Prof. Dr.-Ing. Volker Ahrens

Professoren / Dozenten

Stelle(n):

  • Studiengangsleiter Bachelor of Science Wirtschaftsingenieurwesen
  • Professur für Produktionsmanagement

Forschungsschwerpunkte

  • Systems Engineering (SE)
  • Produktionsmanagement (Industrial Engineering, Lean Production)
  • Prozess- und Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement

Projekte

Abgeschlossene Projekte

  • Entwicklung einer adaptiv-inversen Strukturplanung und -steuerung von Produktionssystemen im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Modellierung der Produktion" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
  • Entwicklung logistikgerechter Fertigungsstrukturen zur Herstellung hochwertiger Halbzeugprodukte aus Feinblech im Rahmen des DFG-Sonderforschungsbereichs 362 "Fertigen in Feinblech".
  • Analyse, Modellierung und Steuerung des nichtlinear-dynamischen Betriebsverhaltens komplexer Produktionssysteme im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Untersuchung nichtlinear-dynamischer Effekte in produktionstechnischen Systemen" der Volkswagen-Stiftung.
  • Entwicklung von CNC-Stanzmaschinen zur Perforierung von Rohren für die Abgastechnik und für Airbags.
  • Entwicklung eines werstattintegrierten Workflow-Management-Systems zur Optimierung der Maschinen- und Werkzeugauslastung.
  • Entwicklung eines Customer-Relationship-Management-Systems zur Stärkung der Kundenorientierung in einem Metall verarbeitenden Automobilzulieferunternehmen.
  • Entwicklung eines produktionsintegrierten Lager- und Transportsystems für die Rohrverarbeitung.

Vorlesungen:

  • Produktions- und Qualitätsmanagement (W163)
  • Produktivitätsmanagement (Master)
  • Logistik/Prozessmanagement (W164)
  • Wiss. Arbeiten und Methoden (SemW)
  • Projektmanagement (WPM)
  • Elektrotechnik (W121)

Lebenslauf:

  • 1983 - 1989 Studium des Maschinenbaus an der Universität Hannover, Abschluss als Diplom-Ingenieur
  • 1989 - 1991 Zivildienst
  • 1991 - 1997 Promotion an der Universität Hannover, Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA), Abschluss als Doktor-Ingenieur
  • 1997 - 2004 Mitglied der Geschäftsleitung, König Metall GmbH & Co. KG, Gaggenau
  • 2004 - 2007 Technischer Geschäftsführer, Wilhelm Schröder GmbH, Herscheid
  • Seit 2007 Professor an der NORDAKADEMIE

 

Akademische Ausbildung:

  • Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Universität Hannover

 

Tätigkeiten in der Wirtschaft:

  • 10 Jahre Führungserfahrung in mittelständischen Industrieunternehmen
  • Mitglied des Vorstands (Beisitzer) von REFA Nordwest (Regionalverband Nord)
  • Leiter des Richtlinienausschusses zur Richtlinie VDI 3633, Blatt 2 "Simulation von Produktions-, Materialfluss- und Logistiksystemen - Lasten- und Pflichtenheft" im Verein Deutscher Ingenieure (VDI)

 

Tätigkeiten in der Lehre:

  • 1991 - 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Universität Hannover
  • 1998 - 2013 Lehrbeauftragter an der Hochschule Karlsruhe
  • 2010 Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg
  • Seit 2017 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn (Österreich)
  • Seit 2007 Professor an der NORDAKADEMIE

 

Gutachtertätigkeiten:

  • Gutachter der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung und Akkreditierung von Studiengängen und Institutionen (FIBAA) und der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

 

Mitgliedschaften:

  • Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Leiter des Richtlinienausschusses zur Richtlinie VDI 3633, Blatt 2 "Simulation von Produktions-, Materialfluss- und Logistiksystemen - Lasten- und Pflichtenheft"
  • Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung (REFA), Mitglied des Vorstands (Beisitzer) des Regionalverbands Nord
  • Ingenieurkammer Niedersachsen
  • Fakultäten- und Fachbereichstag (FFBT) Wirtschaftsingenieurwesen

Buch (Monographie)

V. Ahrens

Abschlussarbeiten richtig gliedern in Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaft (2020)

v/d|f Hochschulverlag AG an der ETH Zürich, Zürich; 2

Graue Literatur / Bericht / Report

V. Ahrens

Arbeitssystemgestaltung mit Cardboard Engineering (2019)

Graue Literatur / Bericht / Report

V. Ahrens

Systemic Conception of Controlling (2019)

Zeitschriftenaufsatz

V. Ahrens, B. Lutzer

Der Mensch steuert die Technik - nicht umgekehrt! (2019)

Betriebspraxis & Arbeitsforschung - Zeitschrift für angewandte Arbeitswissenschaft, (235); 31

Graue Literatur / Bericht / Report

V. Ahrens

Complementarity of project and process management (2018)

Project and process management are usually mixed together. In fact, on the one hand, they complement each other, on the other, they differ fundamentally and their intersection is small. Therefore, it is important to overcome the prevailing paradigm of process management and to broaden the view of the entire company organization. To this end, the present article takes up cognitive science findings that justify a distinction between tasks and problems. From this, two generic procedural models are derived, one for the completion of tasks and the other for the solution of problems. Finally, these two models are related to each other in a meta-model.

Complementarity of project and process management

Graue Literatur / Bericht / Report

V. Ahrens

Die zukünftige Bedeutung der REFA-Methodenlehre im Rahmen von Industrie 4.0 (2018)

Zeitschriftenaufsatz

V. Ahrens, B. Lutzer

Der Mensch steuert die Maschine - nicht umgekehrt! (2018)

next Industry- Das Magazin für Entscheider, (4); 70- 73

Graue Literatur / Bericht / Report

F. Schnoor, V. Ahrens

SysML als Bindeglied zwischen Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften (2017)

Die Verknüpfung der einzelnen Disziplinen des Wirtschaftsingenieurwesens wird anhand des Konfigurationsmanagements im Anlagenbau untersucht. Dafür wird vor dem Hintergrund der Modellierung von Systemen im Sinne des Systems Engineering die Methode des Konfigurationsmanagements in die Systems Modeling Language (SysML) überführt und auf ihre Fähigkeiten analysiert. Auf Basis der SysML-Fähigkeiten und der normierten Anforderungen des Konfigurationsmanagements wird ein Lastenheft erarbeitet und kann so ein Stereotyp für SysML definieren. Die Betrachtung zeigt deutlich, wie die SysML ein Bindeglied der verschiedenen Disziplinen darstellen kann.

SysML als Bindeglied zwischen Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften

Tagungsbeitrag

V. Ahrens

Systemtheorie als wissenschaftliche Grundlage des Wirtschaftsingenieurwesens (2017)

In Tag des Systems Engineering; Gesellschaft für Systems Engineering e.V.(Ed), Paderborn

Graue Literatur / Bericht / Report

V. Ahrens

Systemtheorie als wissenschaftliche Grundlage des Wirtschaftsingenieurwesens (2017)