Duale Bachelorstudiengänge

Mit der Praxis studieren

Ihre Auszubildenden in den dualen Bachelor-Studiengängen profitieren von einer engen Verzahnung zwischen den an der Hochschule vermittelten theoretischen Grundlagen und den während der Praxisphasen stattfindenden Anwendung im betrieblichen Alltag (siehe z.B. auch Praxisberichte).

Die Theorie- und Praxisphasen werden im blockweisen Wechsel absolviert. Die Theoriesemester dauern jeweils 10 Wochen, die Praxisblöcke im Mittel 13 Wochen, sodass für die Studierenden noch maximal 6 Wochen Jahresurlaub verbleiben.

Zur Durchführung des dualen Studiums wird ein dreiseitiges Vertragsverhältnis geschlossen: Hochschule und Unternehmen schließen einen Kooperationsvertrag, die Bewerberin oder der Bewerber schließen für die Dauer des Studiums einen Praktikumsvertrag und die/der Studierende wird an der NORDAKADEMIE immatrikuliert.

Als Kosten fallen für Sie als Kooperationspartner neben den unternehmensinternen Ausbildungskosten die Praktikumsvergütung sowie die Studiengebühren für die Hochschule an.

Diesen Kosten steht jedoch bereits nach kurzer Zeit ein erheblicher Nutzen durch die Mitarbeit der überdurchschnittlich motivierten und sehr engagierten Studierenden gegenüber.

Falls Sie wissen möchten, welche Erfahrungen andere Unternehmen mit dem Ausbildungsmodell der NORDAKADEMIE gemacht haben, stehen Ihnen auch die Mitglieder des betrieblichen Beirates der Hochschule zur Verfügung.

Absolventen des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre eröffnen sich vielseitige Einsatzbereiche in der gesamten Wirtschaft. Um dieses breite Spektrum an beruflichen Tätigkeiten optimal zu bedienen, bietet das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der NORDAKADEMIE die Wahlmöglichkeit zwischen einer generalistischen, breit aufgestellten Ausbildung und der Spezialisierung in einer Vertiefungsrichtung. Ein vielfältiges Wahlpflichtangebot, eine umfassende Schulung der Soft Skills und eine fundierte Fremdsprachenausbildung bilden Ihren Nachwuchs gezielt aus.

Ganz neu im Studiengang Betriebswirtschaftslehre wird die Vertiefungsrichtung International Management angeboten. Mit englischsprachigen Veranstaltungen und einem integrierten Auslandssemester liegt der Fokus dieses Schwerpunkts deutlich auf dem internationalen Marktgeschehen.

So können die Studierenden bereits während des Studiums gezielt auf professionelle Tätigkeiten im Unternehmen vorbereitet werden.

Der Studiengang International Business bereitet die Studierenden auf die Arbeit in einem internationalen Betrieb oder Geschäftsfeld vor. Das betriebswirtschaftliche Studium wird auf Englisch absolviert. Die Studieninhalte sollen gewährleisten, dass ein sicheres Gespür für die internationalen und interkulturellen Aspekte des Geschäftslebens entwickelt werden. Dabei sind das integrierte Auslandssemester und die Einbindung ausländischer Gastdozenten von zentraler Bedeutung. Das Studium bereitet die Studierenden umfassend auf zukünftige Führungs- und Managementaufgaben vor, insbesondere auf internationaler Ebene. 

Reservierungen für Studienplätze nimmt Frau Gladiator gern entgegen.

Wirtschaftsingenieure sind aufgrund ihrer breit angelegten Qualifikation gesuchte Fachkräfte.

Ihre technisch-kaufmännische Ausbildung befähigt sie, gleichzeitig in zwei Richtungen zu denken und in Schnittstellenbereichen in Unternehmen tätig zu sein: z. B. in der Logistik, der Fertigungsorganisation, im Controlling oder im Technischen Vertrieb.

Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen erhalten Studierende eine fundierte interdisziplinäre Ausbildung sowohl im Bereich der Ingenieur- als auch der Wirtschaftswissenschaften.

Das Wahlkursangebot bietet Vertiefungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten sowohl im technischen als auch im betriebswirtschaftlichen Bereich. Eine breite Palette an Seminaren im Rahmen eines Studium Generale sowie ein fakultatives Auslandssemester runden das Studienangebot ab.

Der bestmögliche Einsatz von IT in Unternehmen erfordert eine enge Verzahnung von fundierten Informatikkenntnissen und betriebswirtschaftlichem Know-how.

Durch die Fähigkeit,„beide Seiten der Medaille“ beurteilen zu können, überbrücken Wirtschaftsinformatiker die Kluft zwischen Entwicklern und Anwendern.

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik ist integrativ angelegt und basiert auf drei Säulen:

Der Bereich Informatik vermittelt die Grundlagen der modernen IT, die Wirtschaftsinformatik zeigt die Verzahnung zwischen Informatik und Betriebswirtschaft auf, und die Betriebswirtschaftslehre eröffnet den Blick auf die ökonomischen Aspekte der beruflichen Praxis.

Interdisziplinär angelegt ist auch das Wahlkursangebot der Hochschule mit aktuellen Themen aus dem IT-Bereich und den Wirtschaftswissenschaften. Zahlreiche Seminare sowie das fakultative Auslandssemester ermöglichen eine weitere individuelle Schwerpunktbildung.

Unternehmen, die eigene Softwareentwicklung betreiben, benötigen hoch qualifizierte Fachkräfte.

Angewandte Informatiker nutzen effiziente Prozesse und professionelle Werkzeuge, um moderne Anwendungssysteme zu entwerfen und zu programmieren.

An der NORDAKADEMIE ausgebildete Angewandte Informatiker sind nicht nur Fachkräfte für Softwareentwicklung und Gestaltung von IT-Systemen. Sie verfügen auch über wichtige Kenntnisse in Datenschutz und Datensicherheit, Usability sowie gesellschaftlichen Fragen der Informatik und können sich somit optimal in die betriebliche Praxis integrieren.

Studierende der Angewandten Informatik finden an der NORDAKADEMIE zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Schwerpunktbildung. Darüber hinaus vermittelt das Studium Generale wichtige Schlüsselqualifikationen und der Studienaufbau ermöglicht ein fakultatives Auslandssemester.

Kontakt

Cornelia Meier
Firmenbetreuung
Telefon: 04121 4090-126
E-Mail

Jörg Meier
Firmenbetreuung
Telefon: 04121 4090-113
E-Mail

Anette Schwarz-Rostock
Firmenbetreuung
Telefon: 04121 4090-154
E-Mail

Informationsbroschüre Betriebswirtschaftslehre und International Business

Praxisberichte

Praxisberichte verbinden Theorie und Praxis.

Welche Vorteile haben Sie als Unternehmen von der dualen Ausbildung?

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen und Antworten von Unternehmen an uns zusammengestellt.