04.02.2020

[NORDAKADEMIE Interview] mit Anna Weigand

Studentin im berufsgleitenden Masterstudium Healthcare Management (M. Sc.).

Warum genau haben Sie sich für den Master Healthcare Management entschieden?

Während meines sehr breit gefächertem Bachelorstudiums in Kooperation mit einem Medizintechnikunternehmen hat sich für mich ein Interessensschwerpunkt im Gesundheitswesen klar herauskristallisiert. Der Master Healthcare Management bietet mir die Möglichkeit, tiefere Einblicke in das Gesundheitswesen zu erlagen und mein Verständnis für diese Branche zu erweitern.

Was gefällt Ihnen an der Konzeption des Studiengangs an der NORDAKADEMIE Graduate School besonders?

An der Konzeption des Studienganges gefallen wir mir zwei Faktoren besonders. Zum einen kommen in dem Studiengang Menschen aus den zwei Welten Medizin und Wirtschaft zusammen, wodurch wir die verschiedensten Blickwinkel innerhalb eines Modules einnehmen können. Jemand mit einem Medizinstudium im Hintergrund betrachtet z.B. das Thema Gesundheitsökonomie ganz anders als jemand mit einem BWL-Hintergrund. Der zweite Faktor, der für mich entscheidend ist, ist die Organisation der Präsenszeiten. Die Vorlesungen finden immer gesammelt in Blöcken statt, sodass man sich in dieser Zeit voll auf die Thematiken einlassen kann.

Anna Weigand, Studentin Healthcare Management (M. Sc.)

In welchem Unternehmen sind Sie tätig und welche Funktion haben Sie?

Ich arbeite aktuell für ein großes Medizintechnikunternehmen als Produktmanagerin.

Wie gut lassen sich Theorie und Praxis miteinander verbinden?

Theorie und Praxis lassen sich sehr gut miteinander verbinden. Die Themen, die in den Modulen behandelt werden, begegnen mir immer wieder mal peripher oder direkt in meinem Arbeitsalltag. Durch das Studium kann ich die Themen sehr viel besser einordnen, verstehen und auch entsprechend reagieren. Außerdem erhalte ich durch die Vorlesungen Ideen, welche alternative Strategien und Prozesse aus anderen Disziplinen vielleicht angepasst und integriert werden können. Dies wird unterstützt durch Dozenten/innen mit einem starken Praxishintergrund. Während der Vorlesung werden theoretische Inhalte direkt auf die Praxis bezogen.

Passt das Studium in Ihre Work-Life-Balance?

Das Absolvieren eines Master-Studiums neben dem Beruf erfordert viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Wenn man sich jedoch gut organisiert, sind auch Auszeiten und ruhigere Phasen möglich. Natürlich gibt es Phasen, die anstrengender sind als andere, allerdings sind die Studieninhalte zwar fordernd, aber auch interessant, was die Belastungsphasen erleichtert. Auf den ersten Blick wirkt es einschneidender als es ist.

Wem empfehlen Sie das Programm weiter und warum?

Ich empfehle das Programm jedem weiter, der sein Verständnis für das Gesundheitswesen vertiefen und seine konzeptuellen Fähigkeiten erweitern möchte. Das Studium ermöglicht Einblicke in die verschiedensten Themen unterstützt durch Dozenten/innen, die direkt aus dem Feld kommen und jederzeit den Praxisbezug herstellen.

#dierichtigenfragenstellen: Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste, das Sie an der NORDAKADEMIE lernen?

Für mich steht im Vordergrund, die unterschiedlichen Perspektiven im Gesundheitswesen besser analysieren und verstehen zu können, um entsprechend handeln zu können. Neben der reinen Wissensvermittlung wird das interdisziplinäre Denken durch die Inhalte, Kommilitonen und der Parallelität mit dem Beruf extrem gestärkt. Vorallem der Blick der Mitstudenten aus unterschiedlichsten Bereichen lehrt einen, andere Perspektiven zu verstehen.

Berufsbegleitend studieren Healthcare Management (M. Sc.)

Weiterempfehlen