Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

MODULBEZEICHNUNG STUDIENABSCHNITT ECTS

Wirtschaftswissenschaften

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 1 5
Lerninhalte

Ein wesentlicher Erkenntnisgegenstand der Betriebswirtschaftslehre ist das begründete Treffen von wirtschaftlichen Entscheidungen. Entsprechend werden in dem Modul das Erkenntnisobjekt Betrieb sowie erste grundlegende Begriffe der Betriebswirtschaftslehre im Zusammenhang mit konstitutiven Unternehmensentscheidungen erarbeitet. Leitidee ist dabei die Vorstellung einer Unternehmensgründung, die auf der Basis des Grundmodells der betriebswirtschaftlichen Entscheidungstheorie diskutiert wird.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

1

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Allgemeine Volkswirtschaftslehre 1 5
Lerninhalte

Die Internationalisierung der Produkt- und Faktormärkte sowie die Ursachen und Folgen von Wirtschafts- und Finanzkrisen machen Kenntnisse über volkswirtschaftliche Zusammenhänge unverzichtbar. Im Zusammenhang mit den zeitgleich erworbenen betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen im Fach “Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ erfahren Sie hier, welche volkswirtschaftlichen Einflüsse auf Unternehmen wirken können. Vor allem die Stellung von Unternehmen im Zusammenspiel nationaler makroökonomischer Effekte und internationaler Entwicklungen soll vermittelt werden. Nach Abschluss dieses Moduls können Sie die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die Vernetzung des Unternehmens in die Gesellschaft bei betrieblichen Entscheidungen einbeziehen. Sie erlernen die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre, der Außenwirtschaftstheorie sowie der Wirtschaftspolitik.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

1

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Finanzbuchhaltung 1-2 7
Lerninhalte

Das Rechnungswesen schafft als Supportfunktion innerhalb des Unternehmens eine Informationsbasis zur Kontrolle und Steuerung des Betriebes. In der Finanzbuchhaltung als einem Teil des betrieblichen Rechnungswesens werden alle Transaktionen des Unternehmens mit der Umwelt in monetären Größen erfasst. Die hier generierten Daten werden in anderen Funktionsbereichen des Betriebes weiterverarbeitet. Ziel dieses Moduls ist es, Sie in verschiedenen Bereichen zu qualifizieren: So können Sie Entscheidungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht verstehen, zielorientiert vorbereiten und dabei die Unternehmensrechnung einbeziehen. Sie kennen das private und öffentliche Rechtssystem der Wirtschaft als Grundlage unternehmerischer Entscheidungen. Neben den gesamtwirtschaftlichen können Sie auch die juristischen Rahmenbedingungen einordnen. Sie wissen Geschäftsprozesse und Unternehmensabläufe mit hohen technischen Implikationen hinsichtlich ökonomischer und technischer Randbedingungen zu analysieren, zu bewerten und neu zu gestalten. Wesentliche Inhalte dieses Moduls sind die Buchführung sowie der Jahresabschluss nach HGB.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

1-2

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Ausgewählte Aspekte der Volkswirtschaftslehre 2 5
Lerninhalte

Die Internationalisierung der Produkt- und Faktormärkte sowie die Ursachen und Folgen von Wirtschafts- und Finanzkrisen machen Kenntnisse über volkswirtschaftliche Zusammenhänge unverzichtbar. Nach der “Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ sowie der Erarbeitung der Grundlagen der Volkswirtschaftslehre, der Außenwirtschaftstheorie sowie der Wirtschaftspolitik im Modul "Allgemeine Volkswirtschaftslehre, haben Sie in diesem Modul die Möglichkeit, ausgewählte und weiterführende Aspekte der Volkswirtschaftslehre zu vertiefen. Die Studierenden haben außerdem die Gelegenheit, bislang erworbene Fähigkeiten im Bereich "Wissenschaftliches Arbeiten" anzuwenden und weiterzuentwickeln.

Prüfungsform

Hausarbeit

Studienabschnitt

2

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Grundlagen des Marketing 2-3 7
Lerninhalte

Vor dem Hintergrund eines globalen Wettbewerbs mit einer zunehmenden Anzahl von Produkten, die in steigendem Maße immer ähnlicher werden, steht ein Kaufmann bzw. eine Kauffrau vor der Herausforderung, die eigenen Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten. Im Modul "Grundlagen des Marketing" erfahren Sie, wie ein Unternehmen die eigenen Angebote zielgruppengerecht zuschneiden und durch die Gestaltung entsprechender Marketinginstrumente aufwerten kann. Sie erlangen Kenntnisse bezüglich der Ziele, Aufgaben, Methoden und fachlichen Hintergründe des Marketing-Mix aus Angebotspolitik, Distributionspolitik, Kommunikationspolitik sowie Preispolitik. Marktorientiertes Denken und Handeln zählt nach Abschluss dieses Moduls ebenso zu Ihren Fähigkeiten wie die Befähigung, gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen und die Vernetzung des Unternehmens in die Gesellschaft bei betrieblichen Entscheidungen einzubeziehen.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

2-3

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Kosten- und Leistungsrechnung 3 5
Lerninhalte

Im Modul "Kosten- und Leistungsrechnungrechnung" wird Ihnen die Abbildung wirtschaftlich relevanter Betriebsprozesse unter Verwendung der Daten der Finanzbuchhaltung als Voraussetzung für zukunftsgerichtete Entscheidungen eines Unternehmens dargestellt. Nach Abschluss dieses Moduls werden Sie Entscheidungen unter Einsatz der Unternehmensrechnung zielorientiert vorbereiten können. Sie können verschiedene Methoden der Kosten- und Leistungsrechnung für unterschiedliche Umfeld- und Marktbedingungen sowie Problemstellungen einschätzen und einordnen.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

3

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Grundlagen der Steuerlehre 3-4 7
Lerninhalte

Im Modul "Grundlagen der Steuerlehre" lernen Sie, wie sich der fiskalische Eingriff des Staates in die betriebliche und private Sphäre von Steuerpflichtigen auswirkt. Neben der Kenntnis des privaten und öffentlichen Rechtssystems der Wirtschaft als Grundlage unternehmerischer Entscheidungen, erwerben Sie Kenntnisse über das deutsche Steuerrecht, insbesondere zu den praxisrelevanten Steuerarten aus dem Gebiet der Verkehr- und Ertragsteuern sowie dem steuerlichen Verfahrensrecht. Darüber hinaus erlangen Sie ein Verständnis für die Aufgaben des Staates innerhalb und außerhalb nationaler Grenzen und das sanktionsbewehrte Erfordernis der gemeinschaftlichen Finanzierung kollektiver Aufgaben und öffentlicher Güter. Auch die zielorientierte Vorbereitung von Entscheidungen unter Einsatz der Unternehmensrechnung gehört zu den Qualifikationszielen dieses Moduls.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

3-4

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Personalmanagement 3-4 7
Lerninhalte

Das Modul "Personalmanagement" zeigt Ihnen den wirtschaftlichen und sozial verantwortlichen Einsatz sowie die Entwicklung des Humankapitals des Unternehmens auf. Sie entwickeln darüber hinaus soziale Kompetenz zur Umsetzung von Entscheidungen. Nach Abschluss dieses Moduls wissen Sie, wie man Personal plant, an qualifiziertes Personal gelangt und dieses verwaltet.

Prüfungsform

Hausarbeit

Studienabschnitt

3-4

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Strategic and International Management 3-4 7
Lerninhalte

In management, many variables and situational factors must be dealt with simultaneously. Weighing the pros and cons of strategy entails a systematic approach and a skill for judging how all of the relevant factors add up to in order to shape what actions need to be taken. This makes the study of strategic management worthwhile and challenging as it is a “big picture” course which will require students to constantly tap into their experience and knowledge of all areas of business and to integrate this knowledge to craft and implement the most appropriate strategic plan. The goal of this module is to examine the fundamentals of how to manage organizations strategically. The strategic management of organizations is a complex undertaking. It starts with one central question: why are some firms more profitable than others? The course will examine this question by integrating knowledge from prior business courses, while simultaneously learning and applying fundamental strategic management concepts, principles, frameworks and methodologies. New material will cover the various components of strategic analysis, strategic choice and strategy implementation. Strategic analysis covers external and internal analysis. Strategic choice differentiates between two levels of strategy (business and corporate). Strategy implementation components include governance, ethics, organizational structure, control systems and culture. All aspects will also be analyzed with respect to their international implications.

Prüfungsform

Portfolio-Prüfung

Studienabschnitt

3-4

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Digitalisierung und Management 4 5
Lerninhalte

Das Modul „Digitalisierung und Management“ behandelt im Rahmen einer Ringvorlesung aktuelle Themen aus dem Bereich der digitalisierten Wirtschaft. Damit trägt das Modul dem Umstand Rechnung, dass der Bedarf an Spezialisten für Digitalisierungsprojekte und –aufgaben in allen Funktionsbereichen der Betriebswirtschaft ungebrochen ist. Digitale Herausforderungen durch neue Methoden und Technologien wie Internet of Things, Virtual und Augmented Reality oder der Einsatz von Künstlicher Intelligenz führen bei vielen Unternehmen zu einem radikalen Umbruch ihres Geschäfts. Mit dem Modul „Digitalisierung und Management“ adressieren wir diese Herausforderungen und vermitteln im Rahmen praxisbezogener Ringvorträge die notwendigen Kompetenzen zur Gestaltung und Umsetzung von digitalen Geschäftsmodellen, innovativen Geschäftsprozessen und ausgewählten Online-Produkten und -Services.

Prüfungsform

Portfolio-Prüfung

Studienabschnitt

4

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Controlling 5 5
Lerninhalte

Im Modul "Controlling" werden Ihnen die Aufgaben des Controlling im wirtschaftlichen Geschehens in Unternehmen dargestellt. Nach Abschluss dieses Moduls werden Sie Entscheidungen unter Einsatz der Unternehmensrechnung zielorientiert vorbereiten können. Sie können verschiedene Methoden des Controlling für unterschiedliche Umfeld- und Marktbedingungen sowie Problemstellungen einschätzen und einordnen.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

5

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Logistik / Operations Management 5-6 7
Lerninhalte

Das Modul Logistik / Operations Management zeigt die Bedeutung sowie wesentliche Methoden zur Gestaltung von Produktions- und Logistikprozessen auf. Als Gegenstand der Vorlesung wird die gesamte Supply Chain übergreifend behandelt, so dass die vermittelten Inhalte nicht nur für produzierende Unternehmen sondern auch für den Handel und Dienstleistungsunternehmen relevant sind. Aufgabe des Moduls ist es, einen tiefen Einblick in die wesentlichen Aspekte der Logistik zu liefern. Nach Abschluss des Moduls können Sie unternehmensinterne und übergreifende Geschäftsprozesse durch Gestaltung der Organisation und der IT-Systeme optimieren. Sie denken und handeln marktorientiert und können das private und öffentliche Rechtssystem der Wirtschaft als Grundlage unternehmerischer Entscheidungen einsetzen.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

5-6

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Investition und Finanzierung 5-6 7
Lerninhalte

Investitionen dienen der Strukturgestaltung bzw. der Umsetzung von Unternehmensstrategien. Im Einzelfall erfordert ihre Realisierung einen erheblichen Einsatz von Finanzmitteln. Entsprechend gilt es, diese Mittel zu beschaffen (Finanzierung) und zugleich darauf zu achten, dass die Renditevorgaben der Finanzmittelgeber (Investoren) erreicht und die Kapitalrückzahlung ermöglicht wird. Investitionen sind daher anhand ihrer Fähigkeit, gesetzte Einkommensziele der Investoren zu erfüllen, zu beurteilen. Das Modul "Investition und Finanzierung" lehrt Ihnen adäquate Methoden, mit denen eine insbesondere monetäre Beurteilung von Investitionsprojekten vorgenommen werden kann und welche Möglichkeiten der Finanzmittelbeschaffung bestehen. Inhaltlich greifen die Methoden auf Daten des Rechnungswesens zurück und nutzen diese zur zielorientierten Entscheidungsfindung. Zum Zwecke einer realistischen Beurteilung von Investitions- und Finanzierungsmöglichkeiten werden zudem steuerliche Aspekte berücksichtigt.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

5-6

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Ausgewählte Aspekte des Managements 6 5
Lerninhalte

Die Veranstaltung baut auf dem grundsätzlichen Managementverständnis auf, welches in den vorangegangenen Modulen des Studiengangs vermittelt wurde, und vertieft ausgewählte und weiterführende Aspekte des Managements. Studierende haben außerdem die Gelegenheit, ihre bislang erworbenen Fähigkeiten in den Bereichen „Wissenschaftliches Arbeiten“ und „Präsentationstechnik“ anzuwenden und weiterzuentwickeln. Studierende werden sich unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden mit spezifischen Aspekten der Managementlehre auseinandersetzen und ihre Ergebnisse im Rahmen einer Business-Präsentation im Auditorium präsentieren.

Prüfungsform

Vortrag

Studienabschnitt

6

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Integrationsgebiete

Wirtschaftsmathematik 1 1 5
Lerninhalte

Das Modul vermittelt grundlegendes mathematisches Verständnis und Fähigkeiten, die eine wissenschaftliche und quantitative Betrachtungsweise in der Betriebswirtschaftslehre erst ermöglichen. Inhaltlich wird besonderen Wert auf den ökonomischen Bezug der behandelten Aufgabenstellungen gelegt. Zu den wesentlichen Lerninhalten dieses Moduls zählen Matrizen, Lineare Gleichungssysteme, Funktionen mit einer unabhängigen Variablen, Differentialrechnung sowie die Integralrechnung.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

1

Kreditierung

5 ECTS

Workload

150

Wirtschaftsmathematik 2 2-3 7
Lerninhalte

Das Modul baut die im vorangegangenen Modul "Wirtschaftsmathematik 1" erlernten Grundlagen weiter aus und vermittelt so ein mathematisches Verständnis und Fähigkeiten, die eine wissenschaftliche und quantitative Betrachtungsweise in der Betriebswirtschaftslehre erst ermöglichen. Zu den wesentlichen Lerninhalten dieses Moduls zählen Matrizen, Lineare Gleichungssysteme, Funktionen mit einer unabhängigen Variablen, Differentialrechnung sowie die Integralrechnung.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

2-3

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Statistik 3-4 8
Lerninhalte

Das Modul baut auf die vorangegangenen Module "Wirtschaftsmathematik 1 und 2" auf und vermittelt ein mathematisches Verständnis und Fähigkeiten, die eine wissenschaftliche und quantitative Betrachtungsweise in der Betriebswirtschaftslehre erst ermöglichen.

Prüfungsform

Klausur (120 Minuten)

Studienabschnitt

3-4

Kreditierung

8 ECTS

Workload

240

Wirtschaftsrecht 1-2 6
Lerninhalte

Das Modul "Wirtschaftsrecht" stellt die rechtlichen Grundlagen für betriebswirtschaftliches Handeln dar. Nach Abschluss dieses Moduls kennen und verstehen Sie die wirtschaftswissenschaftliche, sozialwissenschaftliche sowie rechtliche Bedingungen für Unternehmen und können Methoden und Werkzeuge anwenden. Darüber hinaus kennen Sie die gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge und wissen, diese Größen systematisch in Beziehung zu setzen, ganzheitlich zu verstehen, zu analysieren, zu bewerten und zu vermitteln. Zu den wesentlichen Lerninhalten dieses Moduls zählen das Vertragsrecht, das Handelsrecht sowie das Gesellschaftsrecht.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

1-2

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

IT-Grundlagen 1 1-2 7
Lerninhalte

Die Kenntnis geeigneter IT-Werkzeuge sowie deren effiziente und effektive Nutzung stellt angesichts der zunehmenden IT-Durchdringung betrieblicher Prozesse eine wichtige Kompetenz dar. Aus diesem Grund sind im Studiengang Lehrveranstaltungen vorgesehen, die IT-Inhalte aufgreifen. Das Modul "Einführung in die Datenverarbeitung" vermittelt methodische und praktische Grundlagen zum Aufbau und der Entwicklung von Informationssystemen unter Verwendung von Datenbanken. In der betrieblichen Praxis zeigen sich häufig die Grenzen von Standard-Anwendungssystemen, die deren aufgaben- und unternehmensspezifische Anpassung erforderlich machen. Durch die Vermittlung von Grundkenntnissen der Softwareentwicklung wird ein Verständnis für die besonderen Herausforderungen der Programmierung geschaffen, um Möglichkeiten und Grenzen besser einzuschätzen und darauf aufbauend realistische Anforderungen an die IT formulieren zu können (deren konkreter Einsatz im Unternehmen wird im Modul "Betriebswirtschaftliche Anwendungssysteme" verdeutlicht). Das Modul setzt fundierte Kenntnisse gängiger Office-Software voraus, die z.B. durch Belegung eines vorbereitenden Seminars im ersten Semester erworben werden können.

Prüfungsform

Projektarbeit

Studienabschnitt

1-2

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

IT-Grundlagen 2 5-6 6
Lerninhalte

Das Modul soll die unterschiedlichen Möglichkeiten aufzeigen, betriebliche Prozesse durch Anwendungssysteme zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund werden zunächst gängige Methoden der Prozessmodellierung vermittelt. Integrierte ERP-Systeme bilden in vielen Unternehmen den zentralen Baustein der betrieblichen IT-Landschaft. Im Rahmen des Moduls wird den Studierenden ein vertiefter Einblick in ein ausgewähltes ERP-System gewährt. Der Fokus liegt dabei ausdrücklich auf den Möglichkeiten, betriebliche Prozesse durchgängig zu unterstützen. Dabei wird auf Inhalte Bezug genommen, die in den betriebswirtschaftlichen Modulen wie "Finanzbuchhaltung", "Kostenrechnung/Controlling" oder "Logistik/Operations Management" vermittelt werden. Die Studierenden werden zudem mit der Funktionalität, der Einführung und dem Betrieb weiterer betrieblicher Anwendungssysteme vetraut gemacht. Ein Schwerpunkt wird dabei auf analytische Informationssysteme gelegt, in denen statistische Methoden aufgegriffen werden.

Prüfungsform

Klausur (90 Minuten)

Studienabschnitt

5-6

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Wahlpflichtmodule

Wahlpflichtkurs 1 5 6
Lerninhalte

Im Studiengang Betriebswirtschaftlehre können Sie vier Wahlpflichtmodule aus dem jeweils aktuellen Katalog der Hochschule wählen. Die Wahlpflichtmodule können sowohl der inhaltlichen Spezialisierung und Vertiefung in bestimmten Themengebieten, z. B. Marketing, oder auch dem Blick über den Tellerrand auf fachfremde Gebiete, z. B. Energiewirtschaft, dienen. Sie können sich während Ihres Studiums für eine Vertiefungsrichtung entscheiden. Bescheinigt wird Ihnen die Vertiefung, wenn Sie drei der vier Wahlpflichtmodule und das Themengebiet der Bachelorarbeit in einem speziellen Fachgebiet der BWL wählen. Derzeit können Sie aus den nachstehenden Vertiefungsrichtungen wählen: Finanz- und Rechnungswesen, Human Resource Management, International Management, Logistik/ Operations Management und Marketing. Jedem Jahrgang wird ein Katalog von Wahlpflichtfächern zur Wahl gestellt, aus dem Sie sich gezielt Wahlpflichtfächer aussuchen können, die zu Ihrer gewählten Vertiefungsrichtung passen. Sollten Sie sich für die generalistische Ausbildung ohne Schwerpunkt entscheiden, stehen Ihnen darüber hinaus noch Wahlpflichtfächer zur Verfügung, die keiner Vertiefungsrichtung zugeordnet sind.

Prüfungsform

Hausarbeit

Studienabschnitt

5

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Wahlpflichtkurs 2 5 6
Lerninhalte

Im Studiengang Betriebswirtschaftlehre können Sie vier Wahlpflichtmodule aus dem jeweils aktuellen Katalog der Hochschule wählen. Die Wahlpflichtmodule können sowohl der inhaltlichen Spezialisierung und Vertiefung in bestimmten Themengebieten, z. B. Marketing, oder auch dem Blick über den Tellerrand auf fachfremde Gebiete, z. B. Energiewirtschaft, dienen. Sie können sich während Ihres Studiums für eine Vertiefungsrichtung entscheiden. Bescheinigt wird Ihnen die Vertiefung, wenn Sie drei der vier Wahlpflichtmodule und das Themengebiet der Bachelorarbeit in einem speziellen Fachgebiet der BWL wählen. Derzeit können Sie aus den nachstehenden Vertiefungsrichtungen wählen: Finanz- und Rechnungswesen, Human Resource Management, International Management, Logistik/ Operations Management und Marketing. Jedem Jahrgang wird ein Katalog von Wahlpflichtfächern zur Wahl gestellt, aus dem Sie sich gezielt Wahlpflichtfächer aussuchen können, die zu Ihrer gewählten Vertiefungsrichtung passen. Sollten Sie sich für die generalistische Ausbildung ohne Schwerpunkt entscheiden, stehen Ihnen darüber hinaus noch Wahlpflichtfächer zur Verfügung, die keiner Vertiefungsrichtung zugeordnet sind.

Prüfungsform

Hausarbeit

Studienabschnitt

5

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Wahlpflichtkurs 3 6 6
Lerninhalte

Im Studiengang Betriebswirtschaftlehre können Sie vier Wahlpflichtmodule aus dem jeweils aktuellen Katalog der Hochschule wählen. Die Wahlpflichtmodule können sowohl der inhaltlichen Spezialisierung und Vertiefung in bestimmten Themengebieten, z. B. Marketing, oder auch dem Blick über den Tellerrand auf fachfremde Gebiete, z. B. Energiewirtschaft, dienen. Sie können sich während Ihres Studiums für eine Vertiefungsrichtung entscheiden. Bescheinigt wird Ihnen die Vertiefung, wenn Sie drei der vier Wahlpflichtmodule und das Themengebiet der Bachelorarbeit in einem speziellen Fachgebiet der BWL wählen. Derzeit können Sie aus den nachstehenden Vertiefungsrichtungen wählen: Finanz- und Rechnungswesen, Human Resource Management, International Management, Logistik/ Operations Management und Marketing. Jedem Jahrgang wird ein Katalog von Wahlpflichtfächern zur Wahl gestellt, aus dem Sie sich gezielt Wahlpflichtfächer aussuchen können, die zu Ihrer gewählten Vertiefungsrichtung passen. Sollten Sie sich für die generalistische Ausbildung ohne Schwerpunkt entscheiden, stehen Ihnen darüber hinaus noch Wahlpflichtfächer zur Verfügung, die keiner Vertiefungsrichtung zugeordnet sind.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Studienabschnitt

6

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Wahlpflichtkurs 4 6 6
Lerninhalte

Im Studiengang Betriebswirtschaftlehre können Sie vier Wahlpflichtmodule aus dem jeweils aktuellen Katalog der Hochschule wählen. Die Wahlpflichtmodule können sowohl der inhaltlichen Spezialisierung und Vertiefung in bestimmten Themengebieten, z. B. Marketing, oder auch dem Blick über den Tellerrand auf fachfremde Gebiete, z. B. Energiewirtschaft, dienen. Sie können sich während Ihres Studiums für eine Vertiefungsrichtung entscheiden. Bescheinigt wird Ihnen die Vertiefung, wenn Sie drei der vier Wahlpflichtmodule und das Themengebiet der Bachelorarbeit in einem speziellen Fachgebiet der BWL wählen. Derzeit können Sie aus den nachstehenden Vertiefungsrichtungen wählen: Finanz- und Rechnungswesen, Human Resource Management, International Management, Logistik/ Operations Management und Marketing. Jedem Jahrgang wird ein Katalog von Wahlpflichtfächern zur Wahl gestellt, aus dem Sie sich gezielt Wahlpflichtfächer aussuchen können, die zu Ihrer gewählten Vertiefungsrichtung passen. Sollten Sie sich für die generalistische Ausbildung ohne Schwerpunkt entscheiden, stehen Ihnen darüber hinaus noch Wahlpflichtfächer zur Verfügung, die keiner Vertiefungsrichtung zugeordnet sind.

Prüfungsform

Klausur oder Hausarbeit

Studienabschnitt

6

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Studium Generale

Englisch 1-6 7
Lerninhalte

Das Modul soll basierend auf den in der Schule vermittelten Sprachkenntnissen die Studierenden in die Lage versetzen, sich im allgemeinen Geschäftsleben verständlich zu machen und schriftliche Dokumente anzufertigen. Darüber hinaus werden die Studierenden nach Abschluss des Moduls erfolgreich an internationalen Tagungen, Meetings und Verhandlungen teilnehmen.

Prüfungsform

Portfolio-Prüfung

Studienabschnitt

1-6

Kreditierung

7 ECTS

Workload

210

Französisch / Spanisch 1-4 6
Lerninhalte

Das Modul "Französisch" richtet sich an Studierende mit und ohne Französischvorkenntnisse. Die Studierenden ohne oder mit geringen Vorkenntnissen werden auf Niveau A1 (1. und 2. Semester) und A2 (2. und 3. Semester) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) unterrichtet und geprüft. Die Studierenden, die in der Schule mindestens vier Jahre Französisch belegt haben, werden auf Niveau B1 des GER unterrichtet und geprüft. Ziel des Moduls ist es, die im GER beschriebenen kommunikativen Sprachkompetenzen für das Niveau A2 bzw. B1 zu erreichen, um sich in einem internationalen Arbeitsumfeld in französischsprachigen Ländern zurechtzufinden. Für die Studierenden besteht die Möglichkeit, ihre linguistischen Kenntnisse und Kompetenzen auf höheren Niveaus prüfen zu lassen, indem sie die externe internationale Prüfung der IHK Paris "Diplôme de français professionnel" ablegen (Niveau B2 und C1). Alternativ können Sie das Modul "Spanisch" belegen. Das Modul richtet sich an Studierende mit und ohne Spanischvorkenntnisse. Die Studierenden ohne oder mit geringen Vorkenntnissen werden auf Niveau A1 (1. und 2. Semester) und A2 (2. und 3. Semester) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) unterrichtet und geprüft. Die Studierenden, die in der Schule über drei Jahre Spanisch belegt haben, werden auf Niveau B1 des GER unterrichtet und geprüft. Ziel des Moduls ist es, die im GER beschriebenen kommunikativen Sprachkompetenzen (linguistische, soziolinguistische und pragmatische) für das Niveau A2 bzw. B1 zu erreichen, um sich in einem internationalen Arbeitsumfeld in spanischsprachigen Ländern zurechtzufinden.

Prüfungsform

Portfolio-Prüfung

Studienabschnitt

1-4

Kreditierung

6 ECTS

Workload

180

Seminare aus dem aktuellen Angebot 1-7 8
Lerninhalte

Grob können die angebotenen Seminare in die Bereiche Schlüsselqualifikationen, Ethik/Soziales und Internationales unterteilt werden. Die Studierenden können sich Inhalte zu diesen Bereichen nach eigenem Belieben zusammenstellen. Damit unterstützen die Seminare alle in den Studiengängen definierten Qualifikationsziele, insbesondere die Ziele, die ethische und persönlichkeitsbildende Aspekte formulieren. Im Seminarangebot finden sich aktuell zum Bereich "Schlüsselqualifikationen" beispielsweise Themen wie ∎ Rhetorik ∎ Zeit- und Selbstmanagement oder auch ∎ Business Knigge. Im Seminarangebot finden sich aktuell zum Bereich "Ethik/Soziales" beispielsweise Themen wie ∎ Politik und Wirtschaft ∎ Persönlichkeit und Erfolg in der neuen Arbeitswelt oder auch ∎ Gesprächsmanagement. Im Seminarangebot finden sich aktuell zum Bereich "Internationales" beispielsweise Themen wie ∎ Sprachen ∎ Entwicklung der Weltwirtschaft ∎ Globalisierung oder auch ∎ Internationales Wirtschaftsrecht. Weitere Themenbereiche sind momentan u.a. PowerPoint oder auch Projektmanagement.

Studienabschnitt

1-7

Kreditierung

8 ECTS

Bachelorarbeit

Bachelorthesis 7 12
Lerninhalte

Mit der Bachelorarbeit wird das Studium an der NORDAKADEMIE im 7. Semester abgerundet. Dabei baut die Arbeit in Abhängigkeit von der zu behandelnden Thematik mehr oder minder auf dem Inhalt sämtlicher Module des Studiums auf. In der Bachelorarbeit weisen Sie nach, dass Sie in der Lage sind, innerhalb der Bearbeitungsfrist eine anwendungsbezogene Aufgabe selbständig auf wissenschaftlicher Grundlage methodisch bearbeiten zu können. Das Thema der Bachelorarbeit können Sie in Abstimmung mit Ihrem Ausbildungsbetrieb oder dem betreuenden Dozenten an der NORDAKADEMIE wählen. Selbstverständlich können Sie auch ein eigenes Thema für Ihre Bachelorarbeit vorschlagen.

Prüfungsform

Bachelorthesis

Studienabschnitt

7

Kreditierung

12 ECTS

Workload

360

Praxisanteile / Praktika

Transfermodule 2-7 30
Lerninhalte

Das Transfermodul Theorie/Praxis stellt das wichtigste Element der Verzahnung zwischen dem theoretischen Studium an der Hochschule und der praktischen Ausbildung in den Kooperationsunternehmen dar. Dabei müssen die Studierenden insgesamt 6 Transferleistungen Theorie/Praxis anfertigen.

  • Studenten können das Thema für die Transferleistung Theorie/Praxis frei wählen. Sie sind ausdrücklich dazu aufgerufen über ein für sie und ihr Unternehmen passendes Thema zu schreiben.
  • Für die ersten fünf Transferleistungen Theorie/Praxis sind keine spezifischen Inhalte vorgegeben.
  • Die 6. Transferleistung Theorie/Praxis kann eine auf die betriebliche Praxis bezogene Vorstudie zur Bachelorarbeit sein.

Studienabschnitt

2-7

Kreditierung

30 ECTS

Gesamt ECTS 210