Duales Studium: Technische Informatik/IT-Engineering

Aufgrund der Digitalisierung in allen Bereichen der Wirtschaft werden zunehmend mehr Geräte mit eigener „Intelligenz“ ausgestattet. Insbesondere im Umfeld des „Internet of Things“, der „Industrie 4.0“ und allgemein der cyber-physischen Systeme ist der Einsatz intelligenter Systeme notwendig. Der Studiengang Technische Informatik/IT-Engineering versetzt Absolventen in die Lage, sich mit komplexen Fragestellungen in diesem Spektrum auseinanderzusetzen und Problemstellungen auf den Grund zu gehen. #problemloeser #digitalnative #lernendierichtigenfragenzustellen

Warum Technische Informatik studieren?


Intelligente Systeme benötigen leistungsfähige Mikrocontroller-Einheiten mit Netzwerkanbindung, eine Reihe von Sensoren und Aktuatoren und umfangreiche Software, welche alle Hardwarekomponenten steuert und lokal oder global mit anderen Steuerungssystemen kommuniziert. Oft verrichten diese intelligenten Systeme ihren Dienst autonom und unsichtbar im Hintergrund, was besonders hohe Anforderungen an die Robustheit und Verfügbarkeit stellt. Vermehrt arbeiten die Systeme nicht mehr vollständig autonom, sondern nutzen die Netzwerkschnittstelle, um Teile der Funktionalität in Serverinfrastruktur auszulagern (sogenannte cyber-physische Systeme/CPS). Das Design und der Betrieb derartiger Anlagen erfordert interdisziplinäres Wissen aus den Bereichen der Ingenieurswissenschaften (insbesondere Elektrotechnik, Informationstechnik und Maschinenbau) und der Informatik.

Das duale Studium Technische Informatik/IT-Engineering (B.Sc.) schließt die Lücke zwischen dem Wirtschaftsingenierwesen und der Informatik und fokussiert die Entwicklung vernetzter cyber-physischer Systeme. Darüber hinaus erhalten Studierende für ihre spätere Tätigkeit im Unternehmenskontext betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse.

Informationsmaterial Jetzt Informationsmaterial anfordern!

Überblick

Der duale Studiengang Technische Informatik/IT-Engineering schließt die Lücke zwischen dem Wirtschaftsingenieurwesen und der Informatik. Wesentlicher Bestandteil des Studiums ist die Auseinandersetzung mit cyber-physischen Systemen sowie die intelligente Vernetzung verschiedener Hard- und Softwarekomponenten. Durch das duale Studiensystem sind die Inhalte des Studienprogramms eng mit denen des Ausbildungsbetriebs verknüpft.  

Studiendauer

Studienbeginn

Das Studium beginnt ab Oktober 2021.

Akkreditierung

Der Studiengang ist aktuell im Prozess der Akkreditierung.

Abschluss/Qualifikationen

  • International anerkannter Abschluss "Bachelor of Science" einer renommierten, von der Wirtschaft getragenen privaten Hochschule mit 210 ECTS
  • Zeugnis über die praktische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb
  • Werden die Voraussetzungen erfüllt, wird die gewählte Vertiefungsrichtung oder der englischsprachige Schwerpunkt auf Antrag im Zeugnis und im Diploma Supplement ausgewiesen.

Achtung: Für den Studiengang Technische Informatik / IT-Engineering ist zur Zeit noch keine Bewerbung möglich!

Wenn Du Dich für ein duales Studium Technische Informatik/IT-Engineering (B.Sc.) an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft interessierst, sind zunächst ein paar organisatorische Dinge zu beachten.

Sieh Dir die Studienplatzliste für Deinen gewünschten Startzeitraum an und erstelle Dir eine Liste der Unternehmen, bei denen Du gerne den praktischen Teil Deiner Ausbildung absolvieren möchtest. Überlege Dir, welche Ziele und Wünsche Du hast und wähle entsprechend Unternehmen, die zu Dir und Deinen Vorstellungen passen. Nun solltest Du Dich auf den Online Auswahltest der NORDAKADEMIE vorbereiten. Der Test beinhaltet:

  • Noteneingabe der letzten vier Halbjahreszeugnisse (Deutsch/Mathe/Englisch)
  • Persönlichkeitstest
  • Kognitiver Test
  • Englischtest
  • Mathematiktest
  • Intelligenzstruktur- und Motivationstest

Sorge dafür, dass Du zweieinhalb Stunden ungestört am Auswahltest arbeiten kannst. Halte Deine Zeugnisse griffbereit. Führe den Test konzentriert durch. Kein einzelner Test, keine einzelne Aufgabe führen dazu, dass das Auswahlverfahren nicht bestanden wird. Zwei bis drei Werktage nach Durchführung erhältst Du eine PDF-Datei zum Download, aus der hervorgeht, ob Du bestanden hast. Lege die PDF Deiner Bewerbung an das Kooperationsunternehmen bei.

Direkt zum Auswahltest

Allgemeine Informationen zum NORDAKADEMIE Auswahltest auf einen Blick

  • Das Auswahltestergebnis ist je Studiengang bis zum 31.10. des gewählten Bewerbungsjahrganges gültig. Stammdaten werden noch für maximal sechs Monate aufbewahrt und anschließend gelöscht.
  • Sollte der Auswahltest nicht bestanden sein, besteht die Möglichkeit, diesen nach der Freischaltung des Auswahltests für das folgende Kalenderjahr zu wiederholen. Bewerbungen bei einem Kooperationsunternehmen können nur mit einem bestandenen Auswahltest berücksichtigt werden.
  • Der Auswahltest für das folgende Kalenderjahr wird mit Erscheinen der neuen Studienplatzliste (Mai/Juni eines Jahres) parallel freigeschaltet.

Bewerbung für einen Studienplatz an der NORDAKADEMIE in drei Schritten

(1) Auswahltest der NORDAKADEMIE absolvieren

(2) PDF mit dem Ergebnis des Auswahltests downloaden

(3) Bewerbung, inklusive Auswahltest-PDF beim Unternehmen

Technische Informatiker sind überwiegend an der Entwicklung von Systemen beteiligt, bei denen mechanische und elektronische Komponenten durch Software überwacht und gesteuert werden müssen, wobei im Zuge der Entwicklung dieser IT-Systeme verstärkt auch die Anbindung an Netzwerke (z. B. dem Internet) an Bedeutung gewinnt. Berufsbilder für die technische Informatik im Bereich der Entwicklung sind zum Beispiel IT-Systementwicklung, Qualitätssicherung und -testing, sowie Softwareentwicklung oder Verfahrensentwicklung in unterschiedlichen Branchen, wie z. B. der Medizintechnik, der Energietechnik, der Automobilindustrie, der Automatisierungstechnik, der Informations- und Kommunikationstechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Umwelttechnik oder der Verkehrstechnik. Folgende Fachkompetenzen sind notwendig, um den Studierenden die Arbeit in der Entwicklung von kombinierten Hard-/Software-Systemen zu ermöglichen:

  • Digitaltechnik
  • Rechnerarchitektur
  • Netzwerke
  • Hardwarenahe Softwareentwicklung
  • Software-Engineering und Softwarearchitektur
  • Modellierung
  • Softwarequalität

Aufgrund des tiefen Verständnisses der Zusammenhänge von Hardwaresteuerung durch Software, als auch durch das Verständnis der Funktionsweise existierender Systemsoftware (z. B. Betriebssysteme), sind auch Tätigkeiten außerhalb der Systementwicklung z. B. in den Bereichen IT-Sicherheit, Systemadministration, IT-Vertrieb sowie Beratung und Begutachtung für Technische Informatiker möglich. Hier sind vor allem folgende Schlüsselkompetenzen notwendig:

  • Infrastruktursysteme (skalierbare und robuste Netzwerk- und Rechensysteme)
  • IT-Sicherheit

Übersicht der Module und des Studienverlaufs

Zur Übersicht der zu belegenden Pflicht- und Wahlpflichtmodule sowie des Studienverlaufs im dualen Bachelorstudiengang Technische Informatik/IT-Engineering (B.Sc.) an der NORDAKADEMIE.

  • 7 Semester
  • 13 Wochen/Halbjahr im Ausbildungsbetrieb und 10 Wochen/Halbjahr Studium an der NORDAKADEMIE
  • breitgefächertes Seminarangebot im Rahmen des Studium Generale
  • umfangreiches Fremdsprachenangebot
  • Auslandssemester an einer Partnerhochschule (fakultativ)

Die Studiengebühren übernimmt der Ausbildungsbetrieb, der zudem eine Ausbildungsvergütung bezahlt - auch für die Studienzeit an der NORDAKADEMIE.

In der nachfolgenden Übersicht finden Sie alle Satzungen und Prüfungsordnungen der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft:

Die NORDAKADEMIE Satzungen im Überblick

Eine Zusammenstellung der häufig gestellten Fragen zu den Studiengängen und Studienbedingungen an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft:

Übersicht der FAQ zum Dualen Studium