Prof. Dr. David Scheffer

Professoren / Dozenten

Stelle(n):

  • Studiengangsleiter Wirtschaftspsychologie (M.Sc.), Professur für Personalmanagement/Wirtschaftspsychologie
  • Leiter des Promotionsprogramms

Kurzprofil

geb. 1970 in Richmond, VA. Aufgewachsen in den USA, Äthiopien und Deutschland. Studium der Psychologie an der Universität Osnabrück. Promotion 2001 im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt zur Überprüfung der evolutionären Sozialisationstheorie über das Thema implizite Motive. 1998 bis 2008 Wissenschaftlicher Assistent im Fachgebiet Personal- und Organisationspsychologie an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Seit 2008 Partner und Wissenschaftlicher Leiter bei der Unternehmensberatung fbtk. Ab 2010 Professor an der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft, wo er in Hamburg den Studiengang Wirtschaftspsychologie leitet. Forschungsinteressen: Einfluss impliziter Persönlichkeits-Systeme auf das Berufs- und Konsumverhalten.

Forschungsschwerpunkte:

  • Einfluss impliziter Persönlichkeits-Systeme auf das Berufs- und Konsumverhalten.

Projekte:

  • Neuropsychologische Marktforschung, Neuromarketing, Konsumentenverhalten, Markenentwicklung, Assessment-Center-Forschung

Vorlesungen:

  • Personalmanagement
  • Eignungsdiagnostik
  • Quantitative Methoden
  • Wirtschaft und Ethik
  • Theorien und Anwendungsfelder der Psychologie
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Betreute Bachelorarbeiten (exemplarisch):

  • 2017
  • Auswahlkriterien in der Personalauswahl: Eine Betrachtung der prognostischen Validität des Prädiktors Schulnote für die Einschätzung der Bewerbereignung
  • Empirische Untersuchung der Quality of Hire der Recruiting-Kanäle Active Sourcing und Mitarbeiterempfehlung in Philips Deutschland
  • Identifizierung von ausgewählten Maßnahmen zur Steigerung des nachhaltigen Mitarbeiter-Engagements: Eine empirische Analyse
  • Empirische Analyse der Märkte für Kompaktmachinen mit Fokus auf die europäischen Kernmärkte
  • Externes Employer Branding – Gestaltungsmöglichkeiten für die VELUX Deutschland GmbH
  • Management by Objectives
  • Wirtschaftlliche und soziale Optimierung der Gestaltung von Übergängen in den Ruhestand im Rahmen des demographischen Wandels
  • Einsatz von psychometrischen Auswahltests zur Prognose des Studienerfolgs und Reduzierung von Schwierigkeiten während des Studiums

Lebenslauf

  • Psychologie-Studium mit dem Schwerpunkt Neuropsychologische Persönlichkeitsforschung an der Universität Osnabrück. Abschluss Diplom-Psychologe.
  • Promotion an den Lehrstühlen Entwicklungspsychologie und Persönlichkeitsforschung an der Universität Osnabrück zum Dr. rer. nat.

Akademische Ausbildung

  • Universtität Osnabrück

Tätigkeiten in der Wirtschaft

  • Partner eines international tätigen Marktforschungsunternehmens, Schwerpunkt in der Analyse und praktischen Anwendung von impliziten Persönlichkeitssystemen im Marketing, Marken- und Personalführung

Tätigkeiten in der Lehre

  • Assistent am Lehrstuhl Personal- und Organisationspsychologie der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Zeitschriftenaufsatz

L. Bildat, K. Externbrink, S. Geister, D. Scheffer, M. Schmidt, T. Warszta

Berufsrelevante Potenzialanalysen bei Menschen mit rezenten Migrationserfahrungen: Zur ergänzenden Interpretation der Befunde von Klauk (2019). (2020)

Wirtschaftspsychologie, 22(2); 70- 76

Tagungsbeitrag

D. Johannßen, C. Biemann, D. Scheffer

Ethical considerations of the GermEval20 Task 1. IQ assessment withnatural language processing: Forbidden research or gain of knowledge? (2020)

In Proceedings of the GermEval 2020 Task 1 Workshop in conjunction with the 5th SwissText & 16thKONVENS Joint Conference 2020; KONVENS(Ed); 30- 44

Buch (Monographie)

D. Scheffer, B. Fröhlich

Die Methode TwentyFive zur Tiefenmotivationsanalyse: Theoretische Herleitung und Erklärung (2020)

Texorello, Heidesee

Tagungsbeitrag

I. Pérez Cano, D. Scheffer, L. Thaens

What are we testing when we pretend to test language knowledge? An example of a selection English test. (2019)

In XI Congreso ACLES: Mediación, interculturalidad e internacionalización en casa. Universidad de Jaén: ACLES.; Centro de Estudios Avanzados en Lenguas Modernas(Ed)

Tagungsbeitrag

D. Johannßen, C. Biemann, D. Scheffer

Reviving a psychometric measure: Classification and prediction of the Operant Motive Test. (2019)

In Sixth Workshop on Computational Linguistics and Clinical Psychology: From Keyboard to Clinic (CLPsych 2019); Association for Computational Linguistics(Ed); 121- 125

Graue Literatur / Bericht / Report

S. Richter-Mendau, D. Scheffer

Persönlichkeitsbasierte Konversation mit virtuellen Agenten – eine empirische Untersuchung zur Messung des Erfolgs. (2019)

Graue Literatur / Bericht / Report

K. Çekel, D. Scheffer

Mitarbeiterbindung durch KI. Die Bedeutung impliziter Motive und individueller Karriereprogramme bei der Bindung von High-Performern. (2019)

Graue Literatur / Bericht / Report

D. Scheffer, N. Huber, I. Pérez Cano

Momentary motivation in customer decision-making as potential replacement for traditional customer segmentation (2018)

Graue Literatur / Bericht / Report

D. Scheffer

Ein Blick hinter die Fassade: Psychometrische Erfassung auch der irrationalen, archaischen Aspekte des menschlichen Entscheidungsverhaltens (2018)

Buchkapitel

L. Bildat, D. Scheffer

Personalauswahl (2018)

In Psychologie im Human Resource Management; L Bildat, T Warszta(Ed): Pabst Science Publishers, Lengerich; 81- 126