08.07.2021

Impfaktion an der NORDAKADEMIE läuft auf vollen Touren

Pünktlich um 10 Uhr standen die ersten Impfwilligen geduldig in der Schlange vor dem Audimax. Am Donnerstag, 8.7.21, ist auf dem Nachhaltigkeitscampus der NORDAKADEMIE in Elmshorn von 10-16.30 Uhr ein mobiles Impfteam vor Ort.

Elmshorn, 08.07.2021 – „Die Gesundheit unserer Studierenden und Hochschulmitarbeitenden steht für uns an erster Stelle. Daher hatte sich unsere Personalleiterin Indra Renzler bereits um die Impfung der Mitarbeitenden gekümmert und jetzt nehmen wir das Angebot von Frau Prien und dem Gesundheitsministerium dankend an, um einen weiteren Beitrag zur Steigerung der Impfquote zu leisten. Je mehr Studierende und Mitarbeitende geimpft sind, desto besser und schneller werden wir in der Lage sein, einen Weg ins Neue Normal unseres Hochschulbetriebs zu finden“, sind sich NORDAKADEMIE-Vorstand Christoph Fülscher und Präsidentin Univ.-Prof. Dr. Kerstin Fink sicher.

Von offizieller Seite wurde bekannt gegeben, dass Kontingente von Impfdosen für Universitäten und Hochschulen kurzfristig bereitgestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit hat das NORDAKADEMIE-Team das Audimax für die Impfungen vorbereitet und eine Website für die Buchung der Impftermine programmiert. Bjarne Bandholz studiert im 4. Semester Wirtschaftsingenieurwesen an der NORDAKADEMIE und gehörte zu den Ersten, die an diesem Tag an eine Impfung erhalten haben: „Es ist sehr praktisch für mich, mich hier direkt in Elmshorn an der NORDAKADEMIE impfen zu lassen. Ich habe mich für den Impfstoff Johnson & Johnson entschieden. Mit einer Impfung ist man dann durch und bald gut geschützt.“

Termine, die nicht an Studierende vergeben werden konnten, wurden freigegeben und konnten kurzfristig von der Elmshorner Bevölkerung wahrgenommen werden. Als Bürgermeister Volker Hatje von der Aktion erfuhr, meldete er sich spontan an. „Ich freue mich, dass die NORDAKADEMIE das Angebot des Landes angenommen hat und für die Studierenden die Möglichkeit geschaffen hat, sich impfen zu lassen. Dass jetzt auch viele Elmshorner und weitere Bürger heute Impftermine wahrnehmen können, ist eine tolle Sache“, lobt Volker Hatje die Aktion der NORDAKADEMIE. „Ich bin bereits einmal mit AstraZeneca geimpft und nutze heute den Termin, um mich als Zweitimpfung mit Moderna impfen zu lassen“, ergänzt er.

Bis zum Vormittag sind fast alle der 195 angebotenen Termine gebucht und immer wieder baut sich die Schlange vor dem Audimax auf, wenn ein neuer Zeitslot für die Impfung ansteht.

Ready for New Normal?

Die Vorbereitungen der stufenweisen Öffnung der Hochschulcampus in Elmshorn und Hamburg laufen aktuell auf Hochtouren. So bereitet sich die NORDAKADEMIE auf verschiedene Öffnungsszenarien vor, die eine schrittweise Rückkehr zum Präsenzunterricht ermöglichen. Natürlich unter Berücksichtigung der bewährten Hygienekonzepte und Sicherheitsmaßnahmen zum Infektionsschutz. Tatsächlich gibt es mittlerweile Studierende, die von der Immatrikulation bis zum Einreichen der Abschluss-Thesis nicht einmal auf dem Campus waren, Lehrveranstaltungen ausschließlich digital absolviert haben und ihre Kommilitonen nur digital kennenlernen durften.

Social Distancing, wenig Abwechslung in der Freizeitgestaltung, mangelnde Bewegung durch Homeoffice und Lockdown, ausschließlich digitale Interaktionsformen und Onlinestudium unter einen Hut zu bekommen, ohne die Nerven zu verlieren, ist nicht leicht. Daher hat die NORDAKADEMIE sich dafür entschieden, zusammen mit Studierenden und der Techniker Krankenkasse ein Rahmenprogramm umzusetzen, das diesen Aspekten entgegenwirkt.

Sie freuten sich über die gute Resonanz zur Impfaktion: Volker Hatje, Bürgermeister der Stadt Elmshorn, Hochschulpräsidentin Univ.-Prof. Dr. Kerstin Fink, Indra Renzler, Personalleiterin der NORDAKADEMIE.

Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje kam zur Zweitimpfung an die NORDAKADEMIE.

Miteinander. Stark. Studieren. – Das steckt dahinter

Vor diesem Hintergrund ist die Kampagne „Miteinander. Stark. Studieren.“ entstanden, die beispielsweise Impulsvorträge zu und Auseinandersetzung mit Themen wie Wellbeing im Studium, digital Mindfulness, Achtsamkeit, (digitalem) Stress oder Integration von Achtsamkeit in den Alltag vorsieht. Seit Mitte Mai können Teilnehmende ersten Impulsen lauschen. Zudem wurden auch erste Ideen vorgestellt. Getreu dem Motto „Miteinander“ konnten die Studierenden über ein Live Voting ihre favorisierten Themen wählen und weitere Impulse einbringen.

„Diese Initiative soll sich gemeinschaftlich weiterentwickeln und kein Quick-Fix sein“, so die beiden Initiatoren Joost Meyer und Julian Burkhardt vom StuPa der NORDAKADEMIE. Beide fügten hinzu: „Wichtig ist uns, das Thema „Mental Health“ anzusprechen und ein breites Angebot für möglichst viele Kommiliton:innen zu ermöglichen.“ In diesem Sinne: Miteinander. Stark. Studieren. an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft.

Bjarne Bandholz studiert im 4. Semester Wirtschaftsingenieurwesen an der NORDAKADEMIE und gehörte zu den Ersten, die an diesem Tag eine Impfung erhalten haben.

Weiterempfehlen