03.03.2021

Elektrotechnik: ET-Labor@Home

Laborveranstaltungen sind wie das Salz in der Suppe und ergänzen die Vorlesungen mit einem praktischen Teil. Durch sie werden die Vorlesungsinhalte begreifbarer und komplexe Zusammenhänge veranschaulicht.

In dem Wort „Begreifen“ steckt ja schon der Begriff des Greifens und das wird in der Laborveranstaltung wortwörtlich genommen. Im Elektrotechniklabor (ET-Labor) werden die aus der Vorlesung bekannten abstrakten Elektronikbauelemente und -schaltungen Realität und die Vorlesungsinhalte können praktisch überprüft werden. Leider war das im ersten Quartal 2021 nicht möglich und so wurde nach Alternativen gesucht und sie wurden gefunden.

Simulation am eigenen Rechner ist eine Möglichkeit der alternativen Laborveranstaltung. Die Anzahl der Softwarelizenzen FluidSIM5® Elektrotechnik von der Firma Festo-Didactic wurden erheblich erhöht und von unserer IT sehr kurzfristig und unbürokratisch installiert. Somit konnten einige Laborversuche mit FluidSIM5® Elektrotechnik bereits zum Semesterstart durchgeführt werden.

So komfortabel eine Simulation auch ist, das haptische Gefühl elektronische Bauelementen, Messgeräte und Labornetzteile in den Händen zu halten und zu verschalten, kann sie nicht ersetzen. Auch die Freude darüber, dass eine selbst aufgebaute Schaltung wie berechnet funktioniert, bleibt einem verwehrt. Zwei Studenten aus der Fachschaft Wirtschaftsingenieurwesen, Till Grutschus (W18, Firma OLYMPUS EUROPA SE & Co. KG) und Carlos Thurn (W19, Firma Airbus Operations GmbH), machten den Vorschlag, ein kleines Experimentierpaket mit Laborequipment zu schnüren und es jedem Studierenden der Manipel W20 nach Hause zu senden. Diese Idee wurde von allen Verantwortlichen begrüßt und kurzfristig genehmigt. Lediglich bei der Umsetzung hakte es ein wenig, da einer der Distributoren Probleme mit der Umsetzung unserer Bestellung hatte. Positiv hervorzuheben ist allerdings Frau Jennifer Sommer und die Firma Reichelt Elektronik aus Sande bei Wilhelmshaven. Hier fanden wir jederzeit tatkräftige Unterstützung für unser Projekt ET-Labor @ Home.

Das Feedback der Studierenden zu dieser Art des Laborierens war durchweg positiv. Auch wenn die reale Laboratmosphäre vermisst wurde, so gab es zumindest eine kleine Abwechslung vom reinen Theoriestudium.

Mehr über die Labore der NORDAKADEMIE erfahren


Weiterempfehlen