Studienverlauf Business Administration (MBA)

Studienkonzept

Kombination aus den Vorteilen der Präsenzlehre mit einem eng abgestimmten Selbststudium für maximalen Studienerfolg und ein hohes Maß an Flexibilität bei paralleler Berufstätigkeit.

Berufsbegleitend studieren

Das Studium ist auf eine berufsbegleitende Organisation ausgelegt, sodass die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie möglich ist. Eine berufliche Tätigkeit ist jedoch nicht erforderlich. Eine Kombination mit einer Teilzeitstelle, Elternzeit oder anderer Planung ist möglich.

Selbststudium

Die Selbststudienphase wird unterstützt durch ein intelligentes Blended Learning Konzept

 

Präsenzstudium

Die Präsenzphase an der NORDAKADEMIE Graduate School in Hamburg umfasst für das MBA-Programm 450 - 480 Präsenzstunden, die in der Regel tagsüber zwischen 09:15 und 18:30 Uhr stattfinden.

Das Studium beginnt im ersten Studienjahr mit einer Selbststudienphase von vier bis sechs Wochen. Im Anschluss finden zwei Präsenzwochen (montags bis freitags/samstags) statt, in denen die Basismodule gelehrt werden. Die erste Präsenzwoche wird etwa vier bis sechs Wochen nach Studienbeginn angeboten. Die zweite Präsenzwoche wird etwa acht Wochen nach Studienbeginn angeboten.

Die Präsenzveranstaltungen für alle weiteren Module werden in etwa vier- bis sechswöchigem Abstand an zweieinhalb Tagen (normalerweise montags bis mittwochs oder mittwochs bis freitags) angeboten. Die Vorlesungen finden tagsüber und nicht am Abend statt, meist von 09:15 Uhr bis 18:30 Uhr. Klausuren (in der Regel zweistündig) werden regulär zwei Wochen nach dem Ende der jeweiligen Präsenzphase an einem Montag, Freitag oder Samstag morgens oder mittags geschrieben. 

Den Abschluss des Studiums bildet für gewöhnlich die Masterthesis im zweiten Studienjahr. Diese dauert beim MBA vier Monate, bei allen anderen Masterstudiengängen fünf Monate. Die Graduierung findet ca. 2 - 3 Monate nach Studienende im Juni und November/Dezember statt.

MODULBEZEICHNUNG STUNDEN ECTS TERMINE (Start April) TERMINE (Start Oktober)

Basismodule

Marketing and Sales 25 5 24.06.2020 - 26.06.2020 09.12.2020 - 11.12.2020
Lerninhalte

In einer globalisierten Weltwirtschaft erhält die Vermarktung der eigenen Produkte ein immer größeres Gewicht. Die Differenzierung von Produkten wird dabei nicht allein durch technische Unterschiede sondern auch durch differenzierte Marktbearbeitungen erreicht. Das Modul greift betriebswirtschaftliche Grundlagen auf und stellt dar, wie ein Angebot zielgruppengerecht erstellt werden kann und wie die verschiedenen Marketinginstrumente eingesetzt werden können. Dabei wird zunächst das Marketingumfeld betrachtet und es wird auf die Themen Wettbewerb, Strategie und Marketinganalyse eingegangen. Danach ist eine Auseinandersetzung mit der Segmentierung, Positionierung und der Produktpolitik nötig, bevor auf die unterschiedlichen Distributionskanäle und –strategien eingegangen wird. Auch die Kommunikationspolitik stellt ein zentrales Element dar, ebenso wie die Preispolitik und die Profitabilitätsanalyse. Schließlich wird auf den Verkauf eingegangen und das erfolgreiche Pitchen im Marketing geübt.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Finanzbuchhaltung und Bilanzierung 25 5 22.06.2020 - 24.06.2020
Lerninhalte

Das Rechnungswesen des Unternehmens ist Spiegel aller betrieblichen Abläufe. Die Finanzbuchhaltung ist die Informationsbasis des Unternehmens. Nach einer Einführung in die Systematik und die Begrifflichkeiten des externen Rechnungswesens wird in der Veranstaltung auf die Erstellung des Jahresabschlusses mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang fokussiert. Darüber hinaus werden die Grenzen der externen Rechnungslegung diskutiert und es werden Vergleiche zu internationalen Rechnungslegungssystemen gezogen.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden 30 5 29.04.2020 - 30.04.2020 21.10.2020 - 22.10.2020

Prüfungsform

Hausarbeit

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Controlling 25 5 07.10.2020 - 09.10.2020
Lerninhalte

Im Controlling laufen die Daten aus dem Rechnungswesen und weiteren Bereichen zusammen. Sie bilden die Basis für die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche als Teilaufgabe im unternehmerischen Führungsprozess. Nach einer Einführung in die Grundlagen wird das operative Controlling und das Kostenmanagement näher beleuchtet und es wird auf die Bedeutung des externen Rechnungswesen als Grundlage interner Informations- und Steuerungssysteme eingegangen. Danach wird das strategische Controlling betrachtet. Hier spielen Kennzahlensysteme als Instrument zur Unternehmenssteuerung eine zentrale Rolle. Darüber hinaus werden die Grenzen des Controllings diskutiert.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Strategische Unternehmensführung 25 5 19.08.2020 - 21.08.2020
Lerninhalte

Die Lehrveranstaltung leitet die Teilnehmer in einer strukturierten Abfolge durch die wesentlichsten Entscheidungsbereiche der strategischen Gesamtausrichtung einer Unternehmung. Ziel ist es, die hierzu gebräuchlichen Modelle, die zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen, ihre Interdependenzen und die klassischen (i.S.v. bewährten) Auswahlentscheidungen kennen zu lernen und an Beispielsfällen einzuüben. Nach einer einführenden Umfeldanalyse werden die grundlegenden strategischen Optionen auf Basis verschiedener Lösungsansätze diskutiert, die Wirksamkeit der Strategieumsetzung mit Hilfe von Kennzahlen näher beleuchtet und übergeordnete Preis- und Mengeneffekte betrachtet. Darauf aufbauend vermittelt die Veranstaltung ein Verständnis der langfristigen Geschäftsfeldsteuerung mittels Portfolioanalysen und diskutiert Formen einer übergeordneten Konzernentwicklung und -steuerung. Abschließend werden den verschiedenen Denkansätzen mögliche Kulturtypen zugeordnet und allgemeingültige Lösungsansätze zur Unternehmensethik vorgestellt. Neben diesen eher klassischen Inhalten liegt ein dezidierter Schwerpunkt der Veranstaltung in der Überwindung der strategischen Sondersituationen „schrumpfende Märkte“ und „Unternehmenskrise“.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 25 5 27.04.2020 - 29.04.2020 27.10.2020 - 29.10.2020
Lerninhalte

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind in vielen Bereichen des Wirtschaftslebens elementare Voraussetzung für die Beurteilung von ökonomischen Zusammenhängen. Die Gestaltung und Steuerung betrieblicher Abläufe steht neben der Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungen im Zentrum des Lehrstoffes. Wesentliche Inhalte des Moduls umfassen Grundlagen und Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre, Konstitutive Entscheidungen (Rechtsform, Standort, Unternehmenszusammenschlüsse, etc.), Grundlagen der Entscheidungstheorie, Beschaffung, Produktion, Absatz, strategisches Management, Managementprozesse, Organisation und Personalmanagement.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Pflichtmodule

Interdisziplinäre Kompetenzen 55 10
Lerninhalte

Das Modul besteht aus 2 Lehrveranstaltungen:  1.) Einführung in die Rechtswissenschaft: Die Lehrveranstaltungen soll die Studierenden in die Grundlagen des Zivilrechts einführen und dabei zugleich einen Überblick über die in der Praxis potenziell auftretenden Problembereiche vermitteln. Ziel ist es, den Studierenden Grundkenntnisse über die Struktur der hiesigen Rechtsordnung und die Rechte und Pflichten der Beteiligten im Wirtschaftsverkehr zu vermitteln. 2.) Quantitative Methods (gb): This is an introductory course to econometrics.ˆ Topics of discussion will include, but are not limited to, application of mathematics and statistics to interpret economic and business phenomena; elementary econometric models and estimation techniques useful for estimating economic and business relationships and theories.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Kreditierung

10 ECTS

Workload

300

Corporate Organisation 60 7
Lerninhalte

Das Modul besteht aus 2 Lehrveranstaltungen: 1.) Supply Chain and Operations Management (gb): ˆ- Process perspective of operations and supply chains ˆ- Supply chain coordination -ˆ Knowledge work operations 2.) Human Resource Management: Diese Lehrveranstaltung vermittelt einen grundlegenden Überblick über Konzepte und Praxisanwendungen im Human Resource Management (HRM) unter besonderer Berücksichtigung von neuen HRM-Ansätzen in multinationalen Firmen.

Prüfungsform

Hausarbeit

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Leadership in International Business 60 8
Lerninhalte

Das Modul besteht aus 2 Lehrveranstaltungen: 1.) International Marketing (gb): This course involves the study of the issues involved in identifying and developing relationships with international markets. The course analyzes the marketing that occurs across national boundaries. 2.) International Management (gb): The course is intended to develop, to the extent possible, an appreciation of what it is like to work with people from other cultures, to work in other countries and to explore the issues surrounding the implementation of strategy outside the home country culture. The sessions are intended both to develop an appreciation of issues that may arise, and to contribute to the development of the knowledge and skills needed to lead and work effectively when interacting with people from other cultures or living in other cultural environments.

Prüfungsform

Hausarbeit

Kreditierung

8 ECTS

Workload

240

Wahlpflichtbereich

Wahlpflichtmodul 4 *) 30 5
Lerninhalte

Die modulare Verknüpfung mehrerer MBA-Jahrgänge ermöglicht die Bildung eines breiten „Pools" an Wahlpflichtfächern. Dies ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung - gerade auch in Bereichen, die im Erststudium vielleicht zu kurz gekommen oder die für die berufliche Weiterentwicklung erforderlich sind. Aus dem jeweils aktuellen Wahlpflichtangebot des Studiengangs Master of Business Administration sind vier Module (oder zwei Module und das Projekt) zu belegen.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Projekt *) 30 10
Lerninhalte

Im Projekt sollen die Studierenden im Team wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse auf eine konkrete Aufgabenstellung anwenden. Im Vordergrund der Projektarbeit stehen anwendungsorientierte Aufgabenstellungen, die aufgrund ihres Innovationsgehaltes und/oder ihrer Interdisziplinarität geeignet sind, wissenschaftliche Befähigung und persönlichkeitsfördernde Kompetenzen, wie das das selbstorganisierte Arbeiten im Team, auszubilden. In der Regel widmet sich die Projektgruppe einer praxisrelevanten, durch einen externen Projektpartner gestellten Aufgabe, deren Lösung erarbeitet und nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten aufbereitet werden muss.

Prüfungsform

Klausur, Vortrag oder Hausarbeit

Kreditierung

10 ECTS

Workload

300

Wahlpflichtmodul 1 30 5
Lerninhalte

Die modulare Verknüpfung mehrerer MBA-Jahrgänge ermöglicht die Bildung eines breiten „Pools" an Wahlpflichtfächern. Dies ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung - gerade auch in Bereichen, die im Erststudium vielleicht zu kurz gekommen oder die für die berufliche Weiterentwicklung erforderlich sind. Aus dem jeweils aktuellen Wahlpflichtangebot des Studiengangs Master of Business Administration sind vier Module (oder zwei Module und das Projekt) zu belegen.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Wahlpflichtmodul 2 30 5
Lerninhalte

Die modulare Verknüpfung mehrerer MBA-Jahrgänge ermöglicht die Bildung eines breiten „Pools" an Wahlpflichtfächern. Dies ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung - gerade auch in Bereichen, die im Erststudium vielleicht zu kurz gekommen oder die für die berufliche Weiterentwicklung erforderlich sind. Aus dem jeweils aktuellen Wahlpflichtangebot des Studiengangs Master of Business Administration sind vier Module (oder zwei Module und das Projekt) zu belegen.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Wahlpflichtmodul 3 *) 30 5
Lerninhalte

Die modulare Verknüpfung mehrerer MBA-Jahrgänge ermöglicht die Bildung eines breiten „Pools" an Wahlpflichtfächern. Dies ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung - gerade auch in Bereichen, die im Erststudium vielleicht zu kurz gekommen oder die für die berufliche Weiterentwicklung erforderlich sind. Aus dem jeweils aktuellen Wahlpflichtangebot des Studiengangs Master of Business Administration sind vier Module (oder zwei Module und das Projekt) zu belegen.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Master-Thesis

Masterthesis 0 15
Lerninhalte

In der Masterthesis soll die Kandidatin oder der Kandidat nachweisen, dass sie oder er in der Lage ist, innerhalb der Bearbeitungsdauer von vier Monaten eine anwendungsbezogene Aufgabe selbstständig auf wissenschaftlicher Grundlage methodisch mit Erfolg zu bearbeiten. Die Bearbeitung der Thesis erfolgt studienbegleitend. Die Masterthesis kann begonnen werden, sobald 50 ETCS-Punkte erreicht wurden.

Prüfungsform

Masterthesis

Kreditierung

15 ECTS

Workload

450

Gesamt ECTS90