarbeit an projektähnlichen Inhalten *Am Ende der Präsenzphase überlegen sich die Studierenden in Absprache mit demDozenten ein Thema, welches sie in Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit zur Nachbereitung und Leistungsbewertung des Moduls anfertigen sollen.

Dozent

Prof. Dr. Lothar Bildat

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 21.06.2019

( Prüfungstermin: 19.08.2019 )

Human Resource Management WBMG15 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 19.07.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter und angehende Führungskräfte, die verantwortlich mit den Aufgaben strategischen Personalmanagements betraut sind bzw. sein können. Es werden aus-drücklich auch Nicht-Ökonomen angesprochen. Außerdem werden Unternehmensberater und HR-Entscheiderinnen und Entscheider unterschiedlicher Provenienz adressiert.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher oder juristischer Ausrichtung

Vorteile

**Sie erhalten oder vertiefen aktuelles, wertsteigerndes Wissen rund um modernes Human Resource Management. **Sie erhalten Einblicke in die Psychologie der Führung. **Sie lernen aktiv und dialogisch auf der Basis Ihrer Berufserfahrung konkret umsetzbare Tools der Personalauswahl und Personalentwicklung kennen.

Lerninhalte

Die Lerninhalte umfassen einen Überblick über moderne Ansätze des Human Resource Management. Es werden bedeutsame Aspekte des gesamten, strategisch ausgerichteten Employee-Lifecycles angesprochen. **Personalrecruitment: Neuere Trends **Personalauswahl: Online- und Face-to-Face-Verfahren **Personalentwicklung: Von der Gruppe zum Team **Personalbeurteilung: Warum „gute Menschenkenntnis“ nicht ausreicht **Personalführung: Eignung und Entwicklung von Führungskräften

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrform: dialogorientierte Vorlesung, Beispiele, Übungen (beispielsweise Einstelllungs- oder Mitarbeitergespräch).

Dozent

Prof. Dr. Annett Cascorbi

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 19.07.2019

( Prüfungstermin: 28.09.2019 )

Rechnungswesen WBMG32 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 10.01.2020
Zielgruppe

Das Rechnungswesen des Unternehmens ist Spiegel aller betrieblichen Abläufe. Die Finanzbuchhaltung ist die Informationsbasis des Unternehmens, aus ihr wird die Betriebsbuchhaltung entwickelt. In dem Kurs lernen Sie die Systematik und die Begrifflichkeiten des Rechnungswesens. Nach Abschluss des Moduls sind Studierende in der Lage: - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls sind die Absolventen in der Lage, - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden - das System der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung in konkreten bilanziellen Fragestellungen anzuwenden

Lerninhalte

Ziele, Aufgaben und Instrumente der Buchführung Kontenrahmen und Kontenplan Funktionsweise der doppelten Buchführung Aufstellung des Jahresabschlusses Grundlagen der internationalen Rechnungslegung Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung Grundlagen des Controllings

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Buchungssätze und kleine Fallstudien mit einfachen und komplexen Geschäftsvorfällen werden gemeinsam gelöst. Des Weiteren wird anhand von praktischen Beipsielen und Fallstudien die Grundlagen des Controllings entwickelt.

Dozent

Prof. Dr. Ralf Eberenz

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.06.2018 - 13.05.2019

( Prüfungstermin: 20.07.2019 )

08.04.2019 - 10.01.2020

( Prüfungstermin: 21.03.2020 )

Eignungsdiagnostik WBMA11 Vertiefung Unternehmensführung 18.06.2018 - 30.07.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen mit soliden Vorkenntnissen im Personalmanagement, die mehr über die Fortschritte in der Diagnostik von Talent, Persönlichkeit und Leistung erfahren wollen und wie dies für eine leistungsgerechtere Vergütung von Mitarbeitern genutzt werden kann.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Tiefe Analyse von Gütekriterien einer erfolgsgerechten und modernen Eignungsdiagnostik und deren Wirkung auf das operative Personalmanagement **Behandlung von Auswirkungen auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und einen Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke.

Lerninhalte

In diesem Modul soll ein Überblick darüber vermittelt werden, wie individuelle Talente, Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen objektiver, reliabler und valider diagnostiziert und für das operative Personalmanagement nutzbar gemacht werden können. Darüber hinaus soll aufgezeigt werden, wie sich dieses Wissen auch auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und auf das Employer Branding anwenden lassen. **Grundlagen der Eignungsdiagnostik und Statistik **Anwendungen im operativen Personalmanagement **Anwendungen in der strategischen Unternehmensführung **Anwendungen in der Vergütung von Mitarbeitern **Beitrag einer leistungsgerechten Eignungsdiagnostik beim Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke (Employer Branding)

Prüfungsform

Hausarbeit (180 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrmethoden: dialogorientierte Vorlesung, Fallstudien, Beispiele, Simulationen. Als Prüfungsleistung wird eine Hausarbeitgeschrieben mit eigenständigem Themenvorschlag. Dauer: 4 Wochen nach Annahme des Themas und der Gliederung.

Dozent

Prof. Dr. David Scheffer

Gebühren

790.00 Euro

termine

18.06.2018 - 30.07.2019

( Prüfungstermin: 12.10.2018 )

Marketing and Sales WBMG18 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 14.08.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Umfassender Überblick über das Thema Marketing **Zahlreiche Fallstudien und Praxisfälle **Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Trends

Lerninhalte

Vor dem Hintergrund der Globalisierung mit wachsendem Wettbewerb und ähnlicher werdenden Produkten ist es eine Kernaufgabe jedes Unternehmens, seine Produkte zu vermarkten. In dem Kurs erhalten Sie eine Handreichung zum effizienten Marketing innerhalb der Grenzen eines ethischen Managements. Sie lernen in dem Kurs, Handlungsalternativen marktorientiert bewerten zu können. **Markterfassung **Angebotspolitik **Distributionspolitik **Kommunikationspolitik **Preispolitik

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Durch die Bearbeitung von Fallstudien wird der Transfer zur Praxis gewährleistet.

Dozent

Prof. Dr. Sandra Blumberg

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 03.05.2019

( Prüfungstermin: 21.07.2019 )

08.04.2019 - 14.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

08.04.2019 - 14.08.2020

( Prüfungstermin: 10.10.2020 )

BWL für kleine und mittelständische Unternehmen WBMG33 Grundlagen Unternehmensführung 08.04.2019 - 07.02.2020
Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen stellen das Rückgrat der deutschen Wirtschaft dar. Nach Abschluss des Moduls können die Teilnehmer eine Abgrenzung zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen und die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie verstehen die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums und können die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung und Vertrieb kritisch reflektieren.

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden: - die Abgrenzungen zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen - die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie können die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums beurteilen - selbstständig Fragestellungen für betriebswirtschaftliche Probleme in KMU in den Fachgebieten Finanzierung, Investition, Marketing, Organisation oder Personal entwickeln, logische Schlussfolgerungen daraus ziehen und diese argumentativ verteidigen. - die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung, Vertrieb und anderen betrieblichen Teilfunktionen kritisch reflektieren - die Besonderheiten der Familienunternehmen erklären und die Konsequenzen auf betriebswirtschaftliche Instrumente kritisch reflektieren - die besondere Bedeutung von Innovationen und deren Umsetzung in Geschäftsmodellen für KMU analysieren sowie deren ökonomische Umsetzung unter den speziellen Voraussetzungen von KMU planen - betriebswirtschaftliches Know-How auf konkrete Aufgabenstellungen in kleinen und mittleren Unternehmen transferieren und anwenden - komplexe Projekte in KMU planen und steuern und die jeweils geeigneten betriebswirtschaftlichen Instrumente zur Umsetzung beurteilen, auswählen und einsetzen

Lerninhalte

- Abgrenzung der KMU und Großunternehmen - Volkswirtschaftliche Bedeutung der KMU - Besonderheiten in der Unternehmensführung - Besonderheiten in den betrieblichen Funktionsbereichen Beschaffung, Produktion, Marketing, Personal und Finanzierung - Genetische Entscheidungen von KMU: Unternehmensgründung, Unternehmensbewertung und Unternehmensnachfolge

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Der Stoff wird anhand von Fallstudien und Beispielen illustriert und vertieft.

Dozent

Prof. Dr. habil. Patrick Ulrich

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.07.2018 - 09.08.2019

( Prüfungstermin: 05.10.2019 )

08.04.2019 - 07.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

Eignungsdiagnostik WBMA11 Vertiefung Unternehmensführung 18.06.2018 - 30.07.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen mit soliden Vorkenntnissen im Personalmanagement, die mehr über die Fortschritte in der Diagnostik von Talent, Persönlichkeit und Leistung erfahren wollen und wie dies für eine leistungsgerechtere Vergütung von Mitarbeitern genutzt werden kann.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Tiefe Analyse von Gütekriterien einer erfolgsgerechten und modernen Eignungsdiagnostik und deren Wirkung auf das operative Personalmanagement **Behandlung von Auswirkungen auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und einen Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke.

Lerninhalte

In diesem Modul soll ein Überblick darüber vermittelt werden, wie individuelle Talente, Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen objektiver, reliabler und valider diagnostiziert und für das operative Personalmanagement nutzbar gemacht werden können. Darüber hinaus soll aufgezeigt werden, wie sich dieses Wissen auch auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und auf das Employer Branding anwenden lassen. **Grundlagen der Eignungsdiagnostik und Statistik **Anwendungen im operativen Personalmanagement **Anwendungen in der strategischen Unternehmensführung **Anwendungen in der Vergütung von Mitarbeitern **Beitrag einer leistungsgerechten Eignungsdiagnostik beim Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke (Employer Branding)

Prüfungsform

Hausarbeit (180 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrmethoden: dialogorientierte Vorlesung, Fallstudien, Beispiele, Simulationen. Als Prüfungsleistung wird eine Hausarbeitgeschrieben mit eigenständigem Themenvorschlag. Dauer: 4 Wochen nach Annahme des Themas und der Gliederung.

Dozent

Prof. Dr. David Scheffer

Gebühren

790.00 Euro

termine

18.06.2018 - 30.07.2019

( Prüfungstermin: 12.10.2018 )

Marketing and Sales WBMG18 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 14.08.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Umfassender Überblick über das Thema Marketing **Zahlreiche Fallstudien und Praxisfälle **Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Trends

Lerninhalte

Vor dem Hintergrund der Globalisierung mit wachsendem Wettbewerb und ähnlicher werdenden Produkten ist es eine Kernaufgabe jedes Unternehmens, seine Produkte zu vermarkten. In dem Kurs erhalten Sie eine Handreichung zum effizienten Marketing innerhalb der Grenzen eines ethischen Managements. Sie lernen in dem Kurs, Handlungsalternativen marktorientiert bewerten zu können. **Markterfassung **Angebotspolitik **Distributionspolitik **Kommunikationspolitik **Preispolitik

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Durch die Bearbeitung von Fallstudien wird der Transfer zur Praxis gewährleistet.

Dozent

Prof. Dr. Sandra Blumberg

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 03.05.2019

( Prüfungstermin: 21.07.2019 )

08.04.2019 - 14.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

08.04.2019 - 14.08.2020

( Prüfungstermin: 10.10.2020 )

BWL für kleine und mittelständische Unternehmen WBMG33 Grundlagen Unternehmensführung 08.04.2019 - 07.02.2020
Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen stellen das Rückgrat der deutschen Wirtschaft dar. Nach Abschluss des Moduls können die Teilnehmer eine Abgrenzung zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen und die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie verstehen die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums und können die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung und Vertrieb kritisch reflektieren.

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden: - die Abgrenzungen zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen - die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie können die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums beurteilen - selbstständig Fragestellungen für betriebswirtschaftliche Probleme in KMU in den Fachgebieten Finanzierung, Investition, Marketing, Organisation oder Personal entwickeln, logische Schlussfolgerungen daraus ziehen und diese argumentativ verteidigen. - die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung, Vertrieb und anderen betrieblichen Teilfunktionen kritisch reflektieren - die Besonderheiten der Familienunternehmen erklären und die Konsequenzen auf betriebswirtschaftliche Instrumente kritisch reflektieren - die besondere Bedeutung von Innovationen und deren Umsetzung in Geschäftsmodellen für KMU analysieren sowie deren ökonomische Umsetzung unter den speziellen Voraussetzungen von KMU planen - betriebswirtschaftliches Know-How auf konkrete Aufgabenstellungen in kleinen und mittleren Unternehmen transferieren und anwenden - komplexe Projekte in KMU planen und steuern und die jeweils geeigneten betriebswirtschaftlichen Instrumente zur Umsetzung beurteilen, auswählen und einsetzen

Lerninhalte

- Abgrenzung der KMU und Großunternehmen - Volkswirtschaftliche Bedeutung der KMU - Besonderheiten in der Unternehmensführung - Besonderheiten in den betrieblichen Funktionsbereichen Beschaffung, Produktion, Marketing, Personal und Finanzierung - Genetische Entscheidungen von KMU: Unternehmensgründung, Unternehmensbewertung und Unternehmensnachfolge

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Der Stoff wird anhand von Fallstudien und Beispielen illustriert und vertieft.

Dozent

Prof. Dr. habil. Patrick Ulrich

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.07.2018 - 09.08.2019

( Prüfungstermin: 05.10.2019 )

08.04.2019 - 07.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

Human Resource Management WBMG15 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 19.07.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter und angehende Führungskräfte, die verantwortlich mit den Aufgaben strategischen Personalmanagements betraut sind bzw. sein können. Es werden aus-drücklich auch Nicht-Ökonomen angesprochen. Außerdem werden Unternehmensberater und HR-Entscheiderinnen und Entscheider unterschiedlicher Provenienz adressiert.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher oder juristischer Ausrichtung

Vorteile

**Sie erhalten oder vertiefen aktuelles, wertsteigerndes Wissen rund um modernes Human Resource Management. **Sie erhalten Einblicke in die Psychologie der Führung. **Sie lernen aktiv und dialogisch auf der Basis Ihrer Berufserfahrung konkret umsetzbare Tools der Personalauswahl und Personalentwicklung kennen.

Lerninhalte

Die Lerninhalte umfassen einen Überblick über moderne Ansätze des Human Resource Management. Es werden bedeutsame Aspekte des gesamten, strategisch ausgerichteten Employee-Lifecycles angesprochen. **Personalrecruitment: Neuere Trends **Personalauswahl: Online- und Face-to-Face-Verfahren **Personalentwicklung: Von der Gruppe zum Team **Personalbeurteilung: Warum „gute Menschenkenntnis“ nicht ausreicht **Personalführung: Eignung und Entwicklung von Führungskräften

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrform: dialogorientierte Vorlesung, Beispiele, Übungen (beispielsweise Einstelllungs- oder Mitarbeitergespräch).

Dozent

Prof. Dr. Annett Cascorbi

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 19.07.2019

( Prüfungstermin: 28.09.2019 )

Personalentwicklung und Coaching WBMG30 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 21.06.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die Interesse haben, Einzelpersonen und Teams so auszurichten, dass Change in Organisationen gestärkt wird.

Vorkenntnisse

Teilnehmer sollten über Vorkenntnisse im Bereich Personalwesen, HRM o.ä. auf Bachelor- Niveau verfügen oder eine Ausbildung und Erfahrung in diesem Bereich nachweisen können.

Vorteile

Absolventen kennen *relevante Studien, Befunde und Modelle aus der Psychologie, die individuelle und organisationale Veränderungen beschreiben *unterschiedliche Situationen und Kontexte, die differenzierte Change-Strategien erfordern Absolventen können *persönliche Stärken und Schwächen, die mit persönlichen Entwicklung zusammenhängen erkennen *persönlichkeitseigenschaften von Mitarbeiter bewerten und beurteilen um Teams zusammenzustellen

Lerninhalte

*Sozialpsychologische Modelle und Befunde zum Change-Management *Organisationspsychologische Strukturen, Potenziale, Konflikte, Kommunikation *Persönliche und organisationale Grundlagen der Entwicklung (Teamaufstellung)

Prüfungsform

Hausarbeit (200 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

*Dialogorientierte Vorlesung *Vertiefung der Inhalte durch Gruppenübungen/Kurzreferate *Fallbasierte Gruppenarbeit an projektähnlichen Inhalten *Am Ende der Präsenzphase überlegen sich die Studierenden in Absprache mit demDozenten ein Thema, welches sie in Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit zur Nachbereitung und Leistungsbewertung des Moduls anfertigen sollen.

Dozent

Prof. Dr. Lothar Bildat

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 21.06.2019

( Prüfungstermin: 19.08.2019 )

Rechnungswesen WBMG32 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 10.01.2020
Zielgruppe

Das Rechnungswesen des Unternehmens ist Spiegel aller betrieblichen Abläufe. Die Finanzbuchhaltung ist die Informationsbasis des Unternehmens, aus ihr wird die Betriebsbuchhaltung entwickelt. In dem Kurs lernen Sie die Systematik und die Begrifflichkeiten des Rechnungswesens. Nach Abschluss des Moduls sind Studierende in der Lage: - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls sind die Absolventen in der Lage, - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden - das System der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung in konkreten bilanziellen Fragestellungen anzuwenden

Lerninhalte

Ziele, Aufgaben und Instrumente der Buchführung Kontenrahmen und Kontenplan Funktionsweise der doppelten Buchführung Aufstellung des Jahresabschlusses Grundlagen der internationalen Rechnungslegung Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung Grundlagen des Controllings

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Buchungssätze und kleine Fallstudien mit einfachen und komplexen Geschäftsvorfällen werden gemeinsam gelöst. Des Weiteren wird anhand von praktischen Beipsielen und Fallstudien die Grundlagen des Controllings entwickelt.

Dozent

Prof. Dr. Ralf Eberenz

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.06.2018 - 13.05.2019

( Prüfungstermin: 20.07.2019 )

08.04.2019 - 10.01.2020

( Prüfungstermin: 21.03.2020 )

Allgemeine BWL WBMG11 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 13.03.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen. Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen ist eine wesentliche Voraussetzung für sehr viele Fach- und Führungstätigkeiten in Unternehmen und Organisationen im Allgemeinen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Managementorientierte Einführung in die Grundlagen der modernen Betriebswirtschaftslehre **Anwendung in Fallstudien und Übungen **Kritische Auseinandersetzung mit den wesentlichen Methoden

Lerninhalte

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind in vielen Bereichen des Wirtschaftslebens elementare Voraussetzung für die Beurteilung von ökonomischen Zusammenhängen. Die Gestaltung und Steuerung betrieblicher Abläufe steht neben der Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungen im Zentrum des Lehrstoffes. In dem Modul lernen Sie die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre sowie den Einsatz und die Grenzen wichtiger Methoden kennen. Sie können die richtigen Methoden für bestimmte Entscheidungssituationen auswählen, sie anwenden und die Schwierigkeiten in ihrer Anwendung beurteilen. **Grundbegriffe **Absatz **Produktion **Beschaffung **Finanzen **Management

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Praxisbeispiele und Fallstudien vertiefen die gelernten Inhalte und zeigen die praktische Anwendung von Methoden.

Dozent

Prof. Dr. habil. Stefan Behringer

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 09.09.2019

( Prüfungstermin: 18.11.2019 )

08.04.2019 - 13.03.2020

( Prüfungstermin: 25.05.2020 )

Marktpsychologie & Online-Marketing WBMA12 Vertiefung Marketing 12.03.2019 - 23.10.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Ökonomen und Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), mit soliden betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen, die in der Regel in einem ersten betriebswirtschaftlichen Studium erworben worden sind. Besonders geeignet ist dieses Aufbaumodul auch für Studierende, die sich für einen Masterstudiengang interessieren und denen noch Kreditpunkte für den Studienstart fehlen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Praxisorientierte Einführung in das aktuelle Thema Online-Marketing **Interaktive Beispielfälle **Kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Geschäftsmodellen im Online-Marketing

Lerninhalte

Die immer stärker wachsende Digitalisierung des Wirtschaftslebens macht eine neue Herangehensweise an das Marketing notwendig. Der Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Fachkenntnisse, um moderne Kommunikationsmethoden zur Öffnung von neuen Vertriebswegen, Produkten und Instrumenten des Marketing-Mix beurteilen zu können. Sie lernen Grundlagen der Strategieentwicklung und lernen, Chancen und Risiken neuer Marketingwege einzuschätzen. **Marktpsychologische Grundprobleme **Produktpolitik im Online-Marketing **Preispolitik im Online-Marketing **Vertriebspolitik im Online-Marketing **Kommunikationspolitik im Online-Marketing

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Strategien und Konzepte werden immer wieder mit interaktiven Beispielen illustriert.

Dozent

Prof. Dr. Thomas Gey

Gebühren

790.00 Euro

termine

05.11.2018 - 29.04.2019

( Prüfungstermin: 15.07.2019 )

12.03.2019 - 14.10.2019

( Prüfungstermin: 04.01.2020 )

12.03.2019 - 12.04.2020

( Prüfungstermin: 04.07.2020 )

12.03.2019 - 23.10.2020

( Prüfungstermin: 21.12.2020 )

IT Controlling WBMV15 Vertiefung IT 08.06.2018 - 11.10.2019
Zielgruppe

IT Controlling liefert die Instrumente zur Optimierung des IT Bereichs. Somit wendet sich dieses Weiterbildungsmodul an Mitarbeiter aus IT Abteilungen und Entscheider aller Fachrichtungen, zu deren Aufgaben auch Entscheidungen mit Bezug zur Informationstechnologie gehören.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Kompakter Überblick über die modernen Methoden des IT-Controllings **Handreichungen für die praktische Umsetzung im Unternehmen **Zahlreiche Fallstudien und Übungen

Lerninhalte

Controlling dient der Unterstützung der Entscheidungsträger in Unternehmen, indem diese mit entscheidungsrelevanten Informationen und/ oder Methoden versorgt werden. Betrachtet man die Entscheidungsfelder im IT-Bereich, so umfassen diese insbesondere die Dimensionierung des IT-Bereichs, das Auswählen und Umsetzen von IT-Projekten sowie die Optimierung des laufenden IT-Betriebs. **Wirtschaftlichkeitsanalyse von IT-Investitionen **Produktkalkulation und Leistungsabrechnung **Kennzahlen und Kennzahlensysteme **IT-Unterstützung des IT-Controllings

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Einzelne Geschäftsvorfälle werden in Fallstudien und Übungen dargestellt. So erhalten Sie die Möglichkeit, das gelernte Wissen direkt praktisch anzuwenden.

Dozent

Prof. Dr. Hinrich Schröder

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 11.10.2019

( Prüfungstermin: 21.12.2019 )

Corporate Finance WBMV10 Vertiefung Finance/ Accounting 08.06.2018 - 27.09.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die sich mit Finanzierungsaufgaben befassen. Dabei werden insbesondere Mitarbeiter aus den Abteilungen Rechnungswesen, Controlling, Finanzen, Strategie und Beteiligungen angesprochen. Darüber hinaus werden Berater und Rechtsanwälte angesprochen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Kompakter Überblick über die relevanten Instrumente der Finanzierung **Beispiele zur Anwendung der modernen Methoden im Bereich Corporate Finance **Anwendung des theoretisch gelernten Wissens in zahlreichen Fallstudien und Übungen

Lerninhalte

Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Finanzierungsarten des Unternehmens und die zugehörigen Instrumente. Dabei werden die Vor- und Nachteile, die Anwendungsmöglichkeiten mit ihren Chancen und Risiken systematisch dargestellt, so dass Sie die verschiedenen Instrumente kennen und beurteilen können. Des Weiteren werden Instrumente der Corporate Finance zur Investitionsrechnung unter Unsicherheit dargestellt. **Unternehmensfinanzierung über organisierte Kapitalmärkte **Finanzierung nicht emissionsfähiger Unternehmen (inkl. Start-up-Unternehmen) **Besonderheiten bei der Finanzierung exportorientierter Unternehmen **Finanzierungsderivate **Investitionsentscheidungen unter Unsicherheit

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Das erworbene Wissen wird durch das Lösen von individuellen Fällen angewendet, so dass die Teilnehmer einen praxisorientierten Einblick in den Bereich Corporate Finance erhalten.

Dozent

Prof. Dr. Michael Lühn

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 27.09.2019

( Prüfungstermin: 21.12.2019 )

Wirtschaftsenglisch WBMG22 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 21.02.2019 - 05.06.2020
Zielgruppe

Students who wish to expand their Business English Vocabulary, and improve their oral communicative skills with regards to fluency and accuracy.

Vorkenntnisse

Upper-intermediate English level (equivalent to B2-C1 on the Common European Reference Scale).

Vorteile

The opportunity to expand business vocabulary and practise communicative skills in a small group with individualised attention and feedback.

Lerninhalte

The course will focus on the areas of Marketing, Human Resources, Finance, and Management Strategy and will provide participants with a grounding in business vocabulary in these areas. Additionally, useful advice will be provided on how to improve grammar, business-related vocabulary and academic writing.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

A combination of blended learning self-study with the focus on reading comprehension, vocabulary and grammar work, and contact lessons with the emphasis on spoken communication in the form of debates, discussions, presentations, simulations and case studies.

Dozent

Jason Stover

Gebühren

790.00 Euro

termine

06.07.2018 - 29.05.2019

( Prüfungstermin: 29.07.2019 )

21.02.2019 - 20.12.2019

( Prüfungstermin: 21.02.2020 )

21.02.2019 - 05.06.2020

( Prüfungstermin: 10.08.2020 )

Allgemeine VWL WBMG12 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 26.02.2019 - 02.12.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen. Außerdem können Ökonomen in dem Kurs ihr Wissen auffrischen und bestehende Wissenslücken schließen. Das Verstehen der grundlegenden wirtschaftlichen Zusammenhänge einer Volkswirtschaft ist eine wichtige Qualifikation für die Führung von Unternehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, aktuelle wirtschaftliche Ereignisse und Informationen sorgfältig zu analysieren und fundiert bewerten zu können, um diese in den Dienst einer strategischen Unternehmensführung zu stellen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Kenntnisse über aktuelle wirtschaftspolitische Zusammenhänge **Anwendung in Fallstudien und Übungen **Kritische Auseinandersetzung mit populärwissenschaftlichen Aussagen zur Volkswirtschaftspolitik

Lerninhalte

In diesem Modul sollen Sie lernen, die Veränderung gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf Unternehmen einschätzen zu können. **Aufgaben und Ziele der Volkswirtschaftslehre **Gesamtwirtschaftliche Indikatoren der Wirtschaftspolitik **Beschäftigungs- und Arbeitsmarktpolitik **Finanzpolitik (Der Staat in der Wirtschaft) **Der Geldmarkt

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Fallstudien vertiefen die gelernten Inhalte und vermitteln die praxisnahe Relevanz der erworbenen Kenntnisse.

Dozent

Prof. Dr. Joachim Weeber

Gebühren

790.00 Euro

termine

26.02.2019 - 02.12.2019

( Prüfungstermin: 10.02.2020 )

Wirtschaftsenglisch WBMG22 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 21.02.2019 - 05.06.2020
Zielgruppe

Students who wish to expand their Business English Vocabulary, and improve their oral communicative skills with regards to fluency and accuracy.

Vorkenntnisse

Upper-intermediate English level (equivalent to B2-C1 on the Common European Reference Scale).

Vorteile

The opportunity to expand business vocabulary and practise communicative skills in a small group with individualised attention and feedback.

Lerninhalte

The course will focus on the areas of Marketing, Human Resources, Finance, and Management Strategy and will provide participants with a grounding in business vocabulary in these areas. Additionally, useful advice will be provided on how to improve grammar, business-related vocabulary and academic writing.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

A combination of blended learning self-study with the focus on reading comprehension, vocabulary and grammar work, and contact lessons with the emphasis on spoken communication in the form of debates, discussions, presentations, simulations and case studies.

Dozent

Jason Stover

Gebühren

790.00 Euro

termine

06.07.2018 - 29.05.2019

( Prüfungstermin: 29.07.2019 )

21.02.2019 - 20.12.2019

( Prüfungstermin: 21.02.2020 )

21.02.2019 - 05.06.2020

( Prüfungstermin: 10.08.2020 )

Business Process Management WBMA21 Vertiefung Unternehmensführung 06.03.2019 - 08.01.2020
Zielgruppe

Dieses Modul richtet sich an Ökonomen und Nichtökonomen mit soliden BWL-Kenntnissen in Führungspositionen oder in Vorbereitung auf eine Führungsposition. Des Weiteren eignet sich dieser Kurs für Masterinteressenten, die noch Credit Points zur Erreichung des Masterlevels von 300 CP nachholen müssen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung oder in Ingenieurswissenschaften

Vorteile

**Die prozessorientierte Denkweise zeigt an den organisatorischen und technischen Schnittstellen unentdeckte Optimierungspotenziale auf. **Sie erkennen Innovationen im Prozess, die zu Wettbewerbsvorteilen führen können, da die Qualität und die Lieferzeit verbessert und gleichzeitig die Kosten gesenkt werden können.

Lerninhalte

Die Optimierung von Geschäftsprozessen hinsichtlich Qualität, Zeit und Kosten ist eine zentrale Aufgabe des Managements. Durch zunehmende Arbeitsteilung und Spezialisierung werden Prozesse komplexer. Zudem müssen sie sich aufgrund dynamischer Märkte häufig anpassen. Die aktuellen Entwicklungen bei den IT-Technologien führten zu Business Process Management Systemen, die neue Potenziale zur Prozessoptimierung liefern. Somit ist das Thema BPM aktuell wie nie zuvor. **Geschäftsprozesse als Untersuchungsgenstand – Grundlagen und Begriffe **Prozessarchitektur und Modellierungsmethoden **Prozess Kennzahlen und Performance Beurteilung **Optimierung von Geschäftsprozessen **Change Management zur nachhaltigen Verbesserung

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Diese Veranstaltung vermittelt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes zum Thema BPM. Der Kurs wird in Vorlesungsform unterstützt durch Workshoparbeit stattfinden.

Dozent

Prof. Dr. Arno Müller

Gebühren

790.00 Euro

termine

06.03.2019 - 08.01.2020

( Prüfungstermin: 23.03.2020 )

Marktpsychologie & Online-Marketing WBMA12 Vertiefung Marketing 12.03.2019 - 23.10.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Ökonomen und Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), mit soliden betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen, die in der Regel in einem ersten betriebswirtschaftlichen Studium erworben worden sind. Besonders geeignet ist dieses Aufbaumodul auch für Studierende, die sich für einen Masterstudiengang interessieren und denen noch Kreditpunkte für den Studienstart fehlen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Praxisorientierte Einführung in das aktuelle Thema Online-Marketing **Interaktive Beispielfälle **Kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Geschäftsmodellen im Online-Marketing

Lerninhalte

Die immer stärker wachsende Digitalisierung des Wirtschaftslebens macht eine neue Herangehensweise an das Marketing notwendig. Der Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Fachkenntnisse, um moderne Kommunikationsmethoden zur Öffnung von neuen Vertriebswegen, Produkten und Instrumenten des Marketing-Mix beurteilen zu können. Sie lernen Grundlagen der Strategieentwicklung und lernen, Chancen und Risiken neuer Marketingwege einzuschätzen. **Marktpsychologische Grundprobleme **Produktpolitik im Online-Marketing **Preispolitik im Online-Marketing **Vertriebspolitik im Online-Marketing **Kommunikationspolitik im Online-Marketing

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Strategien und Konzepte werden immer wieder mit interaktiven Beispielen illustriert.

Dozent

Prof. Dr. Thomas Gey

Gebühren

790.00 Euro

termine

05.11.2018 - 29.04.2019

( Prüfungstermin: 15.07.2019 )

12.03.2019 - 14.10.2019

( Prüfungstermin: 04.01.2020 )

12.03.2019 - 12.04.2020

( Prüfungstermin: 04.07.2020 )

12.03.2019 - 23.10.2020

( Prüfungstermin: 21.12.2020 )

Wirtschaftsenglisch WBMG22 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 21.02.2019 - 05.06.2020
Zielgruppe

Students who wish to expand their Business English Vocabulary, and improve their oral communicative skills with regards to fluency and accuracy.

Vorkenntnisse

Upper-intermediate English level (equivalent to B2-C1 on the Common European Reference Scale).

Vorteile

The opportunity to expand business vocabulary and practise communicative skills in a small group with individualised attention and feedback.

Lerninhalte

The course will focus on the areas of Marketing, Human Resources, Finance, and Management Strategy and will provide participants with a grounding in business vocabulary in these areas. Additionally, useful advice will be provided on how to improve grammar, business-related vocabulary and academic writing.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

A combination of blended learning self-study with the focus on reading comprehension, vocabulary and grammar work, and contact lessons with the emphasis on spoken communication in the form of debates, discussions, presentations, simulations and case studies.

Dozent

Jason Stover

Gebühren

790.00 Euro

termine

06.07.2018 - 29.05.2019

( Prüfungstermin: 29.07.2019 )

21.02.2019 - 20.12.2019

( Prüfungstermin: 21.02.2020 )

21.02.2019 - 05.06.2020

( Prüfungstermin: 10.08.2020 )

Wirtschaftspsychologie WBMA15 Vertiefung Unternehmensführung 18.06.2018 - 20.06.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen mit soliden betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen, die mehr erfahren wollen über die sogenannten „weichen“, oft stark unterschätzten Faktoren im Wirtschaftsleben. Dieses Modul eignet sich zum Erwerb von fehlenden Kreditpunkten für ein Masterstudium.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Sie lernen die weichen Faktoren kennen, die für unternehmerische Entscheidungen relevant sind **Sie lernen diese Faktoren für sich und ihr Unternehmen zu nutzen.

Lerninhalte

In diesem Modul soll ein Überblick darüber vermittelt werden, welchen Einfluss rationale versus emotionale sowie bewusste versus unbewusste Informationsverarbeitungs- und Entscheidungsprozesse auf verschiedene Bereiche des Wirtschaftslebens haben (z.B. Kaufentscheidungen im B2B und B2C, Führung von Mitarbeitern, Investitionsverhalten). **Grundlagen aus der Biologie, Evolutionstheorie und Statistik **Grundlagen aus der Sozial-, Motivations- und Persönlichkeitspsychologie **Prospect Theory (Kahnemann & Tversky) **PSI Theorie (Kuhl & Scheffer) **Anwendungen im Marketing, Vertrieb, Führung und Organisation

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Der Stoff wird in Form einer dialogorientierten Vorlesung mit Beispielen und Fallstudien präsentiert. Als Prüfungsleistung wird eine Hausarbeitgeschrieben mit eigenständigem Themenvorschlag. Dauer: 4 Wochen nach Annahme des Themas und der Gliederung.

Dozent

Prof. Dr. David Scheffer
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Christoph Fülscher

Gebühren

790.00 Euro

termine

18.06.2018 - 20.06.2019

( Prüfungstermin: 19.08.2019 )

Marktpsychologie & Online-Marketing WBMA12 Vertiefung Marketing 12.03.2019 - 23.10.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Ökonomen und Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), mit soliden betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen, die in der Regel in einem ersten betriebswirtschaftlichen Studium erworben worden sind. Besonders geeignet ist dieses Aufbaumodul auch für Studierende, die sich für einen Masterstudiengang interessieren und denen noch Kreditpunkte für den Studienstart fehlen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Praxisorientierte Einführung in das aktuelle Thema Online-Marketing **Interaktive Beispielfälle **Kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Geschäftsmodellen im Online-Marketing

Lerninhalte

Die immer stärker wachsende Digitalisierung des Wirtschaftslebens macht eine neue Herangehensweise an das Marketing notwendig. Der Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Fachkenntnisse, um moderne Kommunikationsmethoden zur Öffnung von neuen Vertriebswegen, Produkten und Instrumenten des Marketing-Mix beurteilen zu können. Sie lernen Grundlagen der Strategieentwicklung und lernen, Chancen und Risiken neuer Marketingwege einzuschätzen. **Marktpsychologische Grundprobleme **Produktpolitik im Online-Marketing **Preispolitik im Online-Marketing **Vertriebspolitik im Online-Marketing **Kommunikationspolitik im Online-Marketing

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Strategien und Konzepte werden immer wieder mit interaktiven Beispielen illustriert.

Dozent

Prof. Dr. Thomas Gey

Gebühren

790.00 Euro

termine

05.11.2018 - 29.04.2019

( Prüfungstermin: 15.07.2019 )

12.03.2019 - 14.10.2019

( Prüfungstermin: 04.01.2020 )

12.03.2019 - 12.04.2020

( Prüfungstermin: 04.07.2020 )

12.03.2019 - 23.10.2020

( Prüfungstermin: 21.12.2020 )

Allgemeine BWL WBMG11 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 13.03.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen. Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen ist eine wesentliche Voraussetzung für sehr viele Fach- und Führungstätigkeiten in Unternehmen und Organisationen im Allgemeinen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Managementorientierte Einführung in die Grundlagen der modernen Betriebswirtschaftslehre **Anwendung in Fallstudien und Übungen **Kritische Auseinandersetzung mit den wesentlichen Methoden

Lerninhalte

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind in vielen Bereichen des Wirtschaftslebens elementare Voraussetzung für die Beurteilung von ökonomischen Zusammenhängen. Die Gestaltung und Steuerung betrieblicher Abläufe steht neben der Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungen im Zentrum des Lehrstoffes. In dem Modul lernen Sie die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre sowie den Einsatz und die Grenzen wichtiger Methoden kennen. Sie können die richtigen Methoden für bestimmte Entscheidungssituationen auswählen, sie anwenden und die Schwierigkeiten in ihrer Anwendung beurteilen. **Grundbegriffe **Absatz **Produktion **Beschaffung **Finanzen **Management

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Praxisbeispiele und Fallstudien vertiefen die gelernten Inhalte und zeigen die praktische Anwendung von Methoden.

Dozent

Prof. Dr. habil. Stefan Behringer

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 09.09.2019

( Prüfungstermin: 18.11.2019 )

08.04.2019 - 13.03.2020

( Prüfungstermin: 25.05.2020 )

Personalentwicklung und Coaching WBMG30 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 21.06.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die Interesse haben, Einzelpersonen und Teams so auszurichten, dass Change in Organisationen gestärkt wird.

Vorkenntnisse

Teilnehmer sollten über Vorkenntnisse im Bereich Personalwesen, HRM o.ä. auf Bachelor- Niveau verfügen oder eine Ausbildung und Erfahrung in diesem Bereich nachweisen können.

Vorteile

Absolventen kennen *relevante Studien, Befunde und Modelle aus der Psychologie, die individuelle und organisationale Veränderungen beschreiben *unterschiedliche Situationen und Kontexte, die differenzierte Change-Strategien erfordern Absolventen können *persönliche Stärken und Schwächen, die mit persönlichen Entwicklung zusammenhängen erkennen *persönlichkeitseigenschaften von Mitarbeiter bewerten und beurteilen um Teams zusammenzustellen

Lerninhalte

*Sozialpsychologische Modelle und Befunde zum Change-Management *Organisationspsychologische Strukturen, Potenziale, Konflikte, Kommunikation *Persönliche und organisationale Grundlagen der Entwicklung (Teamaufstellung)

Prüfungsform

Hausarbeit (200 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

*Dialogorientierte Vorlesung *Vertiefung der Inhalte durch Gruppenübungen/Kurzreferate *Fallbasierte Gruppenarbeit an projektähnlichen Inhalten *Am Ende der Präsenzphase überlegen sich die Studierenden in Absprache mit demDozenten ein Thema, welches sie in Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit zur Nachbereitung und Leistungsbewertung des Moduls anfertigen sollen.

Dozent

Prof. Dr. Lothar Bildat

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 21.06.2019

( Prüfungstermin: 19.08.2019 )

Wirtschaftspsychologie WBMA15 Vertiefung Unternehmensführung 18.06.2018 - 20.06.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen mit soliden betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen, die mehr erfahren wollen über die sogenannten „weichen“, oft stark unterschätzten Faktoren im Wirtschaftsleben. Dieses Modul eignet sich zum Erwerb von fehlenden Kreditpunkten für ein Masterstudium.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Sie lernen die weichen Faktoren kennen, die für unternehmerische Entscheidungen relevant sind **Sie lernen diese Faktoren für sich und ihr Unternehmen zu nutzen.

Lerninhalte

In diesem Modul soll ein Überblick darüber vermittelt werden, welchen Einfluss rationale versus emotionale sowie bewusste versus unbewusste Informationsverarbeitungs- und Entscheidungsprozesse auf verschiedene Bereiche des Wirtschaftslebens haben (z.B. Kaufentscheidungen im B2B und B2C, Führung von Mitarbeitern, Investitionsverhalten). **Grundlagen aus der Biologie, Evolutionstheorie und Statistik **Grundlagen aus der Sozial-, Motivations- und Persönlichkeitspsychologie **Prospect Theory (Kahnemann & Tversky) **PSI Theorie (Kuhl & Scheffer) **Anwendungen im Marketing, Vertrieb, Führung und Organisation

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Der Stoff wird in Form einer dialogorientierten Vorlesung mit Beispielen und Fallstudien präsentiert. Als Prüfungsleistung wird eine Hausarbeitgeschrieben mit eigenständigem Themenvorschlag. Dauer: 4 Wochen nach Annahme des Themas und der Gliederung.

Dozent

Prof. Dr. David Scheffer
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Christoph Fülscher

Gebühren

790.00 Euro

termine

18.06.2018 - 20.06.2019

( Prüfungstermin: 19.08.2019 )

Internationale Finanzmärkte WBMG21 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 29.10.2018 - 10.06.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Ökonomen und Nichtökonomen mit soliden VWL-Kenntnissen in Führungspositionen oder in Vorbereitung auf eine Führungsposition sowie an Masterinteressenten, die noch Credit Points zur Erreichung des Masterlevels von 300 CP nachholen müssen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Kenntnisse über aktuelle weltwirtschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge **Anwendung in Fallstudien und Übungen **Kritische Auseinandersetzung mit populärwissenschaftlichen Aussagen zur Weltwirtschaftspolitik

Lerninhalte

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung volkswirtschaftlich relevanter Grundlagen internationaler Wirtschaftsbeziehungen. Aufbauend auf diesen Kenntnissen sollen Sie in die Lage versetzt werden, aktuelle wirtschaftspolitische Entwicklungen im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf grenzüberschreitende Wirtschaftsprozesse abschätzen zu können. Die Lehrveranstaltung vermittelt einen Überblick über die Geldwirtschaft und die beteiligten Institutionen (z. B. EZB). Darüber hinaus werden verschiedene Theorien zur Wechselkursentwicklung und -absicherung vorgestellt. Die Veranstaltung wird ergänzt durch einen Exkurs zum Arbeitsmarkt. Hierbei stehen die Interdependenzen und Wechselwirkungen zwischen den beiden zentralen Produktionsfaktoren Kapital und Arbeit im Vordergrund. Die wesentlichen Inhalte dieser Lehrveranstaltung sind: **Internationale Organisationen: das System der Zentralbanken, der Geldversorgung und der Basler D‘accord **Geldmengenkonzepte (M1 etc.) **Zinstheorie **Währungsordnungen (Wechselkurstheorie) **Grundzüge von fnanzwirtschaftlicher Sicherungsgeschäfte **Arbeitsmarkttheorie (u.a. Keynes) im Lichte fnanzwissenschaftlicher Erkenntnisse **Auswirkungen der Globalisierung

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

**vorbereitendes Literaturstudium **Vorlesungen im seminaristischen Stil **Fallbeispiele

Dozent

Prof. Dr. Joachim Weeber

Gebühren

790.00 Euro

termine

29.10.2018 - 10.06.2019

( Prüfungstermin: 12.08.2019 )

Intellectual Property/IT-/Medienrecht WBMV37 Vertiefung Unternehmensführung 08.06.2018 - 10.05.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen.

-

-

Lerninhalte

Dieses Modul umfasst alle in der modernen Kommunikationswelt bedeutsamen deutschen Rechtsbereiche. Unter Intellectual Property wird im Wesentlichen der Bereich der Marken und Geschmacksmuster und des Patentrechts verstanden. Im Bereich Medienrecht sind Internet-, Presse-, Medien- und Urheberrecht, sowie das Recht der Telekommunikation zusammengefasst. Der Sektor IT-Recht umfasst insbesondere das Recht der Informationstechnologie, des Outsourcing und den Datenschutz. Ein breit gefächertes und top aktuelles Themenfeld, das in rasanter Geschwindigkeit neue Inhalte und nationale wie internationale Rahmenbedingungen hervorbringt, deren Beherrschung Rechtswissen auf aktuellstem Stand erfordert. Dieses Modul legt insoweit die Basis um das Rechtsgebiet zu verstehen und eventuellen Handlungsbedarf im Unternehmen schnell und sicher erkennen zu können. Im Wesentliche werden behandelt: Grundlagen des Medienrechts Vertragsgestaltung für Dienstleistungen und IT-Projekte Urheberrechtsschutz von Software Verbraucherschutzvorschriften und Besonderheiten im E-Commerce Compliance in der Webseiten-Gestaltung Haftung im Internet und Haftungsprivilegierung nach dem Telemedienrecht Domainrecht Datenschutz Schutz des "geistigen Eigentums"

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Dialogorientierte Vorlesung Fallbeispiele Gruppenübungen

Dozent

Dr. Tobias Schelinski

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 10.05.2019

( Prüfungstermin: 05.08.2019 )

Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Logistik WBMV34 Vertiefung Unternehmensführung 08.06.2018 - 26.04.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen.

-

-

Lerninhalte

1. Risiko, Risikostrategie und Risikomanagement 2. Identifikation von relevanten Risikoereignissen 3. Analyse und Bewertung der Risikoereignisse 4. Entwicklung von Maÿnahmen zur Handhabung der Risikoereignisse 5. Sicherheitsmanagement und Krisenmanagement 6. Kontinuierliche Verbesserung des Risikomanagementsystems

Prüfungsform

Hausarbeit (180 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

- Kenntniserwerb durch Literaturstudium - Verständniserwerb durch Besuch von Vorlesungen im seminaristischen Stil - Verständniserwerb durch Bearbeitung von Fallstudien

Dozent

Dr. Andreas Wieland

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 26.04.2019

( Prüfungstermin: 15.07.2019 )

Marketing and Sales WBMG18 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 14.08.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), die sich auf Managementaufgaben vorbereiten wollen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Umfassender Überblick über das Thema Marketing **Zahlreiche Fallstudien und Praxisfälle **Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Trends

Lerninhalte

Vor dem Hintergrund der Globalisierung mit wachsendem Wettbewerb und ähnlicher werdenden Produkten ist es eine Kernaufgabe jedes Unternehmens, seine Produkte zu vermarkten. In dem Kurs erhalten Sie eine Handreichung zum effizienten Marketing innerhalb der Grenzen eines ethischen Managements. Sie lernen in dem Kurs, Handlungsalternativen marktorientiert bewerten zu können. **Markterfassung **Angebotspolitik **Distributionspolitik **Kommunikationspolitik **Preispolitik

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Durch die Bearbeitung von Fallstudien wird der Transfer zur Praxis gewährleistet.

Dozent

Prof. Dr. Sandra Blumberg

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 03.05.2019

( Prüfungstermin: 21.07.2019 )

08.04.2019 - 14.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

08.04.2019 - 14.08.2020

( Prüfungstermin: 10.10.2020 )

Rechnungswesen WBMG32 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.04.2019 - 10.01.2020
Zielgruppe

Das Rechnungswesen des Unternehmens ist Spiegel aller betrieblichen Abläufe. Die Finanzbuchhaltung ist die Informationsbasis des Unternehmens, aus ihr wird die Betriebsbuchhaltung entwickelt. In dem Kurs lernen Sie die Systematik und die Begrifflichkeiten des Rechnungswesens. Nach Abschluss des Moduls sind Studierende in der Lage: - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls sind die Absolventen in der Lage, - die handelsrechtlichen Normen der Rechnungslegung zu erklären - Geschäftsvorfälle anhand der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Jahresabschluss abzubilden - die wesentlichen Unterschiede zwischen nationaler und internationaler Rechnungslegung zu erklären - die wesentlichen Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung sowie des Controllings zu erläutern und diese anzuwenden - Managementsysteme und finanzielle Kennzahlensysteme auszuarbeiten und anzuwenden - das System der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung in konkreten bilanziellen Fragestellungen anzuwenden

Lerninhalte

Ziele, Aufgaben und Instrumente der Buchführung Kontenrahmen und Kontenplan Funktionsweise der doppelten Buchführung Aufstellung des Jahresabschlusses Grundlagen der internationalen Rechnungslegung Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung Grundlagen des Controllings

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Buchungssätze und kleine Fallstudien mit einfachen und komplexen Geschäftsvorfällen werden gemeinsam gelöst. Des Weiteren wird anhand von praktischen Beipsielen und Fallstudien die Grundlagen des Controllings entwickelt.

Dozent

Prof. Dr. Ralf Eberenz

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.06.2018 - 13.05.2019

( Prüfungstermin: 20.07.2019 )

08.04.2019 - 10.01.2020

( Prüfungstermin: 21.03.2020 )

Marktpsychologie & Online-Marketing WBMA12 Vertiefung Marketing 12.03.2019 - 23.10.2020
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Ökonomen und Nicht-Ökonomen (z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler, Mediziner, Juristen, Geisteswissenschaftler), mit soliden betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen, die in der Regel in einem ersten betriebswirtschaftlichen Studium erworben worden sind. Besonders geeignet ist dieses Aufbaumodul auch für Studierende, die sich für einen Masterstudiengang interessieren und denen noch Kreditpunkte für den Studienstart fehlen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Praxisorientierte Einführung in das aktuelle Thema Online-Marketing **Interaktive Beispielfälle **Kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Geschäftsmodellen im Online-Marketing

Lerninhalte

Die immer stärker wachsende Digitalisierung des Wirtschaftslebens macht eine neue Herangehensweise an das Marketing notwendig. Der Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Fachkenntnisse, um moderne Kommunikationsmethoden zur Öffnung von neuen Vertriebswegen, Produkten und Instrumenten des Marketing-Mix beurteilen zu können. Sie lernen Grundlagen der Strategieentwicklung und lernen, Chancen und Risiken neuer Marketingwege einzuschätzen. **Marktpsychologische Grundprobleme **Produktpolitik im Online-Marketing **Preispolitik im Online-Marketing **Vertriebspolitik im Online-Marketing **Kommunikationspolitik im Online-Marketing

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Strategien und Konzepte werden immer wieder mit interaktiven Beispielen illustriert.

Dozent

Prof. Dr. Thomas Gey

Gebühren

790.00 Euro

termine

05.11.2018 - 29.04.2019

( Prüfungstermin: 15.07.2019 )

12.03.2019 - 14.10.2019

( Prüfungstermin: 04.01.2020 )

12.03.2019 - 12.04.2020

( Prüfungstermin: 04.07.2020 )

12.03.2019 - 23.10.2020

( Prüfungstermin: 21.12.2020 )

IT Controlling WBMV15 Vertiefung IT 08.06.2018 - 11.10.2019
Zielgruppe

IT Controlling liefert die Instrumente zur Optimierung des IT Bereichs. Somit wendet sich dieses Weiterbildungsmodul an Mitarbeiter aus IT Abteilungen und Entscheider aller Fachrichtungen, zu deren Aufgaben auch Entscheidungen mit Bezug zur Informationstechnologie gehören.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Kompakter Überblick über die modernen Methoden des IT-Controllings **Handreichungen für die praktische Umsetzung im Unternehmen **Zahlreiche Fallstudien und Übungen

Lerninhalte

Controlling dient der Unterstützung der Entscheidungsträger in Unternehmen, indem diese mit entscheidungsrelevanten Informationen und/ oder Methoden versorgt werden. Betrachtet man die Entscheidungsfelder im IT-Bereich, so umfassen diese insbesondere die Dimensionierung des IT-Bereichs, das Auswählen und Umsetzen von IT-Projekten sowie die Optimierung des laufenden IT-Betriebs. **Wirtschaftlichkeitsanalyse von IT-Investitionen **Produktkalkulation und Leistungsabrechnung **Kennzahlen und Kennzahlensysteme **IT-Unterstützung des IT-Controllings

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Einzelne Geschäftsvorfälle werden in Fallstudien und Übungen dargestellt. So erhalten Sie die Möglichkeit, das gelernte Wissen direkt praktisch anzuwenden.

Dozent

Prof. Dr. Hinrich Schröder

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 11.10.2019

( Prüfungstermin: 21.12.2019 )

IT Recht WBMV17 Vertiefung IT 08.06.2018 - 21.06.2019
Zielgruppe

Viele Unternehmensbereiche werden durch den Umgang mit elektronischer Datenverarbeitung geprägt. Das Modul richtet sich an Entscheidungsträger aus diesem Bereich und vermittelt die notwendigen Rechtskenntnisse, um fundiert die rechtlichen Aspekte bei Entscheidungen berücksichtigen zu können.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Kompakter Überblick über neue Entwicklungen des IT Rechts **Praxisorientierte Darstellung mit Fallstudien

Lerninhalte

**Rechtliche Grundlagen **Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs **Schutz des geistigen Eigentums, Urheberrecht **Datenschutz **Neue Entwicklungen

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Einzelne Fälle werden in Fallstudien und Übungen dargestellt. So erhalten Sie die Möglichkeit, das gelernte Wissen direkt praktisch anzuwenden.

Dozent

Carola Sieling

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 21.06.2019

( Prüfungstermin: 13.09.2019 )

Unternehmensbesteuerung WBMV23 Vertiefung Finance/ Accounting 08.06.2018 - 21.06.2019
Zielgruppe

Die Besteuerung bekommt einen immer größeren Einfluss auf Entscheidungen, die Unternehmen treffen. Häufige Änderungen in der Gesetzeslage machen auch für erfahrene Mitarbeiter ein regelmäßiges Update über Grundlagen und Veränderungen notwendig. Dieser Kurs wendet sich an Mitarbeiter aus dem Rechnungswesen und an Entscheider, die Fragen der Besteuerung mit in ihre Überlegungen einbeziehen müssen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Kompakte Einführung in das Thema der Unternehmensbesteuerung in Deutschland **Auswirkungen der Besteuerung auf betriebliche Entscheidungen **Anwendung des theoretisch gelernten Wissens in Fallstudien

Lerninhalte

Die Veranstaltung gibt einen grundlegenden Überblick über die Besteuerung von Unternehmen im deutschen Recht. **Besteuerung von Personengesellschaften **Besteuerung von Kapitalgesellschaften **Versteuerung von Veräußerungsgewinnen bei Kapitalgesellschaften **Investitionen und Besteuerung **Steuerbelastungsvergleiche

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Einzelne Geschäftsvorfälle werden in Fallstudien und Übungen dargestellt. So erhalten Sie die Möglichkeit, das gelernte Wissen direkt praktisch anzuwenden.

Dozent

StB Prof. Dr. Nick Gehrke

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 21.06.2019

( Prüfungstermin: 14.09.2019 )

Konzernrechnungslegung WBMV18 Vertiefung Finance/ Accounting 08.06.2018 - 30.08.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter von Konzernen in verantwortlicher Managementposition, die Entscheidungen basierend auf Zahlen des Konzernrechnungswesens treffen müssen. Des Weiteren werden Grundlagen für derzeitige und künftige Mitarbeiter von Controlling, Finanzierung oder Rechnungswesen gelegt.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung

Vorteile

**Überblick über die nationalen und internationalen Grundsätze der Konzernrechnungslegung **Anwendung des theoretisch gelernten Wissens in zahlreichen Fallstudien und Übungen

Lerninhalte

Die Konzernrechnungslegung ist Basis für Managemententscheidungen auf allen Ebenen eines Konzerns. Im Kurs lernen Sie sowohl die Methodik, wie der Konzernabschluss entsteht, die besonderen Problemfelder zur Ergebnisgestaltung und praktische Lösungsansätze. Nach dem Kurs können Sie Konzernabschlüsse interpretieren, die Grenzen ihrer Aussagekraft erkennen und selbst kleinere Fragestellungen aus der Konzernrechnungslegung lösen. **Pflicht zur Aufstellung des Konzernabschlusses **Vollkonsolidierung, Quotenkonsolidierung, Equity-Methode **Aufwands- und Ertragskonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung und Kapitalkonsolidierung **Konzernanhang, Kapitalflussrechnung, Segmentberichterstattung, Lagebericht, Eigenkapitalveränderungsrechnung **Grundzüge der Konzernabschlussprüfung

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Die vermittelten theoretischen Inhalte werden in Fallstudien angewendet, so dass die Teilnehmer die praktische Anwendung der Rechnungslegungsgrundsätze kennenlernen.

Dozent

Dr. Felix Hoehne

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 30.08.2019

( Prüfungstermin: 09.11.2019 )

Statistische Methoden WBMG23 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 23.08.2019
Zielgruppe

Studierende oder Praktiker mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung, die quantitative Methoden kennen lernen, verstehen und anwenden wollen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

Absolventinnen und Absolventen des Moduls Statistische Methoden - können die Aussagekraft von empirisch erhobenen Daten beurteilen, - kennen die mathematischen Grundlagen des induktiven Schließens, - können diese in ihrem Studienbereich anwenden, - können quantitative Methoden auf eigene Problemstellungen anwenden.

Lerninhalte

1. Grundlagen der Regressionsrechnung 2. Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung 3. Einführung in die Test und Schätztheorie 4. Regressionsanalyse

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung, Übungen am Computer

Dozent

Prof. Dr. Frank Zimmermann
Prof. Dr. Veith Tiemann
Prof. Dr. Bahne Christiansen

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 23.08.2019

( Prüfungstermin: 02.11.2019 )

Eignungsdiagnostik WBMA11 Vertiefung Unternehmensführung 18.06.2018 - 30.07.2019
Zielgruppe

Hochschulabsolventen mit soliden Vorkenntnissen im Personalmanagement, die mehr über die Fortschritte in der Diagnostik von Talent, Persönlichkeit und Leistung erfahren wollen und wie dies für eine leistungsgerechtere Vergütung von Mitarbeitern genutzt werden kann.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss

Vorteile

**Tiefe Analyse von Gütekriterien einer erfolgsgerechten und modernen Eignungsdiagnostik und deren Wirkung auf das operative Personalmanagement **Behandlung von Auswirkungen auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und einen Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke.

Lerninhalte

In diesem Modul soll ein Überblick darüber vermittelt werden, wie individuelle Talente, Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen objektiver, reliabler und valider diagnostiziert und für das operative Personalmanagement nutzbar gemacht werden können. Darüber hinaus soll aufgezeigt werden, wie sich dieses Wissen auch auf die strategische Unternehmensführung, die Vergütung und auf das Employer Branding anwenden lassen. **Grundlagen der Eignungsdiagnostik und Statistik **Anwendungen im operativen Personalmanagement **Anwendungen in der strategischen Unternehmensführung **Anwendungen in der Vergütung von Mitarbeitern **Beitrag einer leistungsgerechten Eignungsdiagnostik beim Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke (Employer Branding)

Prüfungsform

Hausarbeit (180 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrmethoden: dialogorientierte Vorlesung, Fallstudien, Beispiele, Simulationen. Als Prüfungsleistung wird eine Hausarbeitgeschrieben mit eigenständigem Themenvorschlag. Dauer: 4 Wochen nach Annahme des Themas und der Gliederung.

Dozent

Prof. Dr. David Scheffer

Gebühren

790.00 Euro

termine

18.06.2018 - 30.07.2019

( Prüfungstermin: 12.10.2018 )

BWL für kleine und mittelständische Unternehmen WBMG33 Grundlagen Unternehmensführung 08.04.2019 - 07.02.2020
Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen stellen das Rückgrat der deutschen Wirtschaft dar. Nach Abschluss des Moduls können die Teilnehmer eine Abgrenzung zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen und die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie verstehen die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums und können die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung und Vertrieb kritisch reflektieren.

Vorkenntnisse

erster Hochschulabschluss

Vorteile

Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden: - die Abgrenzungen zwischen KMU und Großunternehmen vornehmen - die Wesensunterschiede zwischen Großunternehmen und KMU erläutern. Sie können die Konsequenzen dieser Unterschiede für den Einsatz des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums beurteilen - selbstständig Fragestellungen für betriebswirtschaftliche Probleme in KMU in den Fachgebieten Finanzierung, Investition, Marketing, Organisation oder Personal entwickeln, logische Schlussfolgerungen daraus ziehen und diese argumentativ verteidigen. - die Konsequenzen der Besonderheiten für die Unternehmensführung, das Finanzwesen sowie Beschaffung, Vertrieb und anderen betrieblichen Teilfunktionen kritisch reflektieren - die Besonderheiten der Familienunternehmen erklären und die Konsequenzen auf betriebswirtschaftliche Instrumente kritisch reflektieren - die besondere Bedeutung von Innovationen und deren Umsetzung in Geschäftsmodellen für KMU analysieren sowie deren ökonomische Umsetzung unter den speziellen Voraussetzungen von KMU planen - betriebswirtschaftliches Know-How auf konkrete Aufgabenstellungen in kleinen und mittleren Unternehmen transferieren und anwenden - komplexe Projekte in KMU planen und steuern und die jeweils geeigneten betriebswirtschaftlichen Instrumente zur Umsetzung beurteilen, auswählen und einsetzen

Lerninhalte

- Abgrenzung der KMU und Großunternehmen - Volkswirtschaftliche Bedeutung der KMU - Besonderheiten in der Unternehmensführung - Besonderheiten in den betrieblichen Funktionsbereichen Beschaffung, Produktion, Marketing, Personal und Finanzierung - Genetische Entscheidungen von KMU: Unternehmensgründung, Unternehmensbewertung und Unternehmensnachfolge

Prüfungsform

Hausarbeit (300 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Aufbauend auf vorbereitendem Literaturstudium und Übungen wird in der Präsenzphase der Stoff dialogorientiert präsentiert. Der Stoff wird anhand von Fallstudien und Beispielen illustriert und vertieft.

Dozent

Prof. Dr. habil. Patrick Ulrich

Gebühren

790.00 Euro

termine

04.07.2018 - 09.08.2019

( Prüfungstermin: 05.10.2019 )

08.04.2019 - 07.02.2020

( Prüfungstermin: 11.04.2020 )

Human Resource Management WBMG15 Grundlagen Wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen 08.06.2018 - 19.07.2019
Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter und angehende Führungskräfte, die verantwortlich mit den Aufgaben strategischen Personalmanagements betraut sind bzw. sein können. Es werden aus-drücklich auch Nicht-Ökonomen angesprochen. Außerdem werden Unternehmensberater und HR-Entscheiderinnen und Entscheider unterschiedlicher Provenienz adressiert.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher oder juristischer Ausrichtung

Vorteile

**Sie erhalten oder vertiefen aktuelles, wertsteigerndes Wissen rund um modernes Human Resource Management. **Sie erhalten Einblicke in die Psychologie der Führung. **Sie lernen aktiv und dialogisch auf der Basis Ihrer Berufserfahrung konkret umsetzbare Tools der Personalauswahl und Personalentwicklung kennen.

Lerninhalte

Die Lerninhalte umfassen einen Überblick über moderne Ansätze des Human Resource Management. Es werden bedeutsame Aspekte des gesamten, strategisch ausgerichteten Employee-Lifecycles angesprochen. **Personalrecruitment: Neuere Trends **Personalauswahl: Online- und Face-to-Face-Verfahren **Personalentwicklung: Von der Gruppe zum Team **Personalbeurteilung: Warum „gute Menschenkenntnis“ nicht ausreicht **Personalführung: Eignung und Entwicklung von Führungskräften

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Wesentliche Lehrform: dialogorientierte Vorlesung, Beispiele, Übungen (beispielsweise Einstelllungs- oder Mitarbeitergespräch).

Dozent

Prof. Dr. Annett Cascorbi

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 19.07.2019

( Prüfungstermin: 28.09.2019 )

Compliance Management WBMV30 Vertiefung Unternehmensführung 08.06.2018 - 14.06.2019
Zielgruppe

Dieses Modul richtet sich an Ökonomen und Nichtökonomen mit soliden BWL-Kenntnissen in Führungspositionen oder in Vorbereitung auf eine Führungsposition. Des Weiteren eignet sich dieser Kurs für Masterinteressenten, die noch Credit Points zur Erreichung des Masterlevels von 300 CP nachholen müssen.

Vorkenntnisse

Erster Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung.

Lerninhalte

Begriff und Inhalt von Compliance-Management Wirtschaftskriminalität als Risiko Compliance-Risiken erkennen und bearbeiten Instrumente des Compliance-Managements Aufbau eines Compliance-Managements-Systems Zertifizierungen und Prüfungen von Compliance-Management

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit (120 Minuten)

Kreditierung

5 ETCS

Workload

150

Lehr-/Lernmethoden

Dialogorientierte Vorlesung Fallbeispiele

Dozent

Prof. Dr. habil. Stefan Behringer

Gebühren

790.00 Euro

termine

08.06.2018 - 14.06.2019

( Prüfungstermin: 13.09.2019 )

Infomaterial anfordern