Berufsbegleitendes Promotionsprogramm an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Verbinden Sie wissenschaftliche Forschung mit praktischer Expertise!

Promotion an der NORDAKADEMIE Graduate School

Anwendungsnahe Forschung besitzt einen hohen Stellenwert an der NORDAKADEMIE, wie zahlreiche Forschungsprojekte belegen, die vielfach in enger Kooperation mit der Praxis durchgeführt werden. Die NORDAKADEMIE sieht sich als forschungsstarke Fachhochschule, die exzellente Forschungsbedingungen bietet. Die Ergebnisse finden ihren Niederschlag in zahlreichen nationalen und internationalen Veröffentlichungen. 

Auf dieser Basis wird das Studienangebot der NORDAKADEMIE Graduate School um ein berufsbegleitendes Promotionsprogramm erweitert, bei dem ebenfalls individueller Service und hervorragende Studienbedingungen die bestimmenden Leitlinien sein werden. 

Die Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden wird von Hochschullehrkräften der NORDAKADEMIE übernommen, wobei die Begutachtung bei Professorinnen und Professoren ausgewählter nationaler und internationaler Hochschulen liegt. 

(Änderungen vorbehalten. Stand: Januar 2019)

Während einer Promotion beschäftigen Sie sich besonders ausführlich und ausdauernd mit einem Thema. Damit Sie auch nach zwei Jahren noch an dem Thema interessiert sind und sich nach Feierabend noch an Ihre Arbeit setzen, ist es uns besonders wichtig, dass Sie selbst Ihr Promotionsthema finden.

Als private, von der Wirtschaft getragene Hochschule ist uns die anwendungsorientierte, wirtschaftsnahe Forschung ein Anliegen.

Das Promotionsprogramm weist einen Schwerpunkt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften auf. Hier können Arbeiten zu folgenden Themengebieten betreut werden: 

  • Marketing
  • Strategisches Management
  • Innovationsmanagement
  • Personalführung
  • Unternehmensbewertung
  • Psychometrische Textanalyase

Durch die Kooperation mit unterschiedlichen Hochschulen, ist es möglich, auf Deutsch oder auf Englisch zu promovieren. Sprechen Sie uns zur Prüfung mit Ihrem Themenvorschlag an. 

Die Gesamtdauer des Promotionsstudiums kann individuell abgesprochen werden und bewegt sich in einem Zeitrahmen von vier bis sechs Jahren. Nach einer erfolgreichen Einreichung erhalten Sie einen in Deutschland anerkannten Doktortitel (z.B. Phd in Sopron). 

Das Promotionsprogramm an der NORDAKADEMIE sieht folgende Bestandteile vor: 

Strukturierte Module in wissenschaftlichem Arbeiten:

Das Promotionsprogramm bietet als Basisrüstzeug für Promovierende drei Module in wissenschaftlichem Arbeiten an. Die Module finden an der NORDAKADEMIE Graduate School statt. Die Module werden, wie die Mastermodule, über einen großen Anteil an Selbststudium und einen 2,5 Tage Präsenzblock verfügen, damit diese berufsbegleitend gut durchführbar sind. 

Kolloquien - Austausch untereinander:

Um sich mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden auszutauschen und das eigene Promotionskonzept in partnerschaftlicher Atmosphäre auf den Prüfstand zu stellen, findet ein Mal im Jahr an der NORDAKADEMIE Graduate School und ein Mal an der Partnerhochschule unter Betreuung eines erfahrenen Dozenten jeweils ein Kolloquium statt.

Kompetenzen in Lehre und Forschung:

Die eigenen Forschungsergebnisse zu präsentieren und anderer Personen Arbeiten einzuschätzen sind Kompetenzen, die jede forschende Person erwerben sollte. Daher ist der Erwerb dieser Kompetenzen auch Teil des Promotionsprogramms. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen, aber auch die Begutachtung anderer Arbeiten (z.B. Bachelorarbeiten) sind Möglichkeiten das eigene Thema nochmals anders zu beleuchten. Die Durchführung von Lehrveranstaltung und die Betreuung von Bachelorarbeiten an der NORDAKADEMIE werden auf die Studiengebühren angerechnet.  

Individuelle Betreuung:

Jede Promotion wird von mindestens einer NORDAKADEMIE-Hochschullehrkraft individuell betreut. Hinzu kommt die Betreuung von einer Professorin/Professor der Partneruniversität. Dabei steht der NORDAKADEMIE-Betreuer als Coach für inhaltliche, methodische und formale Fragen zur Verfügung. Das bewährte NORDAKADEMIE-Konzept der umfassenden Betreuung prägt auch unsere Herangehensweise an die Doktorandenbetreuung.

Die Studiengebühren betragen 5000 Euro pro Jahr. Darin enthalten sind: 

  • die Präsenzveranstaltungen an der NORDAKADEMIE und an den Partnerhochschulen (exklusive Reisekosten)
  • Gebühren der Partneruniversitäten
  • Prüfungsgebühren
  • Online-/Offline-Betreuung

Es besteht die Möglichkeit durch die Betreuung von Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten bzw. durch eigene Publikationen die Studiengebühren zu reduzieren.

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns für ein Promotionsstudium bewerben möchten. Der Bewerbungs- und Auswahlprozess läuft für das Promotionsprogramm wie folgt ab:

 

Bewerben können Sie sich für dieses Programm indem Sie:

  • ein Motivationsschreiben,
  • ein Exposé (weitere Informationen dazu finden Sie für Twente hier und für alle anderen hier),
  • Kopie Ihres Bachelor- und Master-Zeugnisses (o.Ä.),
  • eine wissenschaftliche Arbeit Ihrerseits (z.B. Masterthesis, o.Ä.),
  • und einen Lebenslauf

an master-office@nordakademie.de schicken.