17.03.2020

Umgang mit dem Coronavirus an der NORDAKADEMIE

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu den an der NORDAKADEMIE ergriffenen und beschlossenen Maßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus. Neben einem aktuellen Statement der Hochschulleitung haben wir eine Übersicht der häufig gestellten Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Bleiben Sie gesund! #stayhome #staysafe #stayhealthy

Stand: 29.09.2020

Corona stellt unsere Hochschule seit März vor eine beispiellose Herausforderung, deren nächsten Meilenstein wir auf dem Weg zu einer neuen Normalität mit der Öffnung unserer Campus und der Rückkehr zur Präsenzlehre ab 05. Oktober 2020 in Hamburg und ab 12. Oktober 2020 in Elmshorn ins Auge fassen.

Warum sind wir bereit für diesen Schritt?

  • Wir dürfen: Die aktuelle Erlasslage erlaubt die Öffnung der Standorte in Elmshorn und Hamburg sowie Rückkehr in Präsenzlehre unter definierten Hygieneauflagen und Maßnahmenbündeln.
  • Wir können: Die Durchführung von Präsenzprüfungen und die bereits erfolgte Teilöffnung sowie die vorbildliche Umsetzung der ergriffenen Maßnahmen im Kollegium haben gezeigt, dass unsere Hygienekonzepte funktionieren und damit größtmögliche Sicherheit für alle Mitarbeitenden, Studierenden und Gäste der NORDAKADEMIE gewährleistet ist.
  • Wir werden: Als dienstleistungsorientierte Hochschule nehmen wir die Herausforderung an, um Studierende bestmöglich mit der gewohnt hohen Qualität der Lehre bei ihren nächsten Karriereschritten begleiten zu können. Wir sind als NORDAKADEMIE überzeugt davon, auch diese Herausforderung gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern erfolgreich zu meistern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen!

Lars Binckebanck & Christoph Fülscher
(Vorstände)


FAQ zum Umgang der NORDAKADEMIE mit der Corona-Krise


Nein. Der Campus in Elmshorn ist noch bis zum 11. Oktober 2020 nur teilweise geöffnet. Um geltende behördliche Kontaktbeschränkungen wirksam umzusetzen, haben wir die Schließanlage auf dem Campus in Elmshorn so geändert, dass derzeit kein Zutritt in die Gebäude möglich ist. Dies gilt auch für Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheims außerhalb der angemieteten Wohn- und Gemeinschaftsflächen, wobei hier ebenfalls Richtlinien zu beachten sind, die bereits an die Betroffenen verteilt wurden.

Seit dem 31. August 2020 ist der Campus dann in Teilen wieder geöffnet. Entsprechende Hygienekonzepte für die Bibliothek, die Mensa, die Sportgeräte und auch die Seminarräume sind verabschiedet und werden umgesetzt. Mensa und Sportplatz bleiben für Studierende geschlossen.

Der Standort im Hamburger Dockland bleibt bis zum 04. Oktober nur teilweise geöffnet. Das bedeutet, dass beispielsweise Meetings oder Präsentationen für Masterprojekte in den Räumlichkeiten wieder möglich sind. Entsprechende Hygienekonzepte  sind verabschiedet und werden umgesetzt.

Selbstverständlich sind wir für Sie telefonisch, per Email, online und über die sozialen Medien weiterhin erreichbar.

Nicht physisch. Zur Reduzierung von Ansteckungsgefahren bitten wir bis auf Weiteres von unangemeldeten Besuchen abzusehen. Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind telefonisch und per Email für Sie erreichbar.

Die Bibliotheken bleiben weiterhin für die Präsenznutzung geschlossen. Jedoch wurde ein Gesundheits- und Hygienekonzept erarbeitet und mit dem örtlichen Gesundheitsamt abgestimmt. Eine Ausleihe und Rückgabe von Büchern sowie die Nutzung des Lesesaals ist demnach am Standort Elmshorn immer von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9-13 Uhr und 14-17:30 Uhr sowie Freitag 9-12 Uhr mit Voranmeldung möglich. Einschränkungen liegen während der Phase der Präsenzklausuren und der vorlesungsfreien Zeit vor: Die Termine und das Merkblatt „Richtlinien für die Studierenden für die Buchausleihe“ mit den einzuhaltenden Hygienemaßnahmen finden Sie im Campus-Informations-System CIS auf der Startseite der Bibliothek: https://cis.nordakademie.de/service/einrichtungen/bibliothek/

Ausleihen und Rückgaben für Masterstudierende sind in Hamburg ebenfalls mit Voranmeldung möglich. Bitte kontaktieren sie das Masteroffice per E-Mail master-office@nordakademie.de.

Für Rückfragen steht Ihnen das Bibliotheksteam telefonisch (04121 4090-271) und per E-Mail (bibliothek@nordakademie.de) gerne zur Verfügung.

Der Hochschulleitung ist bislang keine Infektion aus dem Kreis der Mitarbeitenden und Dozierenden bekannt. Es gibt aber erste positive Testergebnisse aus dem Kreis der Studierenden. Es hat sich gezeigt, dass die bestehenden Hygienekonzepte eine Infektionskette an der NORDAKADEMIE verhindert haben. Die NORDAKADEMIE stand nie und steht auch aktuell nicht unter Quarantäne. Aufgrund behördlicher Auflagen wurde lediglich zwischen Mitte März und Anfang Oktober 2020 auf die meisten Präsenzvorlesungen oder sonstige Veranstaltungen verzichtet, und viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiteten vermehrt im Home-Office, wie in vielen anderen Unternehmen auch. Dabei handelt es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen, welche die Bemühungen der Behörden zur Eindämmung der Pandemie unterstützt haben.

In der Online-Lehre verwenden wir grundsätzlich die Video-Plattform ZOOM. Zu diesem Anbieter gab es zuletzt in der Presse einige kritische Berichte zur Datensicherheit. Wir haben daher die soeben durch ZOOM aktualisierten Datenschutzrichtlinien (https://zoom.us/de-de/privacy.html) durch unsere Datenschutzbeauftragte geprüft. Zusätzlich wurde mit ZOOM ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung vereinbart, der in akzeptabler Weise den Schutz der Daten bestätigt bzw. vereinbart. Darüber hinaus haben wir eine Handlungsanweisung erarbeitet und an die Dozierenden verteilt, die dabei hilft, Sicherheitseinstellungen so vorzunehmen, dass ungewollter Zugang Fremder während der Videokonferenzen verhindert wird. Wir denken, dass wir damit zum jetzigen Zeitpunkt alles dafür getan haben, um den Schutz der Daten in dem vorgegebenen Rahmen zu schaffen. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.nordakademie.de/news/onlinelehre-und-konferenzen-mit-zoom.

FAQ Bachelor

Youtube thumbnail

Lehrveranstaltungen finden in Präsenz statt.

Der Möglichkeit nach werden alle Veranstaltungen in Präsenz stattfinden, sofern dies räumlich und seitens der Dozierenden möglich ist.

 

Auf dem Campus Elmshorn bedeutet das:

Wesentlich orientieren wir uns bei der Planung am Vorbild der schleswig-holsteinischen Schulen, an denen aktuell bereits etwa 300.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden.

Organisation

Es wird drei Kohorten geben, also feste Gruppen von Studierenden ohne wechselnde Mitglieder. Innerhalb der Kohorten wird innerhalb der Zenturienräume vom Abstandsgebot sowie dem Tragen einer Maske abgewichen. Alle Räumlichkeiten werden regelmäßig desinfiziert und mit weiteren Unterstützungsmaßnahmen wie z.B. Plexiglasscheiben vor den Dozierenden ausgestattet.

Außerhalb Ihrer Zenturienräume, in Gemeinschaftsräumen, Fluren, Treppenhäusern sowie auf dem gesamten Campus herrscht hingegen Maskenpflicht. Um den Kontakt mit anderen Kohorten zu vermeiden, werden die Unterrichts- und Pausenzeiten reguliert, ebenso wie der Zugang zum Campus.

Außerhalb der Zenturienräume und auf dem gesamten NORDAKADEMIE Campus, auch draußen, gelten selbstverständlich alle erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, die Sie bereits aus dem Alltag kennen:

  • Auf dem gesamten Campus, in den Wohnheimen, Gemeinschaftsräumen, Treppenhäusern und Fluren herrscht Maskenpflicht.
  • Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern ist zu wahren.
  • Regelmäßiges und ausreichendes Lüften der Zenturienräume.
  • Hygienestandards sind zu beachten. Desinfektionsmittelspender für die Hände stehen am Eingang jedes Gebäudes bereit. Waschen Sie sich überdies regelmäßig und gewissenhaft die Hände, fassen Sie sich nicht ins Gesicht.

Sollten Sie ein ärztliches Attest vorliegen haben, aus dem hervorgeht, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen dürfen, wenden Sie sich bitte an Christine Dölling, damit das Team über die Ausnahme informiert werden kann und Sie vorab weitere Informationen erhalten können. Bei generellen Fragen zum Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an Indra Renzler und Benjamin Wagner.

Wie wir an der NORDAKADEMIE ein Corona-konformes Hybridkonzept in der Lehre umsetzen und was wir darunter verstehen.

 

Definition

  1. Das Hybridkonzept der NORDAKADEMIE schafft ein Zusatzangebot für Studierende und Lehrende, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können.
  2. Das Hybridkonzept schafft die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme an Präsenz-Lehrveranstaltungen, indem Studierende mittels eines Video Conferencing-Systems die Veranstaltung via Ton- und Bildübertragung verfolgen bzw. als Lehrende gestalten können.
  3. Abhängig vom Inhalt der jeweiligen Lehrveranstaltung, dem Didaktik-Konzept der Lehrenden und der „Online-Kultur“ in der jeweiligen Zenturie ist auch eine interaktive Teilnahme möglich.
  4. Der Anspruch des Hybridkonzepts ist nicht, die Qualität der Präsenzlehre zu ersetzen, sondern diese um einen Kanal zu erweitern: Präsenz + Online = Hybrid.

Umsetzung

 

  1. Bei der Umsetzung des Hybridkonzepts in den Lehrveranstaltungen setzen wir wesentlich auf Meeting Owls. Dabei handelt es sich um intelligente Videokonferenzkameras, die 360° Video und Audio einfangen und so für Studierende und Lehrende ein möglichst persönliches Erlebnis, unabhängig vom jeweiligen Standort, ermöglichen. Zusammen mit den „Eulen“, der Bereitstellung von Zoom sowie anderen digitalen Unterstützungswerkzeugen hat die NORDAKADEMIE die technischen Voraussetzungen für die Umsetzung des Hybridkonzepts in der Lehre geschaffen.
  2. Lehrende und Studierende erhalten durch das Angebot didaktischer Schulungen und weiterer Hilfestellungen Unterstützung im adäquaten Umgang mit den bereitgestellten Möglichkeiten.
  3. Selbstverständlich wird die NORDAKADEMIE unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasslage die räumlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen sicherstellen, die bedingen, dass die Rückkehr zur Präsenzlehre für alle Beteiligten mit größtmöglicher Sicherheit geschieht.

Ohne Online-Zugang zur Lehrveranstaltung würde dies dazu führen, dass Studierende eine Lehrveranstaltung wegen einfacher Erkältungssymptome verpassen oder Lehrende die Veranstaltung aus ähnlichen Gründen absagen müssen. Mit dem Hybridkonzept wird somit ein Zusatzangebot geschaffen, das dafür sorgt, dass

  • der Ausfall von Lehrveranstaltungen reduziert wird, weil Lehrende mit respiratorischen Symptomen oder Quarantäne-Auflagen durch den Einsatz der Meeting Owls in Kombination mit Zoom und weiteren digitalen Unterstützungswerkzeugen auch online Unterricht gestalten können,
  • Studierende mit respiratorischen Symptomen, Quarantäne-Auflagen oder anderen Verhinderungsgründen sich online zum Unterricht zuschalten können,
  • sichergestellt wird, dass Studierende grundsätzlich in Regelstudienzeit bleiben können und somit weitere Kosten vermieden werden,
  • Prüfungsleistungen nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen und
  • mit der Schaffung des Online-Angebots ggfs. bestehende Vorgaben des jeweiligen Arbeitgebers nicht unterlaufen werden.

Kohorten sind feste Gruppen von Studierenden ohne wechselnde Mitglieder. Um den Lehrbetrieb in Q4 wieder aufnehmen zu können, wurden alle betroffenen Studierenden in drei Kohorten eingeteilt, die in den Häusern A, C und D unterrichtet werden. Entsprechend gilt: Alle Zenturien eines Hauses sind eine Kohorte.

Innerhalb der Kohorte gilt Maskenpflicht. Die Maskenpflicht besteht in allen Gebäuden, allen Fluren, Treppenhäusern, in den Gemeinschaftsräumen, in den Wohnheimen und auch draußen auf dem Campus. Das Tragen der Maske auch innerhalb Ihrer Kohorte geschieht zum Schutz unseres Hochschulpersonals.

Auf das Abstandsgebot und auf die Maske verzichten können Sie in folgenden Settings:

  • Lehrveranstaltungen innerhalb Ihrer Zenturie,
  • Zenturien-übergreifende Lehrveranstaltungen mit Zenturien Ihrer Kohorte z.B. Wahlpflichtmodule, an denen nur Mitglieder Ihrer Kohorte teilnehmen.

Auf das Abstandsgebot und auf die Maskenpflicht kann grundsätzlich nicht verzichtet werden im folgenden Setting:

  • Zenturien-übergreifende Lehrveranstaltungen mit Mitgliedern anderer Kohorten wie z.B. beim Spanischunterricht.

Damit Sie dennoch den Sprachunterricht ohne Maske in Präsenz durchführen können, müssen Sie 1,5 Meter Abstand halten (Sitzplatz). Aufgrund der kleinen Gruppengröße der Sprachkurse ist dies in unseren Räumen durchführbar, so wie Sie es bereits aus den Präsenzprüfungen kennen.

Die NORDAKADEMIE sorgt mit entsprechenden Hygienekonzepten und deren gewissenhafter Umsetzung dafür, dass Lehrveranstaltungen in Präsenz stattfinden können. Sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, Bedenken an einer Präsenzteilnahme haben, können Sie sich mittels des Hybridangebots online zuschalten. Die NORDAKADEMIE wird weder Atteste prüfen noch individuelle Arbeitgeber-Richtlinien unterwandern. Sie entscheiden unter Berücksichtigung arbeitsrechtlicher Vorgaben in Abstimmung mit Ihrem Arbeitgeber, ob Sie in Präsenz oder online an der Lehrveranstaltung teilnehmen.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass es sich bei der Online-Teilnahme um ein ergänzendes Angebot handelt, das die Qualität der Präsenzlehre nicht zu ersetzen oder zu kompensieren sucht. Laborveranstaltungen oder besonders auf Interaktion ausgelegte Lehrveranstaltungsformate können online zwar mitverfolgt werden, erzielen aber aus der Natur der Sache heraus, nicht die gleiche Erlebnisqualität.

Bitte wenden Sie sich ggfs. an die Personalabteilung Ihres Unternehmens, falls Sie nicht in Präsenz teilnehmen können oder wollen.

Social Disdancing: Feiern gehört für viele von Ihnen mit zu einem gelungenen Semester im Wohnheim. Ab dem 12.10.2020 gilt allerdings in allen Wohnheimen der NORDAKADEMIE in den Gemeinschaftsräumen ein Party- und Alkoholverbot. Dies gilt ebenfalls für den gesamten Campus.

Nehmen Sie Rücksicht: Wir wissen, dass die Vorgaben umfangreich und herausfordernd sind. Aber wir sind ALLE von der Corona-Pandemie betroffen. Wir bitten Sie daher, Verantwortung für sich, Ihre Kommiliton*innen und das Hochschulpersonal zu übernehmen. Beteiligen Sie sich daran, die schwierige Situation für ALLE bestmöglich zu gestalten und tragen Sie aktiv dazu bei, das Infektionsrisiko zu minimieren.

Ja. Das Hygiene- und Gesundheitskonzept der NORDAKADEMIE zur Durchführung schriftlicher Prüfungen ermöglicht das Schreiben von Klausuren unter strengen Auflagen.

Bis auf Weiteres finden alle Seminare online statt.

Ja. Wir gehen nach heutigem Stand davon aus, dass das duale Studium zum 1. Oktober 2020 mit der Praxisphase in den Unternehmen und zum Beginn der ersten Theoriephase im Januar 2021 wie gewohnt starten wird. Die Online-Auswahltests der NORDAKADEMIE sind uneingeschränkt funktionsfähig, sodass Sie sich damit auch weiterhin bei Ihrem Wunschunternehmen bewerben können. Hier allerdings kann es sein, dass einzelne Unternehmen unter dem Eindruck der aktuellen Krise ihr Bewerbungsverfahren anpassen oder gar aussetzen. Hierauf hat die NORDAKADEMIE leider keinen Einfluss.

Derzeit schreiben die Studierenden in der Praxisphase in den Unternehmen ihre Transferleistungen. Der zeitweise eingeschränkte Zugang zu Bibliotheken und anderen Quellen sowie das häufig angeordnete Home-Office hat Auswirkungen auf die Arbeit der Studierenden und wird bei der Bewertung berücksichtigt werden. Eine Verschiebung von Transferleistungen halten wir nicht für sinnvoll. Die Online-Ressourcen unserer Bibliothek stehen weiterhin zur Verfügung: https://cis.nordakademie.de/service/einrichtungen/bibliothek/datenbanken/

Vor dem Hintergrund der COVID-19 Pandemie weisen wir Sie darauf hin, dass Sie das Auslandssemester auf eigenes Risiko antreten. Die NORDAKADEMIE berät Sie hinsichtlich der Optionen für Ihr Auslandssemester, dabei handelt es sich jedoch nicht um Empfehlungen, sondern lediglich um Möglichkeiten. Vielmehr weisen wir darauf hin, dass Sie die mit dem Auslandssemester verbundenen finanziellen und gesundheitlichen Risiken auf eigene Verantwortung eingehen. Da sich die Lage in den einzelnen Ländern sehr dynamisch entwickelt, beachten Sie bitte die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes und dessen Reisewarnungen. Bitte informieren Sie sich außerdem ausführlich über alle Konsequenzen Ihrer Entscheidung für einen Auslandsaufenthalt, insbesondere über die jeweils gültigen Regeln bei Aus- und Rückreise, zu Quarantäne- und Testpflichten, zu Hygieneregeln und weiteren Verhaltensvorschriften. So wertvoll die Erfahrung des Auslandssemesters auch ist: Ihre Gesundheit und Sicherheit haben oberste Priorität!

Nach wie vor ist die Situation weltweit sehr uneinheitlich und lässt vielfach keine Präsenzsemester zu. Wie das Semester durchgeführt wird, ob in Präsenz, als reines Online-Semester oder als Hybrid-Lösung, hängt von der Entscheidung Ihrer Gasthochschule ab. Es ist auch möglich, dass ein Semester online begonnen wird und zu einem späteren Zeitpunkt physisch fortgesetzt wird oder umgekehrt. Diese Entscheidungen können teilweise sehr kurzfristig erfolgen. Wir stehen in engem Austausch mit unseren Partnerhochschulen und informieren betroffene Studierende umgehend, falls es dort zu Änderungen kommen sollte. Als freemover werden Studierende in der Regel direkt von ihrer Gasthochschule über Änderungen informiert.

Für alle Fragen rund um das Auslandssemester steht Ihnen das International Office gern beratend zur Verfügung.

Nein. Derzeit ist die Mensa bis auf Weiteres für Studierende geschlossen. Die Vorbereitungen für ein Versorgungskonzept auf dem Campus zum Start des Semesters in Q4  laufen auf Hochtouren. Die Lösung ist nicht mehr weit.

Wer einen wichtigen Grund für einen Rücktritt von einer Prüfung oder eine Fristverlängerung geltend machen will, kann dies nach §16 Abs. 2 der Prüfungsverfahrensordnung beim Prüfungsausschussvorsitzenden (Prof. Dr.-Ing. Bernhard Meussen) tun. Die Corona-Krise an sich ist aufgrund der von der NORDAKADEMIE getroffenen Maßnahmen zunächst kein Grund für einen Rücktritt.

FAQ Master

Youtube thumbnail

Lehrveranstaltungen finden in Präsenz statt.

Der Möglichkeit nach werden alle Veranstaltungen in Präsenz stattfinden, sofern dies räumlich und seitens der Dozierenden möglich ist.

Für Präsenz-Lehrveranstaltungen im Dockland werden die Räumlichkeiten unter Wahrung des Abstandsgebots vorbereitet und selbstverständlich zwischen Veranstaltungen gründlich gereinigt und desinfiziert. Im gesamten Dockland ist das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern einzuhalten und es herrscht Maskenpflicht. Sobald Sie an Ihrem Platz angelangt sind, können Sie die Maske abnehmen, wenn Sie dies möchten. Sie entscheiden eigenverantwortlich.

Es gelten alle erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, die Sie bereits aus dem Alltag kennen:

  • Im gesamten Dockland herrscht Maskenpflicht.
  • Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern ist zu wahren.
  • Regelmäßiges und ausreichendes Lüften der Räume.
  • Hygienestandards sind zu beachten. Desinfektionsmittelspender für die Hände stehen am Eingang bereit. Waschen Sie sich überdies regelmäßig und gewissenhaft die Hände, fassen Sie sich nicht ins Gesicht.

Sollten Sie ein ärztliches Attest vorliegen haben, aus dem hervorgeht, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen dürfen, wenden Sie sich bitte an Christine Dölling, damit das Team über die Ausnahme informiert werden kann und Sie vorab weitere Informationen erhalten können. Bei generellen Fragen zum Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an Indra Renzler und Benjamin Wagner.

Ja. Das Hygiene- und Gesundheitskonzept der NORDAKADEMIE zur Durchführung schriftlicher Prüfungen ermöglicht das Schreiben von Klausuren unter strengen Auflagen.

Präsenz + Online = Hybrid.

Wie wir an der NORDAKADEMIE ein Corona-konformes Hybridkonzept in der Lehre umsetzen und was wir darunter verstehen.

 

Definition

  1. Das Hybridkonzept der NORDAKADEMIE schafft ein Zusatzangebot für Studierende und Lehrende, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können.
  2. Das Hybridkonzept schafft die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme an Präsenz-Lehrveranstaltungen, indem Studierende mittels eines Video Conferencing-Systems die Veranstaltung via Ton- und Bildübertragung verfolgen bzw. als Lehrende gestalten können.
  3. Abhängig vom Inhalt der jeweiligen Lehrveranstaltung, dem Didaktik-Konzept der Lehrenden und der „Online-Kultur“ in der jeweiligen Zenturie ist auch eine interaktive Teilnahme möglich.
  4. Der Anspruch des Hybridkonzepts ist nicht, die Qualität der Präsenzlehre zu ersetzen, sondern diese um einen Kanal zu erweitern: Präsenz + Online = Hybrid.

Umsetzung

 

  1. Bei der Umsetzung des Hybridkonzepts in den Lehrveranstaltungen setzen wir wesentlich auf Meeting Owls. Dabei handelt es sich um intelligente Videokonferenzkameras, die 360° Video und Audio einfangen und so für Studierende und Lehrende ein möglichst persönliches Erlebnis, unabhängig vom jeweiligen Standort, ermöglichen. Zusammen mit den „Eulen“, der Bereitstellung von Zoom sowie anderen digitalen Unterstützungswerkzeugen hat die NORDAKADEMIE die technischen Voraussetzungen für die Umsetzung des Hybridkonzepts in der Lehre geschaffen.
  2. Lehrende und Studierende erhalten durch das Angebot didaktischer Schulungen und weiterer Hilfestellungen Unterstützung im adäquaten Umgang mit den bereitgestellten Möglichkeiten.
  3. Selbstverständlich wird die NORDAKADEMIE unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasslage die räumlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen sicherstellen, die bedingen, dass die Rückkehr zur Präsenzlehre für alle Beteiligten mit größtmöglicher Sicherheit geschieht.

Ohne Online-Zugang zur Lehrveranstaltung würde dies dazu führen, dass Studierende eine Lehrveranstaltung wegen einfacher Erkältungssymptome verpassen oder Lehrende die Veranstaltung aus ähnlichen Gründen absagen müssen. Mit dem Hybridkonzept wird somit ein Zusatzangebot geschaffen, das dafür sorgt, dass

  • der Ausfall von Lehrveranstaltungen reduziert wird, weil Lehrende mit respiratorischen Symptomen oder Quarantäne-Auflagen durch den Einsatz der Meeting Owls in Kombination mit Zoom und weiteren digitalen Unterstützungswerkzeugen auch online Unterricht gestalten können,
  • Studierende mit respiratorischen Symptomen, Quarantäne-Auflagen oder anderen Verhinderungsgründen sich online zum Unterricht zuschalten können,
  • sichergestellt wird, dass Studierende grundsätzlich in Regelstudienzeit bleiben können und somit weitere Kosten vermieden werden,
  • Prüfungsleistungen nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen und
  • mit der Schaffung des Online-Angebots ggfs. bestehende Vorgaben des jeweiligen Arbeitgebers nicht unterlaufen werden.

Wer einen wichtigen Grund für einen Rücktritt von einer Prüfung oder eine Fristverlängerung geltend machen will, kann dies nach §16 Abs. 2 der Prüfungsverfahrensordnung beim Prüfungsausschussvorsitzenden (Prof. Dr.-Ing. Bernhard Meussen) tun. Die Corona-Krise an sich ist aufgrund der von der NORDAKADEMIE getroffenen Maßnahmen zunächst kein Grund für einen Rücktritt.

Grundsätzlich stehen Studierenden, die aktuell an einer wissenschaftlichen Arbeit schreiben und Probleme mit dem Zugang zu wissenschaftlicher Literatur haben, die in der Prüfungsverfahrensordnung (für die Thesis in §19 Abs. 2, für andere Prüfungen in §16 Abs. 2) hinterlegten Möglichkeiten offen. Außerdem besteht die Möglichkeit der digitalen Abgabe in Abstimmung mit dem jeweiligen Prüfer über den jeweiligen Moodle-Kurs.

Ja. Wir gehen von einer temporären Beeinträchtigung des Lehrbetriebs aus, die durch die Umstellung auf Online-Lehrveranstaltungen weitgehend kompensiert werden können. Interessierte können sich daher weiterhin regulär für die Starttermine im Oktober 2020 und im April 2021 anmelden. In Abhängigkeit von der aktuellen Erlasslage kann es allerdings sein, dass Bewerbergespräche verschoben oder online durchgeführt werden.


#6 Statement der Hochschulleitung: In dieser Sonderausgabe von „Kurz geschNAKt“ dreht sich alles um die Corona-Regelungen an der NORDAKADEMIE. Um Missverständnisse zu klären, sprechen wir mit Vorstand Christoph Fülscher. Im Gespräch mit Lars Binckebanck beantwortet er häufig gestellte Fragen und gibt Aufschluss über die bisherigen Entscheidungen und zukünftigen Pläne der Hochschule.

Themen:

01:50 Kurzvorstellung Christoph Fülscher

03:40 Herausforderung der Entscheidungsfindung

06:52 Onlinelehre vs. Präsenzlehre / Unterschied zwischen Schule und Hochschule

10:22 (Teil)Öffnung der Hochschule

16:45 Sport und Hygieneregeln auf dem Campus

20:34 Prüfungen, Klausureinsicht und mündliche Ergänzungsprüfungen

22:51 Kohortenprinzip an der NORDAKADEMIE

25:55 Wissenswertes für Partnerunternehmen

27:10 Selbstreflexion und Learnings

Weiterempfehlen