02.04.2020

Ideen für Kinder zum Osterfest: Basteltipps, Rezepte und Spiele für die ganze Familie

Von schnellen und einfachen Ideen zu bunten und kreativen Tipps, die besonders Kindern Spaß machen.

Basteltipps für kleine Kunstwerke


Das Schöne an Ostern sind die unzähligen Bastelanregungen, die dieses Fest vor allem für Kinder besonders machen. In dieser Zeit können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, gestalterisch tätig werden und Bastelideen passend zum Osterfest anfertigen. Ob Hasen, Hühner, Küken, Ostereier oder vieles andere mehr, das ist im Prinzip egal. Der Spaß sollte bei jeder Bastelidee im Fokus stehen. Die kreativen Kunstwerke können als Zimmer- oder Fensterschmuck die Wohnung oder das Haus verzieren und die kleinen Bastler sind stolz auf ihre kleinen Bastelideen. Der Klassiker in Sachen Osterbasteln ist das Färben von Ostereiern. Ausgepustet bilden die Schalen eine weiße leere Leinwand, auf der die Kinder ihre Ideen malerisch ausleben können. Mit ein bisschen Fantasie lassen sich aus einfach Dingen, die jeder zu Hause hat, schöne neue Osterdeko kreieren.

Bastelideen für Eltern und ihre Kinder

Youtube thumbnail

Backrezepte für Ostern


Für das Osterwochenende bietet sich das Backen und Verzieren von Leckereien besonders an. Je nach Alter können die Kleinen bei verschiedenen Aktivitäten bei der Zubereitung helfen. Ob beim Rühren und Vermischen des Teiges oder das Dekorieren mit Streuseln sind gute Aufgaben, die Spaß machen. Auch hier gibt es verschiedene Ideen für jede Alterklasse. Ob Cupcakes, Muffins, Plätzchen oder Kekse...der Fantasie ist keine Grenze gesetzt.

Leckere Osterrezepte zum Fest

Backen an Ostern mit Kindern

Backrezepte für das Osterfest

Osterhasen aus fluffigem Hefeteig

 


Osterspiele für Drinnen und Draußen


Schatzsuche: Dekorierte Eier oder Ostereier aus Schokolade werden an verschiedenen Stellen im Haus oder Garten versteckt. Jeder Eierjäger erhält ein kleines Körbchen, um die gefundenen Ostereier hineinzulegen. Wenn die Eierjagd vorbei ist, kann die Auswertung beginnen. Hierbei kann man sich verschiedene Dinge einfallen lassen. Es muss nicht immer der Mitspieler mit der größten Anzahl an gefundenen Ostereiern gewinnen. Wie wäre zur Abwechslung, wenn der Mitspieler mit dem größten oder kleinsten gefundenen Ei gewinnt. Genauso gut kann es aber auch einen Preis für die meisten Eier mit einer bestimmten Farbe geben.

Eierlauf:  Zwei Teams müssen gebildet werden. Jeder Spieler bekommt einen Löffel mit einem hart gekochten Ei. Jeweils ein Spieler eines Teams, startet von einer Startlinie und läuft mit dem Ei auf dem Löffel balancierend zu einem Wendepunkt und zurück. Dann startet ein Teamkollege, der wieder zum Wendepunkt läuft und zurück. Wenn das Ei fallen gelassen wird, muss der Spieler wieder von der Startlinie beginnen. Das Team, welches mit allen Teammitgliedern als Erstes durchs Ziel kommt, gewinnt.

Eierdieb: Ein Kind nimmt hierbei die Rolle des Osterhasen ein, der in der Mitte eines Kreises sitzt und sein Nest voller Ostereier bewacht. Hierbei muss er allerdings die Augen verbunden haben und sich nur auf die Geräusche konzentrieren. Die anderen Mitspieler, die sich außerhalb des Kreises befinden, haben die Rolle der Füchse. Ihr Ziel ist es, sich nacheinander leise anzuschleichen, um die Eier zu stehlen. Hört der Osterhase sie bei dem Versuch und zeigt auf die richtige Richtung, muss der Eierdieb den Kreis wieder verlassen und der nächste Fuchs ist an der Reihe. Gelingt einem der Füchse der Diebstahl, darf er das Ei behalten und in der neuen Runde den Osterhasen spielen.

Quelle

Weiterempfehlen