11.01.2019

Umfrage zu Finanzen und Geldanlagen: ein Projekt der NORDAKADEMIE Graduate School

Was hindert die Deutschen daran, in Wertpapiere zu investieren? Und was sind die Gründe für die Abneigung gegenüber Finanzen und Geldanlagen?

Was hindert die Deutschen daran, in Wertpapiere zu investieren?

Und was sind die Gründe für die Abneigung gegenüber Finanzen und Geldanlagen?
Im Rahmen des andauernden Niedrigzinsumfelds kommt diesen Fragen eine immer größere Bedeutung zu, insbesondere mit Blick auf das Thema Altersvorsorge. Unter Berücksichtigung der Inflation lag der Realzins, also der tatsächliche Zins für Spareinlagen nach Abzug der Teuerungsrate, im Jahr 2018 bei minus 1,74 %. Aus rationalen Gründen sollte es dem Sparer gleichgültig sein, ob seine Geldanlagen Zinsen oder Dividenden erwirtschaften. Dennoch liegt die Aktienquote in Deutschland unter 20 %. Im Vergleich zum Realzins kennt die Wertpapieranlage keine negativen Renditen, jedoch das Risiko der Kursverluste bei gleichzeitiger Chance auf Kursgewinne.
 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen

 

Ansprechpartner

 

Dennis Pagel

Prof. Dr. Mirja Steinkamp

Weiterempfehlen